myboshi Mützenmacher!

Der Mann sagt gerne mal zu mir “Meinst Du nicht, das sind langsam genug Mützen?“. Ich denke mir dann “Man kann nie genug habe, oder?” :) … Gut, also es gibt mal wieder Zuwachs im Kreativfach meines Bücherregales und zwar von den Mützenmachern *lach* . Boshi ist eigentlich ein Begriff aus Japan und steht in diesem Fall eben für den individuellen Mützenstyle, den die zwei Jungs in ihrem Buch vorstellen. 15 Anleitungen für relativ schlichte Mützen, die sich aber sehr einfach auf den eigenen Stil anpassen lassen. Schlicht und schnell gemacht. So soll es sein, nicht wahr?

Ich habe mich dann auch gleich mal an einem Modell versucht…aber nicht lachen *gg* …

Was Ihr hier seht, das ist eine abgewandelte Version der “Niseko”, einer Variante mit Bommel und einem längeren Zipfel, nur dass bei meiner Mütze der Zipfel eben doch etwas kürzer ausgefallen ist und die Bommel dadurch mehr oben auf dem Kopf steht, anstatt dass sie etwas am Hinterkopf herunterhängt. Benötigt habe ich hier für 2 Knäule der Marke SCHEWE Tanto, die für eine Nadelstärke von 6 oder 7 geeignet war. Hätte ich nicht so viele Pausen zwischendurch eingelegt, hätte ich wohl ungefähr 2-3 Abende oder 2 Nachmittage für die Mütze gebracht. Die Anleitung war schön einfach und gut verständlich und was mir persönlich ja in diesem Buch gut gefällt: Die Anleitungen sind für verschiedene Größen ausgelegt, also S, M und L. In einem anderen Buch habe ich mal eine Mütze nachgehäkelt und die war leider nur für einen eingeschränkteren Kopfumfang wirklich gut geeignet. Die Modelle gleichen sich im Groben zwar alle irgendwie, aber jede hat dann doch ein individuelles Merkmal, dass sie zu etwas Besonderem macht. Ich mag meine neue Mütze… und das Buch auch! Und häkelnde Männer…das ist doch sowieso mal eine nette Abwechslung *lach* .

8 Kommentare zu „myboshi Mützenmacher!“

  1. Ich finde die Mütze super. Bei der Nadelstärke ist man ja auch ruckzuck fertig mit dem guten Stück. Die Farbe ist auch super, die Du ausgewählt hast.

    Ich benötige dringend eine neue Mütze.

  2. Das Boshi Buch habe ich auch. Aber ich muss sagen, dass ich von dem Buch an sich nicht so begeistert bin, denn die Mützen sind ja doch extrem simpel gehalten. Klar ist es toll, dass man damit immer so schön schnell fertig ist, aber irgendwie fehlt mir da etwas Pfiff.
    Die Farbe deiner Mütze ist allerdings genial. Steht dir richtig gut!
    Dieses Jahr habe ich noch gar keine Mütze gemacht. Den Kindern passen noch die vom letzten Jahr, so habe ich mehr Zeit für andere tolle Wollprojekte! ;o)

  3. Na die steht dir doch prima und passt perfekt zu deinem aktuellen gelb-Fimmel. Ich habe auf dem Weihnachtsmarkt auch solche Bommelmützen bewundert, allerdings hatte die eine Riesenbommel, was ich total cool fand.

  4. Ich hab das 2. Buch von denen und schln Stulpen und eine Mütze in Rekordzeit gehäkelt. Als nächstes kommt eine Tasche und ein Schal. Das reine mützenbuch mag ich nicht so. Im 2. Sind mehr Sachen enthalten, daher hab ich das gekauft.

  5. @SnowWhite: Das stimmt allerdings, im Groben ähneln sie sich alle. Ich finde halt ganz gut, dass man etwas Grundwissen quasi an schnellen, einfachen Stücken erlernt. Ein Schirm zum Beispiel oder Ohrschutz.

    @Maru: Als Kind hatte ich eine Bommel, die war so groß wie mein Kopf und meine schwarze Schirmmitze hat ja auch ne recht große, aber das zieht die Mütze immer so vom Kopf, deshalb habe ich mich für eine kleinere entschieden :)

    @Bea: Klingt auch gut :)

  6. Ich find das Ähneln gar nicht so schlimm. Aber ich liebe so Bücher alleine für Inspirationen zu möglichen Farbkombis und Mustern…da bin ich alleine immer sehr unkreativ *cherry*

    Deine Mütze steht dir übrigens total gut! Und frau kann nie genug Mützen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.