Unser #WIB am 02./03.01.2021 – Es hat tatsächlich geschneit!!

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Willkommen zum ersten #WIB im neuen Jahr und dann gleich auch noch mit so aufregenden Neuigkeiten. Mindestens die Kinder waren vollkommen aus dem Häuschen. Die Prognosen gab es ja immer wieder mal und in meiner Timeline auf Instagram entdeckte ich in den letzten Tagen rund um Weihnachten durchaus das eine oder andere Schneefoto, aber so wirklich daran glauben wollten wir dann doch nicht. Kurz vor Weihnachten hatten wir hier nochmal um die 12 Grad und mehr und fühlten uns eigentlich schon fast eher, als ob wir uns Richtung Frühling bewegen würden. Das war aber auch schön, weil wir so die wenigen Sonnenstunden immer nutzen konnten, um draußen an der frischen Luft zu sein. Hachja…

Und dann ist er plötzlich da, fast wie angekündigt, Schnee im Januar. Dass ich das noch erleben darf. Das gibt dem ersten #WIB im neuen Jahr natürlich nochmal ein ganz besonderes Feeling.

Doch erst einmal hieß es am #WIB Samstag alles auf Anfang setzen…

Ich mache das wirklich inzwischen sehr gerne. Direkt nach Silvester alles an Weihnachtsdeko und Co wieder einpacken und zu Beginn des neuen Jahres alles auf Anfang zu setzen. Lichterketten weg, Baum weg, Deko weg. So schön das alles auch immer ist, es macht den Raum voll und dunkel und ich brauche zu Beginn eines Jahres Platz zum Atmen. Geht euch das auch so?

Deko weg

Ich verpacke also den ganzen Vormittag alles wieder in Kisten und sortiere bei der Gelegenheit gleich mal wieder Sachen aus, die kaputt sind oder nie von uns genutzt werden. Das fühlt sich gut an und ich merke mal wieder, wie motiviert ich zu Beginn des Jahres sein kann *lach*.

#WIB

Ebenfalls ganz wichtig ist für mich zu diesem Anlass frische Blumen aufzustellen. Da es Samstag ist, will ich einen Strauß kaufen gehen. Die Familie kommt mit und wir machen daraus einen großen und langen Spaziergang, der am Einkaufsladen endet. Allerdings gibt es nur noch einen einzigen Strauß Blumen der wirklich alles andere als frisch aussieht. Hatten etwas so viele andere die gleiche Idee wie ich?

#WIB

Die frische Luft tat uns allen aber so gut, dass wir tatsächlich so lange draußen waren, dass wir erst wieder nach Hause kamen, als es schon wieder dunkel wurde. Herrlich… und bitterkalt zum Ende hin.

Alles frisch

Umso kuscheliger war es dann am Abend auf dem Sofa. Wobei der Held und ich es uns nicht nehmen lassen wollten und nun auch endlich mal das neue Fitness Boxen ausprobiert haben. Das hat so viel Spaß gemacht und wir sind ordentlich ins Schwitzen geraten. Da konnte man im Anschluss in gemütlicher Atmosphäre den Abendfilm nur noch mehr genießen.

Am #WIB Sonntag dann die große Aufregung!

„Mama, schau mal aus dem Fenster“, begrüßte mich der kleine Sohn am Morgen, als er die Treppe runter kam, „es schneit!“. 

Es schneit!!!

„Und es bleibt sogar liegen“, ergänzte der große Sohn aufgeregt. Schnee! Wer hätte das gedacht! Wir hatten ja schon mal ein paar Flocken, aber diese hier waren ein bisschen dicker und färbten sogar die Wiese grün. Auch wenn ich mehr davon ausging, dass alles matschig werden würde als alles andere…

#WIB

… deshalb fasste ich auch den verrückten Entschluss das erste Mal im neuen Jahr laufen zu gehen. Ich ging davon aus, dass die Wege eher nass und matschig und nicht rutschig sein würden so wie es an Silvester der Fall war. 

