Unser #WIB am 16./17.01.2021 – Alles wiederholt sich mehr oder weniger

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Ich lese Artikel über Erschöpfung und Artikel über Frust und Wünsche. Ja, uns geht es allen aktuell wirklich ähnlich. Keine Abwechslung, dafür aber mehr Belastung. Kein wirklicher Ausgleich. Unsere Wochenenden ähneln sich nur noch. Im Idealfall haben wir bis Freitag das Thema Schule soweit durch, dass wir am #WIB die Zeit nur für uns nutzen können, aber meist wandert halt doch etwas mit in die freien Tage. Ich wache morgens auf und weiß einfach nicht, was wir tun können. Also denke ich über Wäsche nach, die gewaschen werden muss, über das Wetter und ob wir heute vor die Tür können und Dinge, die wir vielleicht gemeinsam machen könnten. Worüber ich aktuell gar nicht nachdenken möchte ist, ob wir vielleicht nicht mal mehr das machen dürfen. Andererseits waren an diesem #WIB so viele Menschen auf unserer täglichen Route unterwegs… nun ja…

Langsam werde ich wieder zum Frühaufsteher…

Während ich durch die Weihnachtsferien hindurch durchaus zum Langschläfer wurde und gut und gerne mal bis 9.30 Uhr liegen bleiben konnte, treiben mich die Gedanken und Überlegungen nun immer häufiger wieder früher aus dem Bett.

#WIB

So kommt es, dass ich am #WIB Samstag bereits um 5 Uhr morgens am Esstisch sitze, Gedanken niederschreibe und die Ruhe genieße. Dazu eine Tasse Kakao.

#WIB

Ungefähr drei Stunden später poltern die Kindern dann auch nach unten, wollen frühstücken und spielen. Der große Sohn und ich verschwinden dann aber doch nochmal auf sein Zimmer, um ein wenig für die Schule zu machen. Es ist leider einiges liegen geblieben. Dabei finde ich seine alte Kinderkamera, über die sich nun der kleine Sohn sehr freut.

Am Wochenende gibt es bei uns Fleisch

Wie ich ja nun schon ein paar Mal erwähnte, versuchen der Mann und ich nun unter der Woche Fleisch und Wurst vollständig zu vermeiden. Das hat die ersten zwei Wochen jetzt auch schon ganz gut geklappt. Dafür wird am Wochenende dann etwas aufwändiger und mit Fleisch gekocht.

Mittagessen

Dabei haben wir uns vorgenommen auch wieder etwas außergewöhnlicher zu kochen und Sachen zu machen, die es eher selten bei uns gibt. So fiel uns zum Beispiel auf, dass es schon lange keine Lasagne mehr gab. Den Teig dafür machten wir dann auch selber und lassen Sahne und Schmand weg. Sehr lecker. 

neue Jacke

Wie immer nach dem Essen geht es vor die Türe für einen “Verdauungsspaziergang”. Im Sale habe ich mir eine etwas längere Winterjacke gegönnt. Meine übliche geht nur bis zur Hüfte und das hat bei den Temperaturen derzeit kaum noch warm gehalten. Diese ist nun länger und gefüttert und hat nur 15 Euro gekostet. Mama ist happy…

Der #WIB Samstag ist ordentlich frostig!

Die Kinder finden es herrlich, ich finde es eisig. Es ist wirklich sehr kalt. Gefühlt -5 Grad oder so. Dafür scheint aber endlich mal wieder ein kleines bisschen die Sonne, die ich aufsauge und wirklich, wirklich genieße.

#WIB

Die Kinder freuen sich über jede Eispfütze, die sie entdecken, um darauf ein wenig herum zu schlittern. Man fühlt sich direkt in seine eigene Kindheit zurück versetzt.

#WIB

Als kleinen Zwischenstopp besuchen wir zur Abwechslung mal einen anderen Spielplatz. Als wir dort ankommen, ist er auch erstmal noch schön leer und die Kinder toben sich ordentlich aus. Leider füllt er sich dank der Sonne auch recht schnell, so dass wir bald auch weiterziehen.

#WIB

Wieder zu Hause wartet noch etwas Schulkram auf uns und ich mache mir erst einmal eine warme Milch mit Honig, um von innen wieder warm zu werden.

