12 in 2012 – Und plötzlich war es sowas wie ein Garten

Neulich hat der Held nun zum 2. Mal den Rasen gemäht, der inzwischen wirklich hoch gewachsen war. Ich muss gestehen, ich hätte nie im Leben gedacht, dass wir tatsächlich dieses Jahr noch unseren Garten nutzen und ein Picknick auf dem Rasen machen können. Wer weiß, vielleicht veranstalte ich zu meinem Geburtstag am 21. ein kleines Picknick? Ich mag die Idee irgendwie…so mit Kuchen und Obst, Girlanden usw…. hachja… na jedenfalls sieht der Garten nun wirklich mehr und mehr wie einer aus. Wir haben nun fast alle Chilipflanzen des Helden eingepflanzt und somit eine Randbepflanzung, die wir nun jedes Jahr mit neuen Chilis und Kräutern bestücken wollen. Die Hecke wird auch langsam..wobei ich ja diesen wilden Wuchs durchaus mag. Aber ein wenig muss noch passieren. Der hintere Bereich ist noch total unnutzbar und hässlich, aber zumindest der vordere sieht schon richtig schön aus und läd zum Entspannen ein… bei dem Erfolg..da schaffen wir das andere auch noch. Ich bleibe optimistisch!

gartenjuli

Wie man unschwer erkennen kann, wird der Stall außerdem nach wie vor geliebt und inzwischen ist auch dort das Nagergras wirklich gut gewachsen…

gartenjuli2

8 Kommentare zu „12 in 2012 – Und plötzlich war es sowas wie ein Garten“

  1. @Mina: Naja, es gibt noch echte Chaosecken, aber es wird :)

    @Eva aus Sockenbergen: Ich denke tatsächlich über ein Picknick im kleinen Rahmen oder so nach

    @Mmchen: Danke dir

    @Maru: Nicht wahr? Der Rasen ist sooooo toll geworden!! Nächstes Jahr…oh man,d as ist ja noch soooooo lange hin *drop*

    @Ella: Die Rutsche hat der Miniheld von seinem Großcousin geerbt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.