Paradepower – Kaufrausch

Neuer Monat, neue Blogparade von Missi und diesen Monat möchte ich gerne wieder dabei sein, nachdem mich das Thema letzten Monat nicht so angesprochen hat. Hier also nun meine Antworten zum diesmonatigen Thema “Kaufrausch”:

01. Was kauft ihr am Liebsten ein? (Klamotten, Bücher, Schmuck… – maximal 3 Angaben!)
Ohje, am allerliebsten und am Meisten gebe ich mein Geld sicher für Bücher aus. Durch meinen langen Arbeitsweg brauche ich ständig neue Lektüre, sonst würde ich vor Langeweile eingehen. Ich glaube Klamotten landen bei mir auf dem Ranking eher weiter hinten. Dafür landet ständig irgendwelcher Krims Krams oder Sachen für meine Hobbies in meinem Einkaufskorb *lach* .

02. Wie viel gebt ihr im Monat fürs Shoppen aus?
Das kann ich so gar nicht pauschalisieren. Es ist unterschiedlich. Es gibt Monate, da gebe ich fast gar nichts aus, sondern dann wird das Geld viel eher mal in Ausflüge oder so investiert und dann gibt es Monate, da habe ich gerade wieder so einen kleinen Flash und benötige ganz dringend Sachen (die ich natürlich eigentlich gar nicht dringend brauche).

03. An welchen Läden könnt ihr nur sehr schwer vorbei gehen?
Bücherläden und Läden mit schönem Kitschkram. Wenn mich da niedliche Figuren oder eine wunderschöne asiatische Deko aus dem Schaufenster anlachen, dann muss ich schon sehr an mich halten. Ein Glück, dass in Stockholm der Laden, wo große Barbapapa-Figuren im Schaufenster standen, geschlossen hatte…

04. Warum kauft ihr ein? Weil ihr Dinge braucht, weil sie hübsch sind, aus Frust, als Belohnung?
Naja, manche Dinge natürlich, weil sie gebraucht werden, manche, weil sie hübsch sind. Aus Frust und Belohnung? Jedenfalls nicht bewusst, aber ich glaube auch ich kann mich davon nicht ausschließen, wenn auch unbewusst… Wobei: Manchmal belohne ich mich tatsächlich!

05. Kauft ihr gern in Onlineshops ein oder geht ihr doch lieber in Einkaufspassagen?
Ich glaube, ich kaufe mehr in Onlineshops. Das ist insgesamt unkomplizierter. Aber ich gehe auch gerne ins Center, weil man da ganz anders stöbern kann. Im Shop hat man halt den Vorteil, dass die Auswahl viel größer ist und man meistens tatsächlich das findet, was man sucht. Beim Stöbern im Center stösst man dafür wieder auf ganz andere Schmuckstücke. Was mich allerdings nervt, wenn ich in ein Center gehe, dass sind die Tussen und Prolls, die sich immer so hervorheben müssen, Shoppende, die so tun, als ob die Welt jeden Moment unter geht und so gar keine Rücksicht auf einen nehmen und und und…ich glaube, da würden mir noch einige Beispiele einfallen. So entspannt shoppen wie früher, dass können nur noch weniger, oder?

06. Zeigt uns Eure letzte Shopping-Ausbeute
Bambus für mein Wohnzimmer…

Bambus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.