#pmdd2020 im Februar zwischen Büchertraum und toller Gesellschaft!

#PmdD2020

enthält (unbezahlte) Werbung*

Am Freitag war wieder einmal Zeit für den #PmdD2020 oder auch „Picture my day Day! Einen ganzen Tag lang nehme ich euch mit und zeige euch, was ich so mache. Wie passend, denn am Freitag war auch endlich mal wieder etwas Me-Time in Form von einem Stammtisch bei Dussmann, den ich jedes Mal sehr genieße. In netter Runde sitzen, über spannende Themen quatschen und einfach mal ein bisschen abschalten.

Am Morgen war ich noch etwas unsicher, ob ich dieses Mal wirklich hinfahren können würde…

In der Nacht hörte ich nämlich Husten aus zwei Zimmer. Oh man, es geht schon wieder los. Doch Entwarnung, der Mann schickte mich los. Der war nämlich an diesem Tag zu Hause und hatte sich frei genommen. Mein #PmdD2020 war also gerettet!

#PmdD2020

Nach meiner morgendlichen Runde, die dieses Mal etwas kürzer ausfiel, weil ja ein Kind mal wieder zu Hause blieb, fuhr ich mit dem Bus Richtung Stadt, wo ich etwas Geld abheben wollte. Anschließend stieg ich am Bahnhof in den Zug hinzu, in dem ich Jenny und ihre kleine Tochter treffen würde. Hach, es ist immer wieder eine Freude!

Frühstück

Regelmäßig treffen wir uns mit anderen tollen Menschen im Restaurant unten bei Dussmann, wo wir gemeinsam frühstücken und uns ein bisschen austauschen.

#PmdD2020

Ein kleines Highlight und Ritual jedes Mal sind die kleinen Sprüche, die den Getränken beiliegen. Reihum lesen wir unseren Spruch vor und machen uns Gedanken dazu. ich mag meinen dieses Mal sehr.

#PmdD2020
Foto von Alu von Grossekoepfe

Ein toller Schnappschuss von Alu. Danke für den schönen Moment, den du da eingefangen hast! Er zeigt ganz wunderbar, wie entspannt und fröhlich wir in diesen Runden sind. Hier zusammen mit Anne und Steffi.

„Es gibt eine unbezahlbare „Währung“ gegen die „Einsamkeit“. Freunde.“ – Klaus Seibold

Ein weiteres kleines Ritual ist jedes Mal das Gruppenfoto, auf dem wir die lustige Runde aus tollen Menschen festhalten.

Stammtisch
Foto von Alu von Grossekoepfe, gemacht von Anna Böhm

Dieses Mal mit dabei waren Jenny von Kinderchaos Familienblog, Anne von X – Mal anders sein, Janet von Kinderbuchlesen, Steffi von Biber & Butzemann, Alu von Grossekoepfe und Anna Böhm, die für die tollen Kinderbücher rund um Emmi & Einschwein verantwortlich ist. Ihr kennt sie sicherlich.

Stammtisch
Foto von Janet von Kinderbuchlesen

Spätestens, wenn die Gruppenfotos anstehen, fallen wir wohl ein wenig auf im „Ursprung“, so heißt das gemütliche Café im Untergeschoss. Aber es zeigt auch immer, wie viel Spaß wir dabei haben.

Im Anschluss geht es dann immer noch ein bisschen Bücher  stöbern

Nach einem leckeren und Bauch füllendem Essen geht es natürlich immer noch ein bisschen Bücher stöbern. Wenn man sich schon im Kulturkaufhaus befindet, gehört das auf jeden Fall dazu.

#PmdD2020

Fatal, denn ich finde eigentlich IMMER ein Buch, das ich in keinem anderen Buchladen gesehen habe, das ich dann am Ende mitnehmen muss. Dieses Mal gab es für den großen Sohn für einen Vortrag in der Schule ein Buch über Vulkane (Affiliate) und für den kleinen Sohn ein Buch über Drachen (Affiliate). Nebenher entstanden noch ein paar schöne Fotos, die ich vielleicht mal auf FB oder so zeige und spannende Empfehlungen, die wir uns gegenseitig immer geben.

Rückweg

Dann war es Zeit den Rückweg anzutreten. Janet brachte wieder meine kleine Leckereien für jeden mit. Schokolade von Herzen quasi, die ich genüsslich auf dem Rückweg aß und dabei nochmal an die schönen letzten Stunden zurück dachte.

Kein #pmdd2020 ohne Fußball, wie es scheint…

Zu Hause warteten meine drei Helden auf mich. Der Mann hatte die Kinder mit leckerem Mittagessen versorgt und der große Sohn lernte noch ein wenig für ein Gedicht. Dann ging es schon wieder los. Ab in die Sportklamotten und dicken Winterjacken. Zeit für Training auf dem Sportplatz.

#PmdD2020

Der Jahrgang vom großen Sohn hat einmal in der Woche draußen Training und einmal in der Halle. Ich will gar nicht darüber nachdenken wie es ist, wenn wir gar keine Halle mehr bekommen. So kalt. Wobei es dieses Mal glatt ging. Die Sonne kam raus und zeigte sich von ihrer besten Seite. Ich war genau richtig angezogen und fror so ausnahmsweise mal nicht. Die Kinder sind ja wenigstens immer in Bewegung.

Training

Auch die Sonne ist nun immer länger da und es wird erst zum Ende des Trainings hin dunkel. Am nächsten Tag stand auch das erste Blitzturnier auf dem Platz an und so hoffte ich, dass das Wetter da ebenso schön sein würde.

Der Tag endete für mich aber noch nicht mit dem Training

Pünktlich zum Trainingsende stand der Held mit dem Auto am Platz und sammelte den große Sohn ein, damit er schnell ins Warme kommen würde.

#PmdD2020

Für mich ging es aber noch weiter. Als Betreuerin der Mannschaft vom großen Sohn blieb ich heute noch länger, da der Verein eine Trainer/Betreuer Sitzung einberufen hatte. Auf dieser sollten unter anderem die neuen Trainingszeiten besprochen und die Veränderungen für die neue Saison geklärt werden. Uiuiui…

#PmdD2020

Ich war aber dennoch froh, als ich dann um 20 Uhr endlich zu Hause eintrudelte, wo mich der Mann schon mit einem Teller Nachos und einem guten Film erwartete. Endlich Wochenende.

Und das war unser bzw. eher mein #PmdD2020. Wie war euer Tag so? Mehr Beiträge dazu findet ihr hier.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #pmdd2020 enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.