Mein Weihnachtswunschzettel 2011

Und auch dieses Jahr habe ich mich wieder hingesetzt, um einen Wunschzettel für die Verwandschaft zu malen, eine Tradition, die es schon gibt, seit dem ich selbst einen Stift zum Malen benutzen kann. Als Kind habe ich den Wunschzettel dann immer auf das Fensterbrett in der Küche gestellt und dann hat ihn sich der Weihnachtsmann abgeholt. Jahre später habe ich die Wunschzettel alle samt in einem Ordner meiner Mutter wiedergefunden, in dem sie alle möglichen Zeichnungen von mir gesammelt hat. Jedenfalls finde ich die Tradition sehr schön und sie erleichtert es den Mitmenschen etwas zu schenken, was eine Sari tatsächlich gebrauchen kann…und wie man sich denken kann, sind die Wünsche vor allem Anregungen und keine Liste, die perfekt abgearbeitet werden will…Allerdings muss ich mir eingestehen, dass es von Jahr zu Jahr schwieriger wird, einen aufwendig gezeichneten Wunschzettel anzufertigen. Letztes Jahr war er schon wesentlich dezenter gehalten, als das Jahr davor zum Beispiel, wo ich schon irgendwann total die Nase voll vom Zeichnen hatte, weil ich es mit den Details übertrieben hatte…

Aber dieses Jahr…naja, es ist wirklich minimalisiert. Aber auch unter anderem deshalb, weil ich alle meine freie Zeit vor allem meiner Weihnachtschallenge widmen muss. Trotzdem mag ich die diesjährige, schlichte Version, die ich dieses Mal etwas personalisieren werde, also für verschiedene Menschen verschiedene Wünsche drauf schreiben werde…ein Wunsch meiner Oma :) .. Mal sehen, wie die Version dieses Jahr ankommt…

Wie sieht es bei Euch aus. Ich weiß, ich frage das jedes Jahr, aber gibt es bei Euch auch so eine Wunschzettel-Tradition? Schreibt Ihr an den Weihnachtsmann? Oder gibt es bei euch gar nichts in der Art?

 

Kategorie Besondere Anlässe, Zeichnen ist toll

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

10 Kommentare

  1. Das ist eine wirklich schöne Tradition! Bei uns gibt es sowas nicht. naja dieses Jahr haben wir in der Schwiegerfamilie eh beschlossen, dass wir uns nichts schenken! Aber sonst war es eh meist so, dass man einen Wunsch geäußert hat oder einfach nur Geld bekommen hat! Geld ist an sich nicht so schön, aber wenn ich dann überlege, was meine Eltern oder meine Oma für Zeug kaufen, was man sich zwar gewünscht hat, aber leider nicht in der Qualität oder in der richtigen Ausführung, dann ist Geld die bessere Alternative gewesen!^^

    Wenn ich irgendwann Kinder hab, sollen die auch einen Wunschzettel malen/schreiben! Das ist wirklich sehr sehr schön!

  2. Uhje… das Labyrinth der träumenden Bücher. ;) Da saß bei mir jemand, angesichts des Hypes vorher, ziemlich frustriert und angefressen auf dem Sofa und hat es am Ende sehr säuerlich ins Regal gestellt. Vielleicht gefällt es dir ja besser :)

  3. Das sehe ich ganz ähnlich, liebe Sari *zwinker*
    Ich schreibe auch immer Wunschzettel,aber die werden immer sooo lang *seufz*
    Deiner ist so schön, dass man dir einfach liebend gerne einen Wunsch erfüllen würde!
    Da freut sich deine Mama doch bestimmt seehr.
    Viel Glück damit und gaanz tolle Weihnachten,
    wünscht,

    ISI

  4. @Uli: Nja, ich kenne das, dass gerne geschenkt, aber manchmal falsch gewählt wird…nja!

    @hazamel: Echt? Dabei war die Stadt der träumenden Bücher doch so schön!

    @isi: Wenn man sie malt, dann hat man nicht viel Platz und so fängt man dann an Prioritäten zu setzen und überdenkt so manche Wünsche auch ;)

    @Maike: Dankeschön!

  5. Ich hab schon sehr lange nicht mehr an den Weihnachtsmann geschrieben. ;-)
    Dabei wäre so ein Wunschzettel vermutlich wirklich eine Erleichterung. Vielleicht überleg ich es mir mal fürs nächste Jahr.

  6. Ich habe bisher eher Collagen gebastelt mit Bildern aus allen möglichen Zeitschriften und Prospekten und dann alles aufgeklebt, was ich gerne hätte. In den letzten Jahren wird nur noch mein Amazon-Wunschzettel ordentlich gepflegt und vor solchen Anlässen noch mal geupdated. *cherry*

    Ich finde deinen Wunschzettel dieses Jahr wieder wunderbar. Grade dieses reduzierte auch in den Farben macht ihn zu einem wahren Hingucker! Ich bin jedenfalls begeistert!

  7. Sie hat es zu Blog gebracht damals und es war, zumindest in der Buchblogger-Szene keine Einzelmeinung.

    Es ist aber wieder sehr schön illustriert. Ist ärgerlich wenn man vorher mit vielen Dingen den Mund wässrig gemacht bekommt, und das dann irgendwie kaum oder gar nicht vorkommt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.