Heute ein Buch! zum bundesweiten Vorlesetag #Rezension #Verlosung

Heute ein Buch!

Rezension*

Es ist der dritte Freitag im November. Für manch einen ist dies kein besonderes Datum. Für andere schon. Für uns ist heute wieder ein besonderer Tag der das Team von „Heute ein Buch!“ auf den Plan ruft. Viele tolle Blogger haben sich heute wieder zusammen gefunden, um mit euch etwas zu feiern. An jedem dritten Freitag im November ist nämlich bundesweiter Vorlesetag. Habt ihr das gewusst?

Heute ein Buch! zum bundesweiten Vorlesetag!

Wieder was gelernt, seht ihr? Deshalb liebe ich diese Blogblase so sehr, die Blogsphäre, in denen man Menschen findet und einander immer wieder an die Hand nimmt und neue Wege aufzeigt. Als ich Teil des tollen Bücherstammtisches vor einigen Jahren wurde, habe ich nicht nur eine Menge spannender und toller Menschen, Autoren und Illustratoren schon kennen lernen dürfen, sondern habe allgemein viel dazu gelernt. Unter anderem mir einfach mal ein bisschen Zeit für mich zu nehmen und für etwas, das mir Freude macht.

Heute ist diese tolle Truppe an Menschen anlässlich des bundesweiten Vorlesetages zusammen gekommen. Jedes Jahr setzt dieser Tag im November ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und ist eine Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Auch im Heldenhaushalt gehört es zu den abendlichen Traditionen vor dem schlafen gehen noch gemeinsam etwas zu lesen. Dabei lesen wir gemeinsam und ja auch gegenseitig vor. Klar kann der kleine Sohn noch nicht lesen, so dass das in meinen Aufgabenbereich fällt, aber die beiden großen Helden suchen sich immer ein gemeinsames größeres Projekt und lesen sich dieses immer im Wechsel vor. 

Heute ein Buch!
© Stiftung Lesen

Auch für die Weihnachtszeit haben wir uns schon ein Buch heraus gesucht, dass die Kinder und ich dann gemeinsam bis Weihnachten lesen wollen. Lesen und Vorlesen haben eine wirklich große Bedeutung bei uns und deshalb sind wir gerne mit dabei am heutigen Vorlesetag.

„Ritter Otto, eine Prinzessin, eine Hexe, ein Drache und ganz viel mehr…“ von Ulrich Wickert

Hmm… bei dem Namen klingelt doch etwas, oder? Den hat man irgendwie schon einmal gehört, nicht wahr? Sicherlich ist euch der Name Ulrich Wickert vor allem aus dem Fernsehen bekannt, wo er als Moderator in der ARD unterwegs war. Aber wusstet ihr auch, dass er auch Autor ist. Neben vielen, vielen Sachbüchern hat er unter anderem das Kinderbuch geschrieben, das ich euch heute gerne kurz vorstellen möchte: „Ritter Otto, eine Prinzessin, eine Hexe, ein Drache und ganz viel mehr…“ erschienen im Carlsen Verlag.

Die Geschichte beginnt, wie es der Titel erahnen lässt, mit Ritter Otto, einem tapferen Helden, der auf einer Burg lebt. Dieser verliebte sich in eine Prinzessin und gewann ihr Herz, in dem er ihr eine besonders schöne Blume schenkte. Doch in so einer Geschichte muss doch mehr passieren, oder? Die Kinder, denen die Geschichte erzählt wird, fordern mehr Aufregung vom Erzähler und so gesellt sich zu der Erzählung noch ein Drache, der alles ein wenig durcheinander wirbelt.

Heute ein Buch!

Es geht vor allem um Fantasie und Inspirationen und deren Zusammenspiel, aus denen großartige und neue Dinge entstehen können

Ulrich Wickert zeigt in dieser Geschichte, was alles aus Fantasie entstehen kann und dass an Inspiration für neue Geschichten und spannenden Wendungen von überall her nehmen kann. So wächst das Märchen rund um den Ritter Otto, der Prinzessin und dem Drachen mehr und mehr, birgt spannende Wendungen und entwickelt sich immer weiter, in dem die Kinder und der Erzähler sich von überall her neue Ideen und Inspirationen holen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Diese Inspirationsquellen können zum Beispiel alltägliche Situationen, ein Lieblingsspielzeug oder ein kleiner Sticker sein. Schnell wird etwas davon zu einem neuen Bestanteil der Geschichte und sie verändert sich wieder ein wenig und jeder trägt mit seinen Ideen und Gedanken dazu bei.

