#ZfV2020 im August – Wird nun alles wieder normal?

Veränderungen

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Der große Sohn ist nervös. Sehr. Nur noch wenige Tage und die Schule geht wieder los. Ich weiß, dass ich viele der Beiträge in den letzten Tagen mit diesem Thema eingeleitet habe, aber genau das ist das Thema, welches uns alle derzeit stark fesselt. Der Sohn ist vor allem nervös, weil sein schulischer Weg nun auf einer neuen, deutlich größeren Schule weitergehen wird. Er ist der einzige der wechselt und er kennt niemanden auf der neuen Schule. Wir als Eltern haben wirklich ziemlich Respekt vor dem mutigen Schritt den er da geht. So viele Veränderungen auf einmal.

Die Presse lässt uns aber kaum noch Raum zum atmen. Maskenpflicht in den Schulen, zweite Welle, Vorbereitungen auf weiteres Homeschooling, mehr digitales lernen und und und… Ich möchte ehrlich nicht in der Haut meines Kindes stecken. Es muss sich nun sowieso schon einer sehr beängstigenden Situation stellen und dann wird das alles noch zusätzlich erschwert durch die aktuelle Lage auf der ganzen Welt.Sehnsüchtig warten wir auf Meldung von der Schule, wie es nun nächste Woche laufen soll. Wann sollen die Kinder zu Schule kommen, wer ist überhaupt der Lehrer und wie verläuft der Tag an sich? Müssen wir noch etwas besorgen, wie wird die nächste Zeit geplant sein. So viele Fragen und noch deutlich mehr Unsicherheiten.

Vor kurzem war unser größtes Problem noch, wie wir den Alltag mit dem Wechsel bewältigen werden…

Längerer Schulweg, etwas umfangreicherer Stundenplan vermutlich. Beides Zeitfaktoren, die natürlich auch Einfluss auf den restlichen Alltag und die Terminplanung der restlichen Familie nehmen wird. Die Zeiten für das Kitakind werden sich etwas verändern, wir müssen den morgendlichen Weg anders regeln, wodurch sich auch unsere morgendliche Routine ändern wird. Das alles kombiniert mit Fußballtraining und Zeit für die Freunde. 

Ja, der August wird ein Monat, in dem wir uns nochmal alle vollkommen neu finden müssen. Vor allem eine neue Routine finden müssen.Wir werden sicherlich viel mehr hin und her fahren als früher, auch mal abends am Schulkram sitzen, damit auch Zeit für den geliebten Fußball bleibt, der ja auch nicht darunter leiden soll. Wann bringe und hole ich das Kitakind und so weiter. Aber all diese Veränderungen bekommen wir alles schon hin. 

Veränderungen

Ablenkung von den kommenden Veränderungen gab es ganz viel im Juli!

Das alles, was ich eben an kommenden Veränderungen aufgezählt habe, war unter anderem der Grund dafür, dass wir den Juli und die Sommerferien so Action reich verbracht haben. Wir wollten die viele Freizeit einfach intensiv ausnutzen. Dafür blieb zwar so einiges, was ich mir vorgenommen hatte, liegen, aber alles zu Gunsten von schönen Erlebnissen als Familie. Wir haben vieles von den Dingen umgesetzt, die wir uns schon länger mal vorgenommen haben und waren aktiv, wie schon lange nicht mehr. Das war toll und ich habe es sehr genossen, auch wenn der Akku von allen gegen Ende merklich leer gelaufen war.

Andere Dinge, wie das Intervallfasten, das abendliche gemeinsame Muskeltraining, Nähprojekte und Arbeiten am Haus sind dem zwar zum Opfer gefallen, sind dafür aber auch noch verschoben und nicht aufgehoben. Ich denke das alles macht eher wieder Sinn, wenn wir unsere neue Routine gefunden haben. Wenn wir uns in diesen neuen Alltag eingelebt haben. Daher werde ich mir für den August auch nicht zu viel vornehmen. Ich glaube wirklich, dass die Priorität vor allem erst einmal darin liegt, das gemeinsam zu wuppen und uns gegenseitig zu unterstützen.

Zeit für Veränderungen: Vorhaben für August 2020 im Detail!

Mir schwirren zwar wirklich viele Projekte im Kopf herum, aber ich glaube, ich muss das Ganze erst einmal vernünftig entschleunigen und uns Raum für die kommenden Veränderungen geben. Daher liegen viele Ziele dieses Mal weniger im Freizeit- und dafür mehr im familiären Bereich. Ein bisschen persönliche Selbstliebe sollte aber auch nicht fehlen. Also schauen wir mal, was uns für den August so einfällt und wichtig erscheint.

 Veränderungen 

Für August sehen diese Punkte wie folgt aus:

01. Selbstliebe

  • Sportliche Aktivitäten – 3 Mal die Woche Laufen, Stepper oder Fahrrad (20/12)
  • Muskelaufbau – Mit dem Helden unter der Woche abends 10 Minuten Muskelaufbau (9/15)
  • Sportlicher Ausgleich – 3 Mal die Woche Yoga o.ä. (5/12)

02. Kreativ

  • Lesen: Im aktuellen Buch (Affiliate Link) weiterlesen ( 300/300 Seiten ca.)
  • Häkeln: einen Niffler häkeln
  • Nähen:  Neue Behelfsmasken für die Schule (6/6)
  • Zeichnen: 1 Ausmalbild für euch, 1 Aquarell

03. Familienmensch

  • Aktivitäten: Escape Room, Kletterwald, Indoor-Tennis, Soccergolf
  • Spieleabend
  • Momente zu Hause: Familienfilmabend mit allem, was dazu gehört, gemeinsam abends zum Einschlafen lesen
  • den neuen Schulalltag und den Schulwechsel meistern

04. Home sweet Home

  • Stoffe ausmisten/aussortieren
  • Spielzeug bei Kleinanzeigen einstellen (0/5 Sachen)
  • Flur neue Leisten 
  • neue Alltagsroutine finden 
  • Haushaltslisten reaktivieren und modifizieren

05. Bloggerleben

  • Projekte weiterführen (12von12, 1000 Fragencreadienstagpmdd2020)
  • Jeden Tag auf mindestens einen Blog einen Kommentar unter einem aktuellen Beitrag hinterlassen (25/30)
  • Umfrage über Inhalt des Blogs (Meinung der Leser) – Was interessiert euch, was gefällt euch
  • Beitrag über die Pflanzkisten hinten im Garten
  • 2 Gewinnspiele
  • Gewinne verschicken
  • Kinderbuchwoche zum Schulbeginn

Im August finden wir uns alle noch einmal neu…

Veränderungen sind nie einfach. Schon gar nicht für Kinder. Der Miniheld und ich, wir sind beide zum Beispiel totale Gewohnheitstiere und kommen nur schwer mit massiven Veränderungen in unserem geregelten Alltag zurecht. Wir mögen die Dinge gerne so wie sie sind und haben immer eine Zeit lang daran zu knappern, wenn etwas plötzlich anders für uns wird. Das merkt man uns aktuell auch intensiv an.

Veränderungen

Ich glaube am wenigsten umgesetzt bekomme ich diesen Monat die kreativen Projekte. Das Ausmisten wird sicherlich wieder mehr in den Fokus rücken, einfach um mich Vormittags auch mehr abzulenken. Ich bin ehrlich gespannt, wie der August nun für uns alle weiter gehen wird.

*Anmerkung: Der Artikel über Veränderungen enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.