Unsere Glücksmomente 10/2021 – Fußball-Spaziergänge und Selbstwertgefühl

Glücksmomente

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Es ist wieder Wochenende und einige Änderungen wurden mal wieder beschlossen. Lockerungen. WOW! Ich bin ja gespannt, wie lange das alles dieses Mal anhält. Ich muss jedoch gestehen, dass wir alle froh sind, dass der große Sohn nun nächste Woche wieder teilweise in die Schule gehen kann. Es nimmt uns eine große Last von den Schultern, auch wenn das böse C weiterhin über unseren Köpfen hin und her pendelt und natürlich weiterhin für Unsicherheiten schürt. Doch wir alle merken, dass Schule zu Hause uns allen nicht gut tut. Schon gar nicht über einen so langen Zeitraum hinweg. Alle freuen sich und ganz besonders der große Sohn. Ehrlich: Wenn Kinder sich wünschen, dass sie wieder zur Schule gehen dürfen, dann sollte man das ernst nehmen. Aber das nur mal am Rande. Erzählen tue ich das gerade auch nur, weil es eine der Glücksmomente vom großen Sohn diese Woche ist.

Weitere Glücksmomente haben wir natürlich auch wieder gesammelt aus den verschiedensten Bereichen. Wollt ihr sie hören?

Unsere Glücksmomente in dieser Woche…

Glücksmomente

01. Spaziergänge der anderen Art – Wie sieht spazieren gehen aus, wenn die Kinder ihren Lieblingssport vermissen? Richtig… so wie auf dem Foto! Fußballschuhe an und Ball eingepackt, wenn wir einen 5 km Marsch vor uns haben, um das Auto aus der Werkstatt abzuholen. Das musste nämlich zum TÜV und da wir die Öffentlichen so gut es geht meiden, haben wir unseren täglichen Spaziergang auf diese Route verlegt. Der kleine Sohn nahm sein Rad, der Mann und ich liefen und der große Sohn dribbelte den halben Weg entlang, jonglierte zwischendurch und probierte sich immer wieder an Finten. Man muss halt das beste daraus machen, nicht wahr?

Radtour

02. Immer weitere Fahrradwege – Neulich haben wir ja eine erste, etwas längere Radtour mit dem kleinen Sohn unternommen und zu Beginn der Woche den Spaziergang gemacht, der auch schon etwas länger war. Am Donnerstag haben wir es dann mal gewagt und sind alle zusammen mit dem Rad in die Stadt gefahren, weil der große Sohn dort einen Termin hatte. Wie gesagt, Öffentliche meiden wir so gut es geht. Der Weg war machbar, aber dennoch nicht ohne. 5 km hin und das Ganze danach dann auch wieder zurück. Ich wollte mal sehen, ob wir solche Strecken nun in Zukunft öfter mit dem kleinen Sohn wagen können. Natürlich mit mehr Zeit als üblich eingeplant, ist ja klar. Den Hinweg hat er auch wirklich toll gemacht, aber auf dem Rückweg schwächelte er etwas. Verständlich, denn das Wetter war unerwartet eisiger als gedacht. Daher schob ich ihn zwischendurch ein wenig, aber dennoch klappte es wirklich gut, so dass ich mich nun auf einen Fahrrad reichen Frühling und Sommer freue.

Glücksmomente

03. Wohnzimmer-Romantik – Meine persönlichen Glücksmomente jede Woche nach dem Wocheneinkauf: Frische Blumen auf dem Esstisch und dem Couchtisch. Nennt mich albern, aber ich finde wirklich, dass frische Blumen einem Raum sofort eine ganz andere Atmosphäre verleihen. Ich liebe es einfach und freue mich jedes Mal beim Betreten eines Raumes darüber.

Selbstwertgefühl

04. Die Sache mit dem Selbstwertgefühl – Ihr wisst und kennt es sicher. Seit Jahren kämpfe ich mit meinem Selbstbild und meinem Selbstwertgefühl und nur selten mag ich, was ich sehe. Ich finde immer wieder etwas, mit dem ich unzufrieden bin. Diese Woche überkam mich allerdings eine Erkenntnis: Aktuell mag ich mich ganz gerne. Es gibt immer noch Bereiche, die ich gerne weg haben möchte, aber ich muss auch ganz ehrlich zugeben, dass es Dinge gibt, auf die ich nicht verzichten möchte und so stehe ich im ständigen Widerspruch in mir selbst. Was mir ja seit über 10 Jahren inzwischen erfolgreich gelingt ist zu verhindern an einen Punkt zu kommen, an dem ich vor eben dieser Zeit war. Das man immer etwas findet, mit dem man unzufrieden ist, das liegt sicher auch in der Natur eines Menschen und so werde ich wohl nie ganz zufrieden sein. Diese Woche hatte ich aber tatsächlich im Gespräch mit einer Freundin diese Erkenntnis, dass ich aktuell eigentlich ein recht positives Körpergefühl trotz Hängebauch habe. Ich mag sogar die Haarlänge derzeit sehr und habe so auch nicht unbedingt das dringende Bedürfnis schnell zum Friseur zu rennen (auch wenn die Spitzen es sicherlich mehr als nötig haben). Ich fühle mich zwar seit Tagen müde und ausgelaugt, habe aber dennoch einen recht positiven Gesamtblick und das tut gut.

Geschwisterliebe

05. Geschwisterliebe – Es geht nicht mit, aber auch nicht ohne. Wie immer. Über den Tag verteilt ist mal alles super und dann wieder doof. Ihr kennt das ja auch. Aber meistens sind sie ein fatales Duo und sorgen für viel Action zu Hause. Derzeit finde ich, sieht man auch mal wieder mehr Unterschiede. Besonders wenn wir draußen unterwegs sind. Der kleine Sohn ist so offen und neugierig und spielt einfach gerne, während der große Sohn eher ein Gewohnheitstier ist und draußen vor allem Fußball eine große Rolle spielt. Der kleine Sohn liebt es zu klettern und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen (Stichwort Pokémon-Ninjago), während der große Sohn ständig die Nase in seine Bücher und Comics steckt. Sie haben immer noch ihre Phasen, in denen sie ganz viel zusammen machen, aber man merkt eben auch immer wieder, dass eben doch 5 Jahre zwischen den beiden liegen. Die nächste Woche wird ihnen sicherlich gut tun, wenn sie wieder mehr unter Ihresgleichen sind, denn dann werden sie auch wieder viel entspannter aufeinander zu gehen können. Ich bin allerdings zu jedem Zeitpunkt in den letzten Wochen so froh gewesen, dass die beiden sich hatten in dieser schweren Phase. 

Unsere Lieblinge aus der Blogsphäre!

Glücksmomente

Zum Abschluss der Woche habe ich wieder ein blumiges Obstmandala für euch. Lange Zeit habe ich keine Erdbeeren beim Einkaufen bekommen. Endlich gab es mal wieder welche und ich liebe die Farbvielfalt auf dem Teller. Kleine Glücksmomente am Morgen.

Für Glücksmomente hat auch wieder die Blogsphäre gesorgt: Regenbogengirlande aus KlorollenPancake Cereals5 kreative Bastelideen für den FrühlingRubbellose selber machenGratis Poster zum Ausdrucken.

Dieses Wochenende ist nicht nur ein verlängertes Wochenende, sondern zudem auch noch ein ziemlich spannendes und aufregendes dazu. Mal sehen, ob ich euch dazu dann nächste Woche mehr erzählen kann.

Was waren eure Glücksmomente der Woche?

*Anmerkung: Der Artikel über unsere Glücksmomente enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.