Unsere Glücksmomente 38/2020 – Wir machen uns winterfest!

Glücksmomente

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Juchuuuu….Wochenende!!! Habt ihr auch so Wochen, in denen ihr euch total darauf freut, wenn endlich das Wochenende vor der Türe steht? Ok, ich bin ehrlich: Eigentlich freue ich mich jede Woche auf unser Wochenende, auch wenn die meist dennoch recht voll sind. Aber da können wir am Abend einfach mal ein wenig genießen und zumindest die Nachmittage können irgendwie gemeinsam genutzt werden. Keine Schule, keine Arbeit am Morgen… einfach wir alle vier zusammen. Und wenn ich es dann noch schaffe morgens rechtzeitig vor allen anderen aufzustehen, um ein bisschen Yoga zu machen. Perfekt! 

Diese Woche war nicht einfach für mich. Der Sommer kam zurück volle Kanne. Mit über 30 Grad hatten wir es hier teilweise nochmal ein paar Tage zu tun, auch wenn die Temperaturen sich anders als im Sommer anfühlten. Man merkt eben doch, dass die Luft sich verändert hat. Wie viele andere, wie ich herausfinden konnte, hatte ich an diesen Tag mit starken Kopfschmerzen zu tun. Das war nervig. Auch war der eine oder andere angeschlagen, so dass wir es nicht wirklich genießen konnten. Selbst wenn wir es gewollt hätten. Na egal. Ich will euch ja jetzt aber eigentlich viel lieber unsere Glücksmomente der Woche zeigen…

Unsere Glücksmomente…

Glücksmomente

01. Schmorkohl – Ein bei uns sehr beliebtes Rezept zum Herbst und wenn wir es kochen, dann meist in einem gigantischen Topf, so dass wir häufig mehrere Tage davon leben können. Weißkohl im Topf geschmort mit etwas Hackfleisch dazu. Wobei wir das wohl demnächst mal weglassen werden, weil wir uns vorgenommen haben in Zukunft unter der Woche auf Fleisch zu verzichten. Doch davon erzähle ich euch ein anderes Mal.

Glücksmomente

02. Yoga im Morgengrauen – Letztes Jahr habe ich das morgens oft geschafft. 10-15 Minuten Yoga bevor der Heldenhaushalt aufwacht und der Tag seinen Lauf nimmt. Dahin möchte ich gerne zurück. Als der große Sohn nun diese Woche einen Tag tatsächlich mal erst zur dritten Stunde hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt, bin trotzdem mit dem ersten Weckerklingeln aufgestanden und habe sogar 20 Minuten geschafft. Bei offener Terrassentür bei frischer Morgenluft war das einfach nur herrlich. Nun bin ich wieder motiviert… auch wenn ich den Tag danach auf einmal viel zu lange im Bett lag.

v

03. Neue Briefkästen für die Kinder – Oh wie ich das liebe, wenn die Kinder aus der Schule oder der Kita mit tollen neuen Ideen nach Hause kommen, die sie zu Hause dann gleich nachbasteln oder nachmachen wollen. In der Schule hat die Lehrerin mit den Kindern Briefkästen aus Chipsrollen gebastelt, die dazu dienen sollen sich untereinander netten Nachrichten zukommen zu lassen oder wenn man mal nicht da ist Arbeitsblätter zu hinterlegen. Die Kinder lieben diese Idee, so dass wir letzte Woche viele Chips essen mussten, damit sie für zu Hause auch einen basteln konnten *lach*. Was man nicht alles für die Kinder tut!

Glücksmomente

04. Bei uns gibt es kein Abgrillen! – Wisst ihr was das Schöne beim Grillen ist? Jeder kann im Grunde das essen, was er gerne mag. Was Sie hier sehen? Pilze und Rinderwurst für Mama, Grillkäse für den kleinen Sohn und Burger für die großen Helden. Grillmeister war dieses Mal der Miniheld, der alles wirklich von Anfang bis Ende alleine geschafft hat. Hier und da gab es vielleicht mal eine dunkle Stelle, aber jeder Grillmeister hat mal klein angefangen, nicht wahr? Es hat schon seine Vorteile, wenn man eine Terrasse hat, denn im Grunde kann man da bei jedem Wetter grillen, daher gibt es bei uns eigentlich so etwas wie an- und abgrillen gar nicht mehr. Hier wird das ganze Jahr gegrillt.

Glücksmomente

05. Ich hula dann auch mal – Ich habe das jetzt recht lange in der Blogsphäre und vor allem in den Stories auf Instagram verfolgt und habe lange mit mir gehadert. Mit einem meiner Geburstagsgutscheine habe ich das Experiment jetzt einfach mal gewagt und mir auch so einen verstellbaren Hula-Hoop (Affiliate Link) mit Wellen förmigen Rand für das Formen der Figur bestellt. Mal sehen ob und was das bringt. Ich staune ja, dass ich es nach all den Jahren überhaupt schaffe den Ring so lange oben zu behalten, aber Masse und Form sind schon etwas gewöhnungsbedürftig und die eine Richtung klappt definitiv besser als die andere. Wie sind eure Erfahrungen damit?

Unsere Glücksmomente aus der Blogsphäre!

Fleißig war ich diese Woche. Ich habe mal wieder angefangen meinen Schrank etwas auszumisten und im Garten zu wüten. Er soll endlich winterfest werden. Spätestens nächste Woche werden wir wohl den Pool abdecken und einige Terrassenmöbel auch. Ich habe Bäume beschnitten, Unkraut gezupft und auch die Tomaten tragen zwar noch reichlich Früchte, werden aber immer gelber, so dass wir wohl auch bald das Hochbeet für den Winter vorbereiten. Wie sieht das bei euch derzeit aus?

In der Blogsphäre habe ich wieder ein paar Glücksmomente für euch gesammelt: Fuchs aus TannenzapfenRegenbogen Stiftehalter selber bastelnkostenloser StundenplanBusy Board für Babies bauenWandanhänger aus A6 KärtchenFeengarten aus Waldfundstücken.

Was bin ich froh, dass das Wetter zum Ende der Woche wieder mehr dem Herbst gerecht wurde. 20 Grad, Sonnenschein und eine leichte Brise… ich glaube das wahr einer meiner wahren und ultimativen Glücksmomente für diese Woche. Und bei euch?

Gelistet bei feinslieb

*Anmerkung: Der Artikel über unsere Glücksmomente enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.