#WIB

Außerdem steht Tag 13 der Yoga Challenge auf dem Plan. Dieses Mal aber recht gechillt mit sanften und entspannenden Nacken- und Rückenübungen. Oh man, ich bin so unbeweglich geworden…

#WIB

Der Mann hilft dem großen Sohn noch bei einer Mathefrage, so dass ich beschließe endlich mal wieder ein wenig an meinem Fuchsbau weiter zu bauen. Der kleine Sohn hilft wieder ein bisschen mit, doch sobald die Figuren zusammen gebaut sind, wird damit gespielt, während ich mich der nächsten Etage widme.

Der #WIB Sonntag beginnt, wie quasi der Samstag endete…

Ich bin wieder früh wach. Zwar nicht um 5, dafür aber um 6 Uhr. Ich tippe meinen Artikel zu Ende und warte auf die Familie, die dieses Mal auch ein wenig früher wach wird.

#WIB

Ich repariere. Ich hätte ja nie gedacht, dass solche Teile kaputt sein können, ist aber so. Also musste ein Ersatzteil her und der Golem kann wieder repariert werden. Nun kann der kleine Sohn wieder damit spielen.

#WIB

Während er wartet, veranstaltet er ein kleines Fußball-Turnier auf dem Weykick-Tisch (Affiliate Link). Wir haben lange überlegt, ob sich seine Anschaffung lohnt und hatten immer gesagt, dass es reicht, dass einer in der Kita steht, aber zu Weihnachten 2019 gelang es uns recht günstig einen gebrauchten zu ergattern und ich muss sagen: Ja, die Kinder spielen immer noch gerne damit.

Yoga Challenge

Wir schließen Woche zwei ab bei der Yoga Challenge. Bauch, Po und Balance stehen auf dem Plan und urrgs, das war dieses Mal richtig anstrengend. Aber wir sind stolz, denn wir waren jetzt beide jeden Tag auf der Yogamatte. Ich übe danach noch ein wenig mit dem Hulahoop und schaffe sogar einen kleinen Gang durch das Wohnzimmer damit *lach*.

Dann ist es auch schon Zeit für die Mittagsroutine

Wir zaubern Mittagessen. Heute gibt es auf meinen Wunsch Hähnchen-Curry mit Reis. Das habe ich im letzten Jahr für mich entdeckt.

Mittagessen

Ich war ein Leben lang nicht für Kokosmilch zu haben. Grundsätzlich mag ich Kokos auch nicht so gerne, außer auf Keksen oder eben jetzt im Curry. Da finde ich es sogar richtig lecker.

#WIB

Und schon geht es wieder nach draußen. Die tägliche Runde um den See, wobei dieses Mal richtig viel los ist da draußen. Es erinnert ein wenig an den Frühling im ersten Lockdown, wo auf einmal alle Welt gefühlt spazieren ging und man nur noch im Slalom den Weg entlang kam. Was ein bisschen Sonne so ausmachen kann.

Laufen

Im Wechsel absolvieren der Mann und ich unseren Sonntagslauf. Die 10 km vom letzten Wochenende kann ich leider nicht wiederholen. Ich merke, dass es mir schwer fällt und bin nach knapp über 6 km wieder zu Hause, dafür aber mit super Kilomenterzeiten. Durchschnittlich 5,36 Minuten pro Kilometer. Der Mann läuft wieder ganz gut und schafft 11 km. Oh man…

Abendessen

Zum Abendbrot gibt es Knäckebrot und etwas Salat. Ich praktiziere gerade eine Art Mini-Intervallfasten und esse im Schnitt nach 17.30 Uhr nichts mehr, achte aber dennoch darauf irgendwie drei Mahlzeiten am Tag einzunehmen. Mehr frisch, mehr gesund usw… Nebenher habe ich ein kleines Meeting mit anderen Fußball-Betreuerinnen, um ein bisschen zu planen, wie wir die nächsten Wochen für die Kinder interessant und abwechslungsreich gestalten können so ganz ohne ihr Fußballtraining.

#WIB

Die Kinder schauen nebenher noch mit dem Papa wie gewohnt am Sonntagabend einen Familienfilm und genießen es gemütlich unter den Decken zu kuscheln.

Mehr bildhafte #WIB findet ihr wieder bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.