Zeit für Veränderungen im November #ZfV2020

Veränderungen

 

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Ich muss ja zugeben, ich bin ein wenig stolz auf mich. Auch wenn ich nicht jeden Monat meine Ziele umgesetzt bekomme, so bin ich nun quasi das ganze Jahr dran geblieben und habe jeden Monat meine geplanten Veränderungen ausformuliert. Alleine die Tatsache, dass ich so Ziele vor Augen behalten habe, hat mir schon sehr geholfen zumindest teilweise dran zu bleiben und erfolgreich zu sein.

Nun muss ich sagen, dass der Oktober ein recht durchwachsener Monat mit vielen Unsicherheiten und Dingen war, die anders liefen als sie ursprünglich geplant waren. So haben wir ja nun zum Beispiel die Herbstferien auch ganz anders verbracht, als wir uns das eigentlich gedacht hatte. Einige Dinge waren auf einmal nicht mehr möglich, so dass wir schlussendlich so manche Vorhaben einfach nicht umsetzen konnten. Und ich bin ehrlich: Teilweise hatte ich kurzzeitig einfach ganz andere Sachen auf dem Schirm oder schlichtweg keinen Nerv dafür. Auch das gehört zu Veränderungen dazu – in einem selbst. Man gesteht sich auch mal zu einfach Dinge nicht zu machen. Und dann war da auch noch das Wetter… aber gut. Zum Teil vielleicht auch einfach Ausreden, wer weiß. Andere schaffen ja auch so manches und sind verdammt fleißig *lach*.

Ein kurzer Blick auf den Oktober sei dennoch erlaubt!

Was für Veränderungen und Ziele habe ich im Oktober erreicht? Es ist wichtig sich dennoch vor Augen zu führen, was man GESCHAFFT hat und nicht nur das, was eben liegen blieb.

Veränderungen

Der Bereich „Selbstliebe“ hat im Oktober zum Beispiel sehr gelitten. Nachdem ich so schöne neue Klamotten nach einiger Recherche gekauft hatte und mich freute sogar Gelegenheiten zu finden diese anzuziehen, spielte mir mein Körper im Oktober böse mit. Ich brauchte viel Ruhe und musste ganz schön runter fahren. Teilweise war die Wärmflasche meine beste Freundin im Oktober und begleitete mich fast überall mit hin. Dementsprechend habe ich fast null Sport getrieben im Oktober. Urgs… das muss sich nun im November wieder ändern.

Ich habe genäht. Endlich! Mützen und Schals für die Kinder und eine neue Challenge gestartet, bei der ich mehr zeichnen möchte. Ich zeichne zwar nicht jeden Tag, aber zumindest öfter wieder als vorher. Nur meine Bilder habe ich nicht geschafft, aber da habe ich auch einfach die Ziele zu hoch gesteckt. Ein Bild pro Monat reicht auch. Statt Apfelkuchen haben die Kinder fleißig Kekse gebacken und statt einer Radtour waren wir bowlen.

Veränderungen

Das Rad blieb im Oktober teilweise Wetter bedingt auch sowieso mehr stehen. Umso besser, dass wir es jetzt wieder mehr nutzen können. Allgemein haben die Familienaktivitäten besser geklappt. Wir haben neue Deko für die Fenster gebastelt, die Kürbisse verziert und konnten doch ein bisschen Halloween-Feeling fabrizieren. Läuft! Mein persönlicher Wunsch, das KaDeWe zu besuchen, konnten wir sogar auch noch in den Ferien unterbringen. Auch zu Hause ging ein wenig. Der Garten ist nun quasi bereit für den Winter (der Pool muss noch abgedeckt werden und die Hecke geschnitten) und wir haben in beiden Kinderzimmern nochmal ein wenig umsortiert. Großes Ziel für November: Alte Sachen verkaufen!!! Etwas mehr Abwechslung und leben herrscht auch wieder auf dem Blog. Es gab Zeichnungen, Handarbeiten, Rezepte und wichtige Gedanken, die mal raus mussten. Hier könnt ihr nochmal die ganze Liste für Oktober sehen, falls es euch interessiert!

