DIY für Kinder – Schmetterlinge aus Klorollen

Oh du wundervoller Frühling. Bringst uns Sonne, milde Temperatur, Pastellfarben und Frühlingsgefühle und ja, neulich sahen wir ihn – Den ersten zitronengelben Schmetterling in diesem Jahr. Ganz aufgeregt rief der Miniheld es uns vom Trampolin beim Angrillen zu: „Ein Schmetterlang, daaaaaaaa ist ein Schmetterling!!“. Was für ein schöner Anlass, um nicht auch zu Hause die ersten Schmetterlinge flattern zu lassen, meint Ihr nicht? Wir fanden schon uns so setzten sich Miniheld und ich einen Nachmittag hin und kreierten die ersten Schmetterlinge für diesen Frühling im Hause Mondgras…

kloschmetterling01

Alles, was Ihr dafür braucht ist einfarbige Pappe, bunte Pappe, Klorollen, Tusche und Pinsel, Klebe, Wackelaugen (oder Ihr malt die Augen später mit Filzer auf) und wenn Ihr Lust habt noch Glitzersteine oder Ähnliches zum Verziehren (bei uns immer ein Muss, der Miniheld verziehrt alles.)

kloschmetterlinge02

Als erstes machen wir die Klorollen bunt. Ob nun in einer Farbe oder kunterbunt, das st Euch überlassen. Einmal rund herum angemalt und dann zur Seite stellen, damit sie trocknen können. In der Zwischenzeit können wir dann schon mal die Flügel vorbereiten.

kloschmetterlinge03

Für jeden Schmetterling braucht Ihr zwei Paar Flügel. Bereitet Euch dafür Schablonen vor. Erst ein großes Paar Flügel und dann das Ganze nochmal etwas kleiner als die ersten Flügel, denn die werden später aufeinander geklebt. Übertragt die große Vorlage nun auf die einfarbige Pappe und die kleine Vorlage auf die bunte Pappe und schneidet die Flügel aus.

kloschmetterlinge04

Die kleinen, gemusterten Flügel werden nun auf die großen einfarbigen geklebt und zwar so, dass die einfarbigen wie eine Art Umrandung wirken (siehe Foto). Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr die Flügel nun nach Belieben noch dekorieren. Nur die Mitte muss frei bleiben, da dort später Eure bunten Klorollen drauf kommen.

kloschmetterlinge05

Nun dürften auch die bunten Klrorollen einigermaßen durchgetrocknet sein und sind bereit, um weiter bearbeitet zu werden. Jeder „Körper“ bekommt nun ein paar Augen (ob Wackelaugen oder gemalt ist Euch überlassen, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass Wackelaugen immer gut ankommen *lach* ) und auch der Körper kann etwas dekoriert werden, wenn gewünscht. Ihr seht, bei uns war das Bedürfnis vorhanden…

kloschmetterlinge06

Der nun fertige Körper wird nun auf die vorbereiteten Flügel geklebt und zwar genau auf die Mitte. Etwas trocknen lassen und dann aufstellen. Nun fehlt nur noch eine Kleinigkeit: Die Fühler. Hierfür haben wir für jeden Schmetterling zwei schmale Papierstreifen (so 5cm lang ungefähr) zugeschnitten, eine Seite etwas eingerollt und dann über den Augen angeklebt und zwar auf der Innenseite der Klorolle.

kloschmetterlinge07

Sind sie nicht toll geworden? Ich bin jedenfalls total begeistert und freue mich, dass ich zwei der kleinen Schmetterlinge auch in die Küche an unseren Dekoast hängen durfte, wo sie nun gerade über meinem Kopf schweben. Einfach einen Faden hinten knapp über den Flügeln in die Klorolle einfädeln und schwupp, können sie fliegen.

Als Nächstes wollen wir uns an Osterhasen versuchen…und? Was steht bei Euch so auf dem Plan? Frohes Basteln, Eure

sari-unter

 

 

Kategorie DIY, Heldenkinder

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.