1000 Fragen an mich (521 – 540) – Fragen ohne Antworten? Gibt es nicht!

1000 Fragen

Es ist Samstag und die Sonne scheint. Ist das nicht herrlich? Habt ihr heute gut schlafen können und seid ausgeschlafen? Ich war heute auch schon draußen und es war schon morgens um 9 Uhr wirklich warm. Ich bin gespannt, was der Tag noch bringen wird. Fest steht, dass ich ihn sicherlich (oder hoffentlich) dann produktiv im Garten umsetzen werde. So der Plan zumindest.

Daher gibt es für euch hier heute seit längerem mal wieder ein paar Antworten zu den 1000 Fragen nach feiersun.

1000 Fragen an mich – Über klassische Musik, mein Leben als Film und mehr…

Dieses Mal sind so einige Fragen dazwischen, die ich wirklich spannend finde. Daher kommt hier nun die nächste Runde der 1000 Fragen, die ihr bei feiersun findet.

521. Welcher Dokumentarfilm hat dich beeindruckt?
Vor drei Jahren sah ich mal durch Zufall eine Dokumentation zum Thema Minimalismus, wo ein Mann aus China darüber berichtete, wie er beschloss mit seiner Familie im Minimalismus zu leben. Sie änderten alles und reduzierten es auf das Nötigste und waren sehr glücklich damit. Dieser Beitrag beschäftigte mich noch viele Tage und ich schrieb sogar einen Artikel darüber. Wenn ich das so lese, muss ich direkt wieder darüber nachdenken, wie wir hier leben und ob sich nicht hier und da noch etwas ändern lassen würde.

522. Machst du in der Regel das, was du willst?
Jein. Mehr als früher, würde ich sagen. Ich habe mich immer sehr nach den anderen ausgerichtet, doch das hat ziemlich nachgelassen und mir ist es nicht mehr ganz so wichtig mit dem was ich tue anderen zu gefallen. Ich sage eher mal nein und ziehe mein Ding durch. Klar geht das nicht immer, aber doch öfter als früher.

523. Wie weit hast du deine Vergangenheit hinter dir gelassen?
Kaum. Ich hänge ihr oft nach und bin dabei etwas wehmütig. Vieles aus meiner Vergangenheit fehlt mir sehr, aber man lernt damit umzugehen und sich auf neue Dinge zu fokussieren.

524. Was solltest du eigentlich nicht mehr tun?
.Schokolade essen und Dinge verdrängen.

525. Magst du klassische Musik?
Einige Stücke finde ich wirklich schön, aber ich höre sie nur dann, wenn sie zu meiner Stimmung passen. Es gehört eher nicht zu der Sorte Musik, die ich viel höre.

526. Wie aufgeräumt ist es in deinem Kopf?
Kaum. Ich habe immer so viele Dinge gleichzeitig im Kopf, dass ich manchmal gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Deshalb brauche ich auch ständig meine Listen, um Prioritäten festlegen zu können.

1000 Fragen

527. Welches Gedicht magst du sehr?
Der Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe, auch wenn es schrecklich zu lernen war in der Oberschule. Und John Maynard von Theodor Fontane, obwohl es doch so traurig ist.

528. Bist du ein guter Verlierer?
Absolut. Für manche nicht nachvollziehbar, weil ich selten hohe Ambitionen zum Gewinnen zeige. Für mich liegt der Schwerpunkt beim Spielen ja meist bei der gemeinsamen Zeit, die man da verbringt. Wobei ich mich schon gerne mal mit anderen Challenge und natürlich dabei gut abschneiden möchte, dennoch braucht es nicht den ersten Platz, sondern einfach die gegenseitige Motivation.

529. Wer sollte dich spielen, wenn man dein Leben verfilmen würde?
 Zooey Deschanel bitte! Und dann im Stil von Jessica Day aus der Serie „Jess“. Wobei ich befürchte das spiegelt nur das Idealbild wieder, das ich gerne von mir hätte. Dennoch denke ich, sie würde mich ganz gut treffen können.