Zeit für Veränderungen: Vorhaben für November 2020 im Detail!

Widmen wir uns nun den Veränderungen für November. Nachdem dieser sich ja nun in einer Art Lockdown befindet (so richtig fühlt es sich nicht an wie zu Beginn des Jahres, oder?) und somit unser Bewegungsraum wieder etwas mehr eingeschränkt ist, möchte ich zusehen, dass ich selber wieder mehr Bewegung finde. Erst recht, nachdem ich quasi den gesamten Oktober als Auszeit genommen habe. Weiterhin soll im Haus nun ausgemistet werden und so langsam aber sicher steht dann auch die Weihnachtszeit an. Auf geht’s…

Für November sehen diese Punkte wie folgt aus:

01. Selbstliebe

  • Sportliche Aktivitäten – 2 Mal die Woche Laufen oder Stepper zusätzlich zum Fahrrad (2/8)
  • Muskelaufbau – Yoga Challenge nach Mady Morrison aber im eigenen Tempo
  • So lange es geht mit dem Rad den Schulweg meistern
  • Haare – Ob ich die Haare nun wirklich färben werde, das muss ich noch sehen, aber sie müssen dringend mal wieder geschnitten werden

02. Kreativ

  • Lesen:  – 
  • Häkeln: –
  • Nähen: 2 Mützen für den Mann (4/4), 4 neue Masken (0/4)
  • Zeichnen: 1 Aquarellzeichnung 
  • Sketch-every-day Challenge (1/20)

03. Familienmensch

  • Aktivitäten: Das halten wir diesen Monat spontan. Mal sehen, was so geht…
  • Momente zu Hause: Noch mehr Deko für die Fenster basteln
  • Spieleabend
  • Übernachtungsparty nur wir vier im Wohnzimmer mit Schlafsack und Co
  • den 1. Advent gemütlich feiern
  • einen magischen Adventskranz basteln
  • Adventskalender fertig stellen

04. Home sweet Home

  • Spielzeug bei Kleinanzeigen einstellen (0/5 Sachen)
  • große Hecke schneiden
  • neue Leisten für den unteren Flur!!!
  • erste Lichterketten anbringen
  • Kammer ausmisten
  • Schlafzimmer aufräumen
  • Kartons wegwerfen

05. Bloggerleben

Veränderungen

Ich halte es dieses Mal bewusst überschaubar!

Ich bin ehrlich: Da wird jede Woche von der Schule eine Neueinschätzung der aktuellen Lage bekommen und wir somit jede Woche erst einmal nicht wissen, wie es dann für die nächsten Tage weiter gehen wird, wage ich mich nicht zu viele Ziele zu stecken. Wenige sind es so gesehen ja dennoch nicht, aber dennoch will ich mir einfach nicht zu viel vornehmen, weil ich befürchte, dass Veränderungen im Alltag auf einmal von ganz alleine kommen können. Ich bin dankbar, dass wir immer noch fast täglich mit dem Rad zur Schule und somit viele große Menschenmassen meiden können, um so unser Risiko zu minimieren. Dennoch ist es nicht auzuschließen, dass ab nächster Woche auf einmal wieder Homeschooling auf dem Plan steht oder wer weiß was und dann will ich mich nicht ärgern, dass ich schon wieder vieles nicht geschafft habe.

Mein Hauptaugenmerk liegt diesen Monat auf mehr Bewegung für mich, etwas Selbstliebe und schöne Familienmomente vor allem in Hinblick auf die kommende Adventszeit und ups… in 38 Tagen hat auch schon der kleine Sohn Geburtstag!

Was für Veränderungen strebt ihr für den November so an?

*Anmerkung: Der Artikel über Veränderungen enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.