“Quidditch im Wandel der Zeiten” – Die Schmuckausgabe #Rezension

Quidditch

Rezension*

Heute ist es mal wieder Zeit für ein bisschen Magie. Genauer gesagt für einen magischen Fangirl-Moment. Also so einen richtigen Fangirl – Moment!!

Ich liebe ja die Schmuckausgaben der Harry Potter Bücher, die in relativ großen Abständen bei Carlsen erscheinen. Erst letztes Jahr überraschten meine Schwester und ihr Mann mich mit einer handsignierten Ausgabe des 4. Teiles, der übrigens zu meinen Lieblingsteilen gehört (aus verschiedenen Gründen). Letztes Jahr war nämlich der Zeichner Jim Kay bei Dussmann zu einer Präsentation des neuen Bandes, wo er über seine Illustrationen sprach und im Anschluss noch Bücher signierte. Es ist schon ein tolles Gefühl so ein Stück Jugend in den Händen zu halten und seinen eigenen Namen darin zu lesen von einem sehr beeindruckenden Künstler. Das war schon ein kleines Highlight für mich in den letzten Jahren.

Quidditch
2019 – Eine signierte Schmuckausgabe – Wie cool ist das bitte?!

Die Schmuckausgaben im Schrank stehen zu haben, das ist schon etwas Besonderes

Ich hoffe, dass es bald den 5. Teil geben wird, aber bis dahin gibt es etwas Schönes, was uns die Wartezeit ein wenig versüßt. Nun ist nämlich eine weitere Schmuckausgabe erschienen, die mit den Büchern zu tun hat, die neben den regulären Geschichten erschienen sind.

Regelmäßig erweitert J.K. Rowling unser Wissen rund um das Harry Potter Universum und hat so damals drei “Schulbücher” heraus gebracht, die uns dem Ganzen etwas näher bringen sollten. “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind”, “Quidditch im Wandel der Zeiten” und “Die Märchen von Beedle dem Barden”. 

Nachdem nun also die ersten vier Teile und und zwei der drei Schulbücher bereits als illustrierte Schmuckausgaben heraus gekommen sind, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch das Werk über Quidditch nachziehen würde und das möchte ich euch heute gerne zeigen.

Quidditch

“Quidditch im Wandel der Zeiten” mit Illustrationen von Emily Gravett

Wie auch schon seine Vorgänger, ist auch “Quidditch im Wandel der Zeiten” in einem deutlich größeren und schon aufgemachten Format nun bei Carlsen erschienen. Auf 160 Seiten tauchen wir ein in den Lieblingssport (und scheinbar einzigen, den es an der Schule gibt) der Zauberschüler und erfahren viele Details zu diesem.

Quidditch

Wie ist die Sportart “Quidditch” eigentlich entstanden und wusstet ihr, dass der goldene Schnatz, so wie wir ihn jetzt kennen, erst später genutzt wurde? Früher war er nämlich ein Vogel. Krass, oder? Erfahrt, wie ein fliegender Besen hergestellt wird und wie ein Quidditch Feld aufgebaut ist.

Auch viele Details zur Ausrüstung, den existierenden Mannschaften und wie sich Quidditch im Laufe der Jahre entwickelt hat sind in dem Buch zu finden.

Die vielen Illustrationen und Informationen lassen uns zu einem regelrechten Experten werden

Das Buch ist an Informationen deutlich umfangreicher, als sein kleiner Bruder und birgt viel mehr Details über Quidditch in sich.

Die wirklich einzigartigen und genialen Illustrationen der britischen Künstlerin Emily Garvett geben und einen sehr guten Einblick. Kleidung, Mannschaftsfarben, Feldaufbau, Zeitungsartikel und Mannschaftsfotos. Das und viel mehr können wir uns in der neuen Schmuckausgabe anschauen und am Ende hat man irgendwie das Gefühl nun einfach alles zu wissen, was es zu wissen gibt.

Aber auch das Betrachten der vielen Illustrationen und Bilder von Garvett, ihre Interpretationen von all das, bereitet zumindest mir viel Freude, weil man dabei ein wenig das Gefühl bekommt ein Teil des Ganzen zu sein. Wo ist nun mein Besen? Ich möchte es direkt selber versuchen *lach*.

Quidditch

Ein kleines Highlight ist sicherlich das Vorwort von Dumbledore und selbst Rita Kimmkorn gibt in einem kurzen Statement zu, dass (ich zitiere) “schon Schlechteres gelesen hat”.

Ach und übrigens: Dumbledore warnt mit Vorsicht mit diesem Buch umzugehen, denn die Bibliothekarin Madame Pince hat die Angewohnheit Bücher, die aus der Bibliothek stammen, mit Flüchen zu belegen, damit man sie ja mit großer Sorgfalt behandelt. Also nehmt Acht, wenn ihr euch dem Buch widmet.

*Anmerkung: Das Buch wurde uns von Carlsen als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

2 Kommentare zu „“Quidditch im Wandel der Zeiten” – Die Schmuckausgabe #Rezension“

  1. Die sieht ja wirklich klasse aus! Ich bin mit der Harry Potter Reihe aufgewachsen und noch immer ein Riesen-Fan. Als die Hogwarts Library rauskam, habe ich mir die damals sogar aus England bestellt, weil ich nicht auf die deutsche Übersetzung warten wollte.

    1. Ich muss gestehen, ich bin damals recht spät auf die Schulbücher aufmerksam geworden, aber ich finde es ehrlich cool, dass es sie gibt. Das bringt einem dem Ganzen nochmal viel näher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.