530. Wie viel Zeit brauchst du, um dich für einen festlichen Anlass zu stylen?
Hm… bei mir ist meist das größte Problem, dass ich nicht weiß, was ich anziehen soll, weil ich plötzlich alles doof finde und mich aus kritischen Augen anderer sehe. Sobald ich mich aber entschieden habe, geht es eigentlich recht fix. Also sobald das „Kleid“ steht bin ich innerhalb einer halben Stunde maximal fertig. Man gehe aber doch eher von einer Stunde aus, weil ich eben doch erst einmal (typisch Frau) 5 Kleider probiere, bis ich denke, dass es ok ist.

531. Wer hat für dich Vorbildfunktion?
Niemand bestimmtes. Es kommt natürlich auf die Situation an. Sportlich gesehen zum Beispiel meine Schwester, aber auch im kreativen Bereich. Viele Blogger. Meine Familie, aber auch meine Kinder… jeder hat Einfluss in bestimmten Bereichen auf mich und gibt mir Inspiration.

532. Würdest du etwas stehlen, wenn du nicht dafür bestraft würdest?
Nein, ich denke nicht…

533. Hättest du gern eine andere Haarfarbe?
Ja, sehr gerne. Ich muss inzwischen ja immer wieder nachfärben, weil es oben immer weißer wird. Das erschwert mir die Farbwahl, gerade, weil ich es gerne in schönen Rottönen hätte. So beschränkt es sich nun aber auf ein dunkles Braun und selbst da muss ich aufpassen, dass ich nicht den falschen Farbton mitnehme.

534. Was ist der grösste Unterschied zwischen dir und deinem Partner?
Wir treffen Entscheidungen sehr unterschiedlich und brauchen meist auch unterschiedlich lange, um diese zu treffen.

535. Wo isst du zu Hause am liebsten?
Ganz banal am Esstisch oder bei schönem Wetter draußen auf der Terrasse.

536. Wenn alles möglich wäre: Welches Tier hättet du gern als Haustier?
Ein Eichhörnchen. Ich liebe sie. Ihre Fellfarbe, das niedliche Näschen und wie flink sie sind. Es dürfte überall in unserem Haus herumklettern, hätte eine Höhle und ich einen Grund, um hier und da einen Birkenstamm hinzustellen *lach*.

537. Auf welche Frage wusstest du in letzter Zeit keine Antwort?
Auf so manche Fragen. Viel geht derzeit in unseren Köpfen vor und ich kann leider nicht alle Fragen beantworten. Zuletzt sprach der große Sohn mit uns über ein schwarzes Loch, das 1000 Lichtjahre von uns entfernt sein soll. Eine Sorge, die ihn beschäftigt zusätzlich zu all dem Corona-Zeugs derzeit, das auch ständig neue Fragen aufwirft.

538. Was ist in deinen Augen die grossartigste Erfindung?
„Warmes Wasser aus der Wand, wie krass ist das denn bitte“, sagte während meiner Ausbildung mal einer und das ist so ein Moment, den ich nie vergessen werde. Aber auch die Möglichkeit von einem Moment zum anderen heutzutage mit jedem auf der Welt in Kontakt treten zu können.

539. Wenn du emigrieren müsstet: In welches Land würdest du auswandern?
Schottland. An die Küste. In eine Hütte… herrlich.

540. Nach welchen Kriterien suchst du einen Film aus?
Ich mag keinen Horror und Drama haben wir genug im Alltag. Daher muss ein Film mich abends meist einfach berieseln. Er muss Spaß machen.

1000 Fragen

Wer sollte ich euch in einem Film spielen?

Die Frage von den 1000 Fragen fand ich heute tatsächlich am interessantesten. Ich musste auch gar nicht lange überlegen. Ich wüsste auch direkt, wer dann in die Rolle von meinem Mann schlüpfen würde. Bei den Kindern müsste ich sicherlich einen Moment länger überlegen, denn mit Kinderdarstellern kenne ich mich ja so gar nicht aus.

Wie würde der Titel eures Lebens lauten und wer würde euch spielen? Erzählt doch mal… Das finde ich wirklich mega spannend!

Die 1000 Fragen findet ihr übrigens bei feiersun, wenn ihr es selber mal versuchen wollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.