Creadienstag – Pinguine aus Handabdrücken basteln

Creadienstag

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Brrr… ist das kalt da draußen, oder? Ich weiß bei einigen von euch liegt sogar ordentlich Schnee und auch meine Kinder kamen dieses Jahr schon in den Genuss morgens freudig aus dem Fenster zu schauen und unseren Garten mit einer weißen Schneepracht bedeckt zu sehen. Leider ändert sich dieser Zustand hier täglich und teilweise sogar im Laufe des Tages. 

Morgens aufstehen und sich über dicke Flocken vom Himmel freuen und Mittags durch den strömenden Regen laufen. So ist das hier. Aber immerhin konnten wir in diesem Jahr schon einen Schneemann bauen. Eine Erfahrung von der ich dachte, dass der kleine Sohn diese nur würde machen können, wenn wir dafür mal in irgendein Wintergebiet fahren würden. Man soll die kleinen Dinge zu schätzen wissen, nicht wahr? 

Am heutigen Creadienstag will ich zu diesem Anlass mal wieder mit euch etwas basteln

Die Weihnachtsdekoration ist weg. Die ersten frischen Blumen haben schon ihren Platz auf dem Esstisch gefunden. Das ist mir wichtig, denn ich brauche dieses Gefühl von frische zu Beginn des neuen Jahres. Aber ich liebe es auch, wenn unsere Fenster nach außen hin ausstrahlen, dass hier kindliches Leben in unseren vier Wänden herrscht. Deshalb basteln wir gerne ab und an mal etwas Fenster-Dekoration passend zur Jahreszeit.

Für Frühlingsbasteleien ist es aber wohl noch etwas zu früh und die weihnachtlichen Ideen haben wir nun schon wieder abgenommen. Was würde sich nun also als Übergangs-Ideen anbieten? Was meint ihr? Der Schnee lieferte die Inspiration und wir kamen auf die Idee Schneemänner und Pinguine zu basteln. Allerdings haben die Pinguine bei der Frage, was wir zuerst basteln wollen, ganz klar gewonnen und so haben wir euch heute zum Creadienstag also mal eine kleine, aber feine Anleitung für Pinguine aus Handabdrücken mitgebracht. 

Pinguine

Creadienstag – Wir basteln lustige Pinguine aus Handabdrücken

Für diese schöne Bastelidee für zwischendurch braucht es auch gar nicht viel Material und Zeit, so dass man es wirklich mal als Lückenfüller an einem Tag nutzen kann, wo man zwischen Haushalt und Homeschooling eine ruhige Minute findet. Wenn alle mitmachen, hat man am Ende sogar unterschiedlich große Pinguine. 

Material

Folgendes braucht ihr an Material:
Schwarze und weiße Pappe, ein bisschen orange Pappe, kleine Wackelaugen, Klebe, Schere und einen Stift

Wer keine Wackelaugen hat, kann sich natürlich aus weißer Pappe und einem schwarzen Stift schnell selber ein paar Augen basteln, in dem er zwei weiße kleine Kreise ausschneidet und schwarze Pupillen drauf malt. Das ist ganz euch überlassen. Wir haben uns heute für selbstgemachte Augen entschieden.

Und dann kann es auch schon los gehen – Es geht wirklich ganz schnell!

Nehmt euch erst einmal die schwarze Pappe. Daraus entsteht der Körper für euren Pinguin. Legt eure Hand (oder die Hand des Kindes) auf die schwarze Pappe und malt die Umrisse.

Creadienstag

Dort wo das Handgelenk ist, schließt ihr die Lücke einfach mit einem Strich. Alles ausschneiden und schon habt ihr den Körper. 

Creadienstag

Den legt ihr erst einmal beiseite. Weiter geht es mit der weißen Pappe. Hier schneidet ihr einen Handteller großen Kreis aus. Der muss auch nicht perfekt aussehen. Wer tut das schon. Das wird der Bauch vom Pinguin. 

Creadienstag

Für das Gesicht braucht ihr nun die Augen (egal ob Wackel oder Selbstgemacht) und natürlich einen Schnabel. Diesen basteln wir nun aus der orangen Pappe. Schneidet hierfür nun eine etwas länglicher gezogene Raute aus (siehe Bild). 

Creadienstag

Nun fügen wir alles zusammen. Der weiße Bauch kommt auf den scharzen Körper und zwar weiter unten, mehr da wo die Finger sind. Oben kommt das Gesicht hin. Für den Schnabel knicken wir die Raute einmal in der Mitte und kleben ihn mit der unteren Hälfte kurz über dem Bauch fest (siehe Foto).

Creadienstag

Die Augen direkt über den Schnabel und fertig ist euer Pinguin!

Pinguin

Perfekt für den Winter, oder?

Und demnächst zeigen wir euch dann, wie wir noch ein paar Schneemänner dazu gebastelt haben. Vielleicht wurden diese ja dann von unseren Pinguinen gebaut, wer weiß.

Wie ihr seht sind die Pinguine wirklich ganz schnell gebastelt. Bei uns hängen sie am Fenster, aber man kann auch ein tolles Winterbild mit ihnen machen, in dem man sie auf hellblaues Papier klebt und weiße Schneeflocken um sie herum rieseln lässt. Da sind der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt.

Mehr tolle Ideen findet ihr wie gewohnt beim Creadienstag.

*Anmerkung: Der Artikel zum Creadienstag enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.