Ein Wichtel zieht bei uns ein – Eine personalisierte Geschichte #Werbung

Wichtel

Werbung*

Vor einigen Jahren sah ich sie das erste Mal: Die Wichteltüren. Ich weiß gar nicht mehr, bei wem ich dieses Phänomen damals verfolgen konnte, aber ich kann mich noch gut an die Beiträge erinnern, in denen jeden Tag ein wenig mehr vor der Wichteltür passierte. Ich muss gestehen, ich hatte auch schon selber mal darüber nachgedacht mit den Kindern bei uns im Flur zur Weihnachtszeit so eine Tür zu installieren, aber meist waren die Tage vor Weihnachten so voll, dass ich mich einfach nicht traute der Sache gerecht zu werden.

Inzwischen scheinen Wichteltüren ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit zu sein, denn mehr und mehr kann man beobachten, wie die kleinen Wichtel bei immer mehr Familien ein kleines zu Hause finden und wohnlich werden. Vielleicht zieht ja doch auch einer im nächsten Jahr mal für ein paar Tage bei uns ein. Wer weiß…

Für dieses Jahr haben wir aber eine schöne Geschichte mit unserem Wichtel Pixel

Auch, wenn bei uns keine Tür zu sehen ist, so können wir eine kleine Geschichte erzählen. Ein Wichtel macht sich nämlich auf den Weg zu uns und er trägt den Namen Pixel.

Wichtel

Er trägt eine gelbe Bommelmütze und einen kuscheligen blauen Pullover. Die Lieblingsfarben der Jungs. Ob er das mit Absicht so gemacht hat? Wer weiß. Er weiß eine ganze Menge über die Hobbies der Heldenkinder und kann sich intensiv mit ihnen darüber austauschen und auch über uns als Familie konnte er schon viel lernen. Der Weg zu uns war scheinbar weit und nicht immer einfach, aber am Ende hat er es doch geschafft und ist nun ein kleiner Teil unserer Familie.

Woher wir das alles wissen? Es gibt ein Buch, dass all das für uns dokumentiert und es trägt den Namen “Ein Wichtel zieht ein bei den Heldenkindern”.

Dein personalisiertes Wichtel-Foto-Buch von Framily

Ihr habt schon geahnt in welche Richtung das geht, oder? Richtig, es dreht sich bei diesem Buch um ein personalisiertes Weihnachtsbuch von Framily, bei dem man bis zu 20 Fotos einsetzen und viele Teile der Geschichte anpassen kann.

Vor Jahren habe ich dort schon einmal ein Buch für den großen Sohn erstellen lassen. Ein Fußballbuch, in dem er und sein damals bester Freund aus dem Verein eine Hauptrolle spielten. Er war total fasziniert davon, dass er seinen eigenen Namen darin entdecken konnte und die Figur ein wenig aussah wie er. Die Idee die Kinder zu den Helden der Geschichten zu machen mag ich wirklich sehr und inzwischen ist die Auswahl an Büchern und Themen bei Framily enorm groß geworden und umfasst auch viele bekannte Figuren, wie zum Beispiel Geschichten mit Feuerwehrmann Sam, Cars oder sogar der Paw Patrol.

Doch heute wird es inhaltlich vor allem weihnachtlich und ich glaube, das haben wir alle nochmal dringend nötig. Immerhin müssen wir nur noch ein Mal schlafen und dann ist tatsächlich schon Weihnachten. Könnt ihr das fassen?

Wichtel

Wir auf jeden Fall nicht und daher lernen wir unseren neuen Freund ein bisschen besser kennen…

Die Kinder schwächeln, wie Ihr ja wisst, und von daher kuscheln wir derzeit viel, liegen viel zusammen rum und lassen den Tag verstreichen. Erst heute erwähnte der große Sohn erneut, wie wenig sich das alles nach Weihnachten anfühlt. Da kommt mir unsere kleine Geschichte mehr als recht. Sie erzählt uns eben nicht nur eine einfache Weihnachtsgeschichte, sondern macht uns zu einem wichtigen Teil davon.

Das Buch umfasst 28 wirklich niedlich illustrierte Seiten des tollen Teams Dully&Dax, die man bereits von der süßen Geschichte “Jeppe und Oswald – Ein Wichtel zieht ein” kennt. Diese Geschichte wurde nun etwas angepasst und nimmt uns mit auf. Kleine persönliche Details tauchen nun in dieser auf, wie die Namen der Familienmitglieder, wie die Familie so ist und was die Kinder besonders mögen. Sogar unsere Katzen haben darin einen Platz gefunden und so wird die Geschichte nicht nur spannend zum Lesen und Vorlesen, sondern auch zu einem wundervollen Erinnerungsalbum mit Fotos von allen Mitgliedern der Familie und eben unserem ganz persönlichen Wichtel, der den Namen Pixel bekommen hat.

Eine wirklich schöne kleine, aber feine Geschenkidee für alle Lieben zur Weihnachtszeit und um sich zu erinnern. 

*Anmerkung: Das Buch wurde uns für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt. Fotos der Kinder oder Namen wurden allerdings von mir unkenntlich gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.