Eine schöne und besondere Geschichte, die auf 120 Seiten erzählt und von den süßen Illustrationen von Julie Völk untermalt wird.

Heute ein Buch! – Zum bundesweiten Vorlesetag verlosen wir wieder 1 Exemplar des Buches

Wie gewohnt gibt es zur heutigen „Heute ein Buch!“ Aktion auch wieder ein Buch für einen von euch zu gewinnen. Aber nicht nur bei mir, sondern auch wieder bei vielen anderen tollen und lesenswerten Bloggern und mehr. Mit dabei sind dieses Mal:

Alu, Anna, Anne, Brigitte, Eliane, Janet, Jenny, Julia, Katja, Marsha, Miri, Steffi und nochmal Steffi, Susanne und Sylvie. Schaut unbedingt auch dort mal vorbei. Es wurde wieder eine wirklich schöne und vielseitige Auswahl für euch zusammen gestellt.

Verlosung

Um bei uns heute in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr nur Folgendes tun:

  • Schreibt in die Kommentare unter diesen Beitrag, was euch inspirieren kann um eine Geschichte zu erzählen oder was gehört für euch in ein gutes Kinderbuch?
  • Gebt hierbei bitte eine gültige Mailadresse an, damit ich Euch kontaktieren kann bei Gewinn
  • Ich würde mich natürlich sehr über einen LIKE auf FB freuen 
  • Ihr seid 18 Jahre alt und kommt aus Deutschland
  • Teilnahmeschluss ist der 22.11.2020 um 22.00 Uhr. Alles, was danach bei mir eingeht, kann nicht berücksichtigt werden.
  • Ausgelost wird per Random.org und der Gewinner werden dann per Mail von mir benachrichtigt
  • Der Gewinner hat nach Erhalt meiner Mail 2 Tage Zeit um auf diese zu reagieren, ansonsten wird neu ausgelost. 
  • Bei Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich nur zu diesem Zwecke von euch im Anschluss im Falle eines Gewinns, eine gültige Kontaktadresse von euch für den Versand benötige. Eure Daten werden nur hierfür genutzt und im Anschluss wieder gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Also ihr Lieben, greift euch ein Buch, setzt euch mit euren Lieben zusammen und nehmt euch ein wenig Zeit zum Vorlesen. Und zwischendurch besucht doch mal all die schönen Seiten und lasst euch von ihren Buch-Rezensionen inspirieren! Kommt gut ins Wochenende und habt einen schönen Vorlesetag!

*Anmerkung: Das Buch für diesen Beitrag wurde uns vom Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Für das Logo in diesem Beitrag gilt © Mike Hopf von ORANGE IDEA und Vorlesetag Logo © Stiftung Lesen

51 Kommentare zu „Heute ein Buch! zum bundesweiten Vorlesetag #Rezension #Verlosung“

  1. Da mache ich gerne mit! Ein gelungenes Kinderbuch sollte vor allem Spass bringen… wir lesen viel, einfach um zu kuscheln und uns zu entspannen. Andere Buecher dienen auch als Sprungbrett um ueber wichtige Themen zu reden…

  2. Mich inspirieren die Erlebnisse der Kinder in ihrem Alltag, um Geschichten zu erzählen oder vorzulesen. In einem guten Kinderbuch müssen ansprechende Bilder sein, denn so kann man auch anhand der Bilder nochmal zwischendrin auf das Buch „zurückgreifen“ und sich erinnern.

  3. Wir müssen hier immer neue Geschichten erfinden – der kleine Gnom inspiriert uns, indem er die Stichworte liefert und wir bauen eine Geschichte. Sehr beliebt im Moment: die Geschichte vom Maulwurf, der eine Münze findet

    Für uns ist ein Kinderbuch dann gelungen, wenn der Große nach dem Vorlesen nicht sagt: „Mama bring das Buch zurück in den Geheimschrank“ – im Geheimschrank lagern allerhand neue Vorlesegeschichten, von denen ab und an eine neue den Weg ins Bücherregal der Kids findet.