#WIB

Puuuh, das war anstrengend… sehr anstrengend! Mein Plan ging zwar halbwegs auf und die Wege waren nass, aber eben auch mit deutlich mehr Schnee bedeckt, als ich gedacht hätte. Teilweise waren meine Spuren die einzigen auf den Wegen und beim Laufen flogen mir ständig die Schneeflocken in die Augen.

Dann nutzen wir den Schnee doch lieber gleich richtig aus!

Wieder zu Hause duschte ich mich schnell heiß ab und warf mich in warme Klamotten, denn die Kinder wollten unbedingt raus. Vor allem das Heldenkind war unglaublich aufgeregt. Letztes Jahr gab es nur einen sehr matschigen Schneetag und das war es auch schon wieder und ansonsten gab es für das Heldenkind – glaube ich – nur vor 4 Jahren mal eine Rodeltour den Berg hinunter.

Schnee

Nach wie vor war das alles aus meiner Sicht noch viel zu feucht, aber es reichte für die Kinder definitiv aus um all das zu machen, was zu einem guten Winter dazu gehört!

#WIB

Der kleine Sohn sammelte an jeder Ecke Schnee ein, um eine Kugel daraus zu formen, die er glücklich mit sich herum trug. Er taufte sie Schneemil. Also gingen wir zu einer großen Wiese, wo es viel mehr von der weißen Masse gab und ließen Schneemil wachsen. So lange, bis er groß genug war, um ein richtiger Schneemann zu werden.

Schnemil

Auch eine kleine Schneeballschlacht durfte natürlich nicht fehlen. Man spürte förmlich, wie glücklich dieses kleine Event alle gemacht hatte. Überall kamen sie mit ihren Kindern vor die Türen, kleine Schneemänner wuchsen an allen Wegen und man hörte es wirklich von überall her lachen. Ich glaube, das haben wir alle jetzt einfach mal gebraucht.

Doch dann brauchten wir dringend etwas zum Aufwärmen…

Na gut, wir großen. Ich glaube die Kinder hätten noch ewig so weitermachen können. Egal wie nass und steif ihre Hosen und Hände inzwischen waren von dem kalten Nass *lach*.

#WIB

Als ob wir es geahnt hätten, gab es am #WIB Sonntag bei uns Peking-Suppe und Frühlingsrollen. Die Suppe wärmte herrlich von innen. Dennoch wurden die Kinder vor dem Essen in die Badewanne verfrachtet.

#WIB

Da ich aber irgendwie (mal wieder) so gar nicht warm werden wollte, machte ich mir erst noch einen schönen Fencheltee und im Anschluss noch einen warmen Kakao, während ich meinen neuen Kalender für 2021 hervor holte. Trotzdem brauchte ich noch Heizung und Kuscheldecke um warm zu werden. Beides half nur so semi, so dass ich am Ende doch auch selber nochmal in die warme Badewanne stieg.

Yoga

Den Tag ließ ich dann mit einer kleinen Runde Yoga ausklingen, während der Mann sich doch tatsächlich auch nochmal zum Laufen raus wagte, am Ende aber auch nur eine kleine Runde lief, weil es einfach zu matschig überall war. Tatsächlich hatte ich vom Fitness Boxen vom Vorabend schon ordentlich Muskelkater in den Armen. Erschreckend, wie schnell man merkt, dass man bestimmte Muskelpartien zu wenig in Anspruch nimmt. Nun gut, wir arbeiten daran.

Sonntag gibt es nun wieder abends einen Familienfilm. Otto ist es dieses Mal, denn am nächsten Tag klingeln wieder die Wecker. Für aktuell drei von vier heißt es nun wieder morgens aufstehen und produktiv sein. Erst einmal noch von zu Hause und die Kita bleibt bisher zu… mal sehen, was morgen dann wieder alles entschieden wird.

Draußen rieseln gerade wieder ein paar Flocken vom Himmel. Mal sehen, ob wir es heute nochmal wagen und vielleicht dieses Mal einen Schneemann im Garten bauen. Wer weiß? Und vielleicht bekomme ich ja heute Blumen, das wäre schön…

Mehr bildhafte #WIB findet ihr wieder bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.