#Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im August #04

#Freitags5

*Werbung* Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen derselbigen erhalten.

Nun liegt sie also hinter uns. Die erste Woche mit Kita UND Schule. Ich war ganz schön aufgeregt und letztendlich ging es doch eigentlich ganz gut. Ein paar Tränchen dann und wann gab es schon, aber ich glaube ich kann mich nicht beklagen. Für mich selber war die Woche etwas schwieriger, aber dazu komme ich weiter unten dann. Heute möchte ich euch also wieder mitnehmen und ein paar Eindrücke aus einer nun ziemlich alltäglichen Woche im Heldenhaushalt. Habt ihr Lust auf die #Freitags5?

***

Meine #Freitags5 #Freitagslieblinge

#Freitags5

Meine Lieblingslektüre der Woche –  Das Freundebuch ging rum. Erst einmal war der Miniheld intensiv damit beschäftigt den Pinguin bunt zu malen und hätte am Liebsten auch gleich die anderen Tiere mit Farbe versehen, aber es wurde dann doch weitergereicht. Klar, dass dann als nächstes der große Bruder reinschreiben sollte und dann die Sandkasten – Freundin. 

***

#Freitags5

Mein Lieblingsessen der Woche –  Ich muss mich in diesen neuen Alltag echt erst einmal reinfuchsen. Da ich nicht wusste, wie viel Zeit ich wegen der Eingewöhnung in der Kita verbringen würde, gab es recht einfache Mahlzeiten, die schnell vorbereitet und schnell warm gemacht sind. Sehr gut eignen sich da zum Beispiel die Würstchen im Schlafrock und da das Heldenkind die Würstchen nicht mag, gab es auch einfach ein paar mit Frischkäse gefüllt. Sehr gut ist auch Spagetti oder Gnocchi – Pfanne. Das lässt sich alles immer recht fix zubereiten.

***

#Freitags5

Meilensteine der Kinder –  Ja, was soll ich dazu sagen. Wir haben hier nun also ein Kita – und ein Schulkind. Ich hatte etwas Bammel, dass der Miniheld wieder ein bisschen Einstiegsprobleme haben könnte, da es für ihn ja fast alles wieder neu war (neue Lehrerin, die Hälfte der Klasse neu usw.), aber er hat das super gemacht. Ein Vorteil war sicher, dass er einfach schon mit Kindern weiter ging, die er kannte und sehr mag. Also konnte ich mich voll und ganz auf das Heldenkind und seine Kita – Eingewöhnung konzentrieren. Insgesamt hat er die erste Woche ganz gut gemeistert. Hier und da gab es mal Tränchen und alles ist neu und irgendwie auch lauter als gewohnt. Er muss sich natürlich erst einmal an diese vielen neuen Rituale und Abläufe gewöhnen, die in der Kita so total anders als zu Hause sind, aber er hat schnell Anschluss gefunden und hat (nach eigener Aussage) auch Spaß. Nun mal schauen, wie es weiter geht. Der Miniheld hat immer noch seinen Wackelzahn im Mund und kann es kaum erwarten, dass dieser endlich raus fällt, aber da muss er sich wohl noch ein bisschen gedulden. 

***

#Freitags5

Was Mama bewegt hat  –  Ich war wohl am aufgeregtesten von uns allen. Einfach deswegen, weil ich nicht wusste, was mich diese Woche erwarten würde. Wie meine Zeit aussehen würde und was ich alles schaffen könnte. Aber bereits am zweiten Tag durfte ich zwischendurch nach Hause gehen und konnte etwas Haushalt machen. Allerdings nutze ich die Zeit eher zum Ruhen, denn wie es aussieht, habe ich mir was Leichtes am Wochenende in Dresden eingefangen und fühlte mich die Tage eher müde und schwach und teilweise auch etwas angeschlagen. Na wenigstens konnte ich tatsächlich die Augen einfach zu machen. Auch meine Brille haben wir nun endlich bestellt, die vorerst mit drei Prismen angefertigt wird und wohl tatsächlich weniger eine Lese – als eine Alltagsbrille werden wird. Nun heißt es nochmal ca. 2 Wochen warten und dann habe ich sie endlich. Zum Ende der Woche hin habe ich es doch dann tatsächlich geschafft mir den rechten Hacken vom Fuß an einer Fußleiste aufzuschneiden und war schon wieder etwas aus der Bahn. Gar nicht schön… Ich merke aber insgesamt, wie ich bei der zweiten Eingewöhnung etwas gelassener bin und fest darauf vertraue, dass mein kleines Baby das alles meistern wird.

***

#Freitags5

Empfehlungen und Entdeckungen der Woche –  Ich habe gestern also gelernt, dass Wandleisten scharf wie Messer sein können. Weiter geht es im Text. Ich habe auch gelernt, dass ein heißer Sommer zwar toll, aber ein milder Herbst auch etwas Schönes ist und daher freue ich mich auf die kommenden Tage, die etwas runterkühlen sollen (hab ich mich doch glatt direkt mal mit zwei neuen Blusen für den Herbst eingedeckt). Mal sehen, ob die Blogsphäre auch schon erste Ideen für den baldigen Herbst oder sagen wir mal Spätsommer mitbringt: Wie eine Zeichnung entstehtBlattgold Vasen aus FIMO5 Minuten Brot – Limetten Chips

***

Dieses Wochenende ist bei uns noch ohne Fußball, aber ab nächster Woche gehen die Staffelspiele wieder los. Daher werden wir die zwei Tage sicher einfach mal so richtig schön ausnutzen. Mehr bildhafte #Freitags5 Rückblicke gibt es auch heute wieder bei BerlinMtteMom.

4 Kommentare

  1. Ich freu mich auch auf einen milden Herbst. Diese andauernde Hitzeperiode hat mich echt ganz schön fertig gemacht. ^^‘ – Toll dass die Eingewöhnung bei euch so super klappt. Als Hannah mit 13 Monaten in die Krippe kam, lief das nach einem eher starren Konzept, dass sich wg. Erkältungen und Co. dann fast 8 Wochen zog. Der Wiedereinstieg dieses Jahr hat dafür richtig super geklappt. Es ist schön, dass sie so viel Spaß in der KiTa hat und dort auch gern hingeht. :)
    BTW – Vielen Dank für den Link zu meinem Meerjungfrau-Post. Ich hoffe, er hat dir gefallen? :)

  2. Sarah Kroschel

    Ja, es läuft irgendwie. Zwar noch mit Tränchen und „ich will nicht“, aber doch ganz anders, als beim Großen damals. Da zog es sich im Grunde die vollen drei Jahre immer wieder mal durch…

    • Sarah Kroschel

      Da bin ich überfragt. Der Mann checked es, aber kann auch nicht wirklich etwas finden. Ich bekomme auch noch ganz regulär die Updates in Bloglovin angezeigt. Da scheint es also zu gehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.