    Danke für die Verlosung (:

  4. Tolles Buch!
    Tolle Beschreibungen, damit man sich alles gut vorstellen kann. Spannung, Freude und auch mal schöne Bilder zwischendurch oder mehr je nach alter. Aber auch Themen die toll umgesetzt werden, um ins Gespräch zu kommen

  5. Meine Kinder liebten es schon wenn ich ihnen selbsterdachte Geschichten aus dem Alltag gespickt mit Fanatsie erzählte. Genauso sehr liebt es auch meinen Enkelin, der ich sehr viel vorlese und die schon ein wenig selbst lesen kann, wenn ich selbsterdachte Geschichten erzähle. Ich greife meist ein Thema aus dem Alltag auf oder was sie gerade sehr beschäftigt und verpacke das in eine kleine Geschichte, die ihr Zuversicht, Mut und Selbsbewusstsein gibt.
    Das mag ich auch an Kinderbüchern, wenn sie aus dem Alltag der Kinder erzählen und Themen aufgreifen, die Kinder beschäftigen oder berühren.

  6. Für mich muss ein gutes Kinderbuch eine Mischung sein aus einer schönen Idee, viel Humor, schöner Sprache und gerne noch etwas zum Weiterdenken oder Weiterfühlen. Diese Geschichte würde ich gerne zu Hause vorlesen

  7. Gerade beschäftigen wir uns mit einem Landkartenbuch ‚ALLE WELT‘ und erzählen über all die Tiere, Aktivitäten, Wetter etc. der dort abgebildeten Erdteile. Daraus könnte ich leicht eine phantasie-reiche Geschichte bilden.

  8. Ich selbst werde immer kreativ im Geschichten erzählen, wenn ich unseren Sohn ablenken muss. Ob Impfung, Alptraum oder Erste Hilfe, ich erzähle besonders fantasievoll, wenn ich die Gedanken in eine andere Richtung bringen möchte.
    Und bei uns gehört immer ein Drache, ein Happyend und eine kleine Lehre in ein gutes Buch.
    Wir würden uns riesig über einen Neuzugang im Bücherregal freuen.
    Danke für die großartige Aktion.

  9. Zu einem guten Kinderbuch gehört für mich viel Fantasie sowohl in der Geschichte als auch in den Bildern. Die Bilder sind für meine Kinder besonders wichtig. Ich mag es wenn man beim Vorlesen auch mal Schmunzeln kann.
    Liebe Grüße

  10. Bei einem guten Kinderbuch muss für mich die Geschichte stimmig sein und liebevoll erzählt. Sie darf natürlich frech und lustig sein, aber man muss merken, dass sich der Autor in die Welt des Kindes hineinzuversetzen. Bei einem Bilderbuch sollte auch die Relation von Bild und Text angemessen sein- je nach Altersgruppe. Ausserdem liebe ich natürlich schön illustrierte Kinderbücher – Illustrationen, die eine eigene Handschrift haben und das Kind ansprechen.

  11. In das perfekte Kinderbuch gehört für mich eine große Portion Humor oder zumindest Leichtigkeit was es vielleicht zum schwersten zu bedienenden Genre macht! Aber zum Glück gibt es einige Autoren denen dieser Balanceakt gelingt :) lieben Gruß und ein schönes Wochenende für euch!

  12. Unsere schönste Vorlesezeit für die Enkelkinder ist am Abend vor dem zu Bett gehen. Manchmal helfe ich bei der Auswahl wenn ein besonderes Thema aktuell ist.
    Ansonsten lieben sie Geschichten über andere Kinder, Länder oder die Umwelt.

  13. Bei uns gibt K1 abends das Thema vor. Seit März erzählen wir jeden Jeden jedeeeeen Abend eine Freestyle Geschichte vom Ritter Kunibert und seinem Drachen Fritz.

  14. In ein gutes Kinderbuch gehören für mich Figuren mit denen sich das Kind identifizieren kann. wenn wir mal eine Geschichte erzählen, macht mein Kind auch oft Vorschläge wie es weiter gehen kann :)

  15. Eine Inspiration für eine Geschichte kommt eher spontan – wenn wir im Wald eine lustige Baumwurzel entdecken – die dann z.B. Zwergenhöhle, Krake usw. sein kann weil sie so aussieht – da kann man gut Geschichten dazu dichten. Oft kommt es in der freinen Natur dazu bei irgendwelchen Formationen – das ist so ähnlich wie beim Wolkenbilder betrachten – jeder sieht etwas Anderes und es entstehen die tollsten Ideen ;-)

