Körper

“Mein total verrückter Körper” von Adam Kay #Rezension

Rezension*

Neues Jahr, neue Bücher von uns gelesen und für euch rezensiert. Ja, auch in diesem Jahr will ich euch natürlich weiterhin mit coolen oder spannenden Büchern vor allem für die Kinder versorgen. Ich glaube, diese Sparte wird niemals uninteressant werden, denn der Markt bietet so viele schöne Neuheiten und ich weiß schon jetzt, dass da wieder tolle Sachen kommen und geplant sind. Hachja… ich liebe es, dass ich mindestens mit dem großen Sohn eine große Leseratte hier zu Hause habe, die Bücher genauso schnell verschlingt, wie ich es damals getan habe.

Gibt man ihm ein Buch, dass er halbwegs interessant findet, hat er es meist auch innerhalb eines, spätestens zwei Tagen durchgelesen. Daneben sind für ihn auch immer Comics sehr interessant und ab und an auch mal Sachbücher mit spannenden Fakten. Und so eines habe ich euch heute gleich zu Beginn des neuen Jahres mitgebracht, denn heute lernen wir mehr über unseren Körper auf eine sehr humorvolle Art.

“Mein verrückter Körper – Warum du Popel gefahrlos essen kannst”

Körper

Das Buch “Mein verrückter Körper” stammt aus der Feder eines sehr beliebten und bekannten Besteller-Autoren: Adam Kay. Keine Ahnung, ob ihr schon einmal von ihm gehört habt, aber in Großbritannien ist er berühmt für seine komische Art, arbeitet auch als Comedian und schreibt auch für Film und Fernsehen. Er profitiert hierbei von seinen jahrelangen Erfahrungen als Assistenzarzt und nimmt uns hier auf humorvolle Art mit in einen Bereich, den wir normalerweise nicht so intensiv kennenlernen dürfen. Dabei ist er sicherlich vor allem für seine geheimen Tagebücher eines Assistenzarztes bekannt.

Wie dem auch sei: Das Buch, das ich euch heute von ihm etwas näher vorstellen möchte dreht sich voll und ganz um die Geheimnisse, die unser Körper für uns parat hält. Es ist ein Sachbuch, das uns die wichtigen Informationen aber auf wirklich komische Art näher bringt, uns lachen lässt und dabei aber auch eine ganze Menge wichtiges Wissen vermittelt. “Mein verrückter Körper” richtet sich hierbei an Leser ab 8 Jahren und beantwortet viele Fragen, die sich sicherlich nicht nur Kinder immer wieder mal stellen.

Was ist der größte Muskel, welche Organe haben wir und wie viel Zeit in unserem Leben verbringen wir durchschnittlich auf dem Klo…

Nicht unbekannte Fragen, oder? Vieles kommt euch sicherlich bekannt vor und in dem Buch verstecken sich noch viel mehr solcher Informationen, aber auch “Legenden” von denen nicht alle wahr sind. Wie zum Beispiel die Sache mit dem warmen Wasser. Ist es wirklich so, dass wir mehr Bakterien von unseren Händen abtöten, wenn wir warmes Wasser nehmen? Ich liebe die Heiss oder Scheiss Kategorie, in der solchen Fragen auf den Grund gegangen wird. Ein weiteres Beispiel? Atmen Astronauten tatsächlich Pipi ein? Wisst ihr es?

Körper

Daneben gibt es ganz viel umfassendes Wissen über den menschlichen Organismus, das Gehirn, die Organen, die Nervenzellen, Krankheiten, aber auch den Körper an sich, seine Entwicklung und Gefühle. Was ist Pubertät und warum knurrt mein Magen. Warum unterscheiden sich die Menschen so sehr und wie ist das mit Leben und Tod. 

Ich empfinde das Buch als wirklich sehr umfangreich und voller Details, Fragen und Unsicherheiten, denen wir uns alle immer wieder stellen, so dass ich denke, dass es nicht nur für Kinder interessant sein kann. Hinzu kommt die lockere und sympathische Art, mit der Adam Kay an diese Themen herangeht, untermalt durch die lustigen Illustrationen von Henry Paker, der das alles nochmal anschaulicher darstellt. Eine gelungene Mischung, die uns sicherlich auch gut auf die Fragen vorbereiten kann, mit denen Kinder gerne mal urplötzlich um die Ecke kommen.

Erschienen ist das Buch im EMF Verlag und umfasst 448 prall gefüllte Seiten voller spannendem Wissen.

*Anmerkung: Das Buch wurde uns vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.