Unser #WIB am 10./11.07.2021 – Impfung Nr. 2… check!

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Uff, ich hänge ganz schön nach. Gestern ging einfach gar nichts mehr, da ich den ganzen Tag überwiegend geschlafen habe. Wie erwartet, aber nicht erhofft, hat mich die 2. Impfung ganz schön aus den Latschen gehauen. Gut, dass der Mann sie deutlich besser weggesteckt hat und sich somit um alles Wichtige kümmern konnte.

Dementsprechend war unser #WIB recht aufregend, denn vor der Impfung gab es noch ein bisschen Fußball und einen Geburtstag zu feiern.

Am #WIB Samstag ist mal wieder Arbeitsteilung angesagt…

Das Leben mit Fußballkindern. Manchmal gar nicht so einfach. Da nun beide aktiv Fußball spielen, müssen wir uns nun immer öfter aufteilen. 

#WIB

Während der Mann also mit dem kleinen Sohn zu einer Abschlussveranstaltungs eines Vereins internen Camps geht, wo dieser bei größeren Kindern mit trainieren durfte, geht es für den großen Sohn und mich nach außerhalb zum Fußball spielen.

#WIB

Für den kleinen Sohn lief es wohl ganz gut, leider konnte ich wieder einmal nicht zuschauen, für die großen leider dieses Mal nicht so gut. Viele hingen durch, kamen frisch aus dem Urlaub oder waren einfach nicht fit. Mit gedrückter Stimmung fuhren wir wieder nach Hause.

Dort erwartete uns gemütliche Stimmung und leckeres Essen

Ein Geburtstag stand an diesem eh schon vollen Tag auf dem Plan und dieser sollte bei uns stattfinden, denn dort konnten man unter freien Himmel feiern. Bot sich bei dem unerwartet schönen Wetter auch an.

#mittagsaufdentisch

Es wurde leckere gegrillt und auch Kuchen stand schon bereit. Für den großen Sohn und mich war es auch einfach schön, dass wir direkt nach Hause kommen konnten.

Stolz

Dort konnte mir der kleine Sohn dann auch stolz seine gewonnene Medaille und Urkunde zeigen und als kleine Überraschung gab es wohl auch ein kleines extra für ihn, weil er so mutig war mit 3 Jahre älteren Kindern zu trainieren. Total lieb.

#WIB

Als ob die Kinder an dem Tag nicht schon genug Fußball gespielt hätten, bauten sie dann noch das Tor auf, das sie sich neulich gekauft hatten. Dass der Akku bei Kindern aber auch irgendwie nie leer geht.

#WIB

Mir hingegen sieht man an, dass mein Akku für den Tag definitiv leer war. Zufrieden war ich wieder zu Hause zu sein, aber auch etwas unsicher bezüglich den kommenden Tag, an dem wir unsere 2. Impfung erhalten sollten.

Was macht man da? Man startet den #WIB Sonntag mit Sport!

Wenig geschlafen hatte ich. Unruhig war ich. Unsicher. Dabei habe ich wirklich versucht mich nicht unnötig verrückt zu machen wegen der 2. Impfung. Leider hatte ich nicht so tolle Erfahrungsberichte gehört. Das kann man schwer ausblenden.

#WIB

Ausgehend davon, dass ich in der Woche keinen Sport machen kann, wollte ich also wenigstens den Sonntag nochmal mit ein wenig Sport füllen. Auch wenn die Katze meine Yoga Matte mal wieder mit ihrem Schlafplatz verwechselt.

#WIB

Und dann ging es los. Mit den Rädern fuhr die ganze Familie zu der Halle, wo wir auch die erste Impfung bekamen. Jedes Kind nahm sich ein Elternteil, um es mental zu unterstützen. Der kleine Sohn blieb bei mir und bewachte meine Tasche.

geimpft

Der zweite Pieks hallt erstmal nicht so doof nach, wie der erste. Der brannte nämlich unmittelbar unangenehm und legte mich direkt am ersten Tag der Impfung flach. Der zweite tat erst einmal nicht weh und ich fühlte mich fit.

So konnten wir den Tag erst einmal normal begehen

Auch der Mann fühlte sich prima. Aber dem ging es schon beim letzten Mal besser als mir. So konnten wir nun ganz entspannt mit unseren Fahrrädern den Rückweg antreten.

#WIB

Spontan hielten wir beim Imbiss an, um die Kinder zu überraschen. Ein Mittagessen, was es bei uns wirklich selten gibt.

#mittagsaufdentisch

Dabei essen wir wirklich alle gerne Döner, die Kinder lieber die Boxen, aber dennoch. Wie war das? Man soll sich nach der Impfung viel Gutes und Gesundes gönnen, um diesen bei seiner harten Arbeit zu unterstützen? Immerhin hatten der Mann und ich viel Salat… *lach*.

2. Impfung

Hier noch das obligatorische Impf-Beweisfoto mit Pflaster auf dem Arm. Das macht man so, habe ich mir sagen lassen.

#WIB

Nach etwas Ausruhen auf der Terrasse beschließen wir doch nochmal ein wenig raus zu gehen. Es ist angenehm warm und das Wetter schön.

#WIB

Die Kinder zieht es natürlich auf den Spielplatz, so dass ich mich gemütlich in den Schatten setzen und zuschauen kann. Der große Sohn geht mit dem Papa früher nach Hause, während der kleine Sohn noch lange Zeit mit einem Freund spielt. Langsam merke ich aber auch, wie mein Körper anfängt zu kämpfen und der Arm schwer wird.

ausgeknockt

Am Ende des Tages liege ich mit Fieber und Schüttelfrost auf dem Sofa, später gesellen sich noch Kopfschmerzen dazu und während die Kinder sich das aufregende Finale anschauen, bleibe ich dort liegen bis zum nächsten Tag. Die ganze Nacht werde ich von Frida bewacht, die sich um mich kümmert. Auch den Montag liege ich vollständig mit höllischen Glieder – und Kopfschmerzen flach und bin nicht brauchbar. Die meiste Zeit verschlafe ich oder überlege, wie ich liegen kann, ohne dass es weh tut.

Heute bleibt vor allem noch Schmerz im Arm und wackelige Beine, aber der Körper hatte ja auch ordentlich zu tun und bekommt jetzt noch ein paar Tage Ruhe von mir.

Mehr #WIB gibt es wie gewohnt bei Alu und Co.
Und wie war euer #WIB so?

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.