  16. Die Kids sagen was unbedingt in die Geschichte rein muss…..und dann fällt mir und den Kids schon immer was Spannendes, Lustiges, Komisches ein, um eine tolle Geschichte draußen zu basteln. Unsere Phantasie kennt keine Grenzen.
    Lg,Bine

  17. Meine Tochter übt sich gerade im Geschichtenerzählen. Sie braucht eigentlich nur ein Stichwort und zwei-drei Requisiten, dann geht’s rund. Es tauchen verdächtig viele Feen und Einhörner auf. Die scheinen zu einer guten Geschichte einfach dazuzugehören 😉💜

  18. Ein gutes Kinderbuch regt die Fantasie an und unterhält uns beide. Da macht das Vorlesen irgendwie mehr Spaß. Habe als Erwachsene Ottfried Preußler schätzen gelernt. Meine Tochter mag den Räuber Hotzenplotz und ich kann mich an die Geschichte an sich gar nicht aus meiner Kindheit erinnern, aber die ist wirklich unterhaltsam für uns alle.

  19. Hallo und herzlichen Dank für diese tolle Aktion! Sehr gerne versuche ich mein Glück!

    Für mich gehört in ein gutes Kinderbuch eine kindgerechte, liebevolle und gut durchdachte Geschichte, eine Prise Humor, eine Handvoll Illustrationen und ein Meer an Phantasie.

    Liebe Grüße
    Katja

  20. Leider bin ich keine so gute Geschichtenerzählerin. Da sind meine Kinder schon viel besser, sie lassen sich gerne vom Alltagsgeschehen inspirieren.
    Liebe Grüße und vielen Dank Anke

  21. Hallo
    Meine kleine Tochter inspiriert mich Geschichten zu erzählen. Die Dinge die wir zusammen erleben fließen dabei in meine Erzählungen ein. Natürlich dürfen in denen aber auch Prinzessinnen nicht fehlen. In Kinderbüchern finde ich gut wenn sie kindgerecht geschrieben sind und auch etwas lehrreiches beinhalten.
    Liebe Grüße

  22. Ich denke, das die Sprache eine essentielle Rolle bei guten Büchern spielt! Egal ob bei Kinder Büchern oder Büchern für Erwachsene…
    Liebste Grüße
    Rosemarie

  23. Mich inspirieren die Geschichten, die mein Vater mir als Kind erzählt hat. Teilweise erzählt er meinen Kindern die alten Geschichten, teilweise ich neu ausgedachte :-)

  24. Ich bin in der Familie eher die Vorleserin (Bücher mit spannenden Themen, lustig und mit viel Quatsch, tolle Illustrationen andere Lebenswelten und viel mehr). Für den Geschichten ausdenken Part ist hier der Papa zuständig und die Kinder steigen immer Rege mit lustigen Ideen ein.

    Danke 🙏
    Eike

  25. Mich inspirieren Erlebnisse aus dem wahren Leben (die in meinem Fall leider oft traurig sind) zu Geschichten. Ich finde es sehr wichtig, dass in Kinderbüchern Diversität ein Thema ist.

  26. Ein ansprechendes Buch! Und genau so sollte für mich ein gutes Kinderbuch sein. Es sollte mich ansprechen und mir sagen: „Lese mich! Es lohnt sich!“. Spannend, witzig mit tollen Bildern. 😉

  27. Ein gutes Kinderbuch braucht einen toll erzählten Hauptcharakter, der die wichtigsten Werte von heute „Ehrlichkeit“ und „Freundschaft“ vermitteln kann.

  28. Ein gutes Kinderbuch lässt das Eintauchen in eine neue Welt zu <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤ BLEIBT GESUND und haltet durch in dieser schweren und ungewissen Zeit ❤ Liebste Grüße und einen schönen Samstag ❤

  29. Die Kids liefern die Ideen, meist wird etwas alltägliches, was sie am Tag erlebt haben später in der Geschichte verarbeitet. Die Protagonisten sind dann die Freunde oder Familie :)

  30. Ein gutes Buch braucht eine schöne Illustration,einfache Worte und vor allem Muße und Zeit zum gemeinsamen anschauen und lesen.
    Euch allen Einen schönen Sonntag

  31. Meine Enkelin liebt , sich Geschichten erzählen zu lassen,die Inspirationen dazu liefern ihre eigenen Erlebnisse ebenso wie meine Erinnerungen an die Kindheit ihrer Mutter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.