Höchste Zeit für neue Winterschuhe

Winterschuh mit rutschfestem Profil

Als aufmerksame Leser werdet ihr sicherlich wissen, dass ich eher praktisch veranlagt bin, wenn es um Schuhe geht. Die Modelle, die ich besitze, trage ich meist so lange, bis sie auseinanderfallen. Dementsprechend kaufe ich auch nur neue Schuhe, wenn es wirklich notwendig ist. Genau dieser Zeitpunkt ist nun leider wieder gekommen.

Diesmal müssen jedoch nicht etwa neue Schuhe her, weil ich in meinen alten Stiefeln nasse Füße bekommen habe. Vielmehr stellte ich letztens fest, dass die Sohle meiner jetzigen Winterschuhe einfach viel zu rutschig ist. Dass ich, wie ich in meinem Rückblick schrieb, derzeit nicht allzu gern vor die Tür gehen mag, liegt also nicht nur am ungemütlichen Wetter, sondern eben auch an meinem Schuhwerk. Bei unserem letzten Spaziergang habe ich doch tatsächlich beinahe mit dem Asphalt Bekanntschaft gemacht und das während ich den Minihelden in der Trage auf dem Rücken hatte. Glücklicherweise konnte ich mich noch rechtzeitig am Helden festhalten und somit einen Sturz verhindern. Die Situation hat mir jedoch zu denken gegeben, weshalb ich nun überlege, mir Winterschuhe mit einem besseren Profil zuzulegen.

Meine erste Suche hat mich in den Onlineshop von Tamaris geführt, weil ich mit den Schuhen dieser Marke bislang immer gute Erfahrungen gemacht habe. Dort wurde ich auch prompt fündig und habe mich in einen braunen Winterschuh zum Schnüren verliebt, der mit der gewünschten dicken Profilsohle ausgestattet ist. Im Inneren ist er sogar kuschelig warm gefüttert, was sicherlich von Vorteil ist, wenn man zu Eisfüßen neigt. Ich hoffe nun nur noch, dass der Schuh vielleicht noch heruntergesetzt wird. Wenn das in ein paar Tagen noch nicht geschehen ist (wovon ich ausgehe), werde ich jedoch bestimmt zuschlagen. Es ist mir nämlich einfach zu riskant, mit dem Minihelden nach draußen zu gehen, wenn meine Schuhe so rutschig sind. Schließlich muss ich ihn festhalten und nicht umgekehrt!

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. Als ich Anfang des Jahres mal versucht hatte mich ein wenig mehr meinem Alter entsprechend zu kleiden, standen auch (Winter)Stiefel auf dem Programm. Ich war echt entsetzt darüber, dass die meisten im Grunde kein Profil hatten. „Schick friert nicht“ hin oder her, wenn ich es nicht mal bis vor die Gartentür schaffe, dann ist mir doch aber auch nicht geholfen.
    Ich verstehe die Mode nicht und ich habe auch den Eindruck, dass das auf Gegenseitigkeit beruht *drop*

  2. Oh ja, bei dem Glitsch da draußen sind rutschfeste Sohlen das A & O! Ich gehöre ebenfalls wie du zu den Menschen die erst Schuhe kaufen wenn es einen Grund gibt *lach*

  3. @Johanne: Ja, viele Sohlen sind tatsächlich einfach glatt und eben, wenn ich das jetzt mal so genauer untersuche bei den Schuhen, die ich schon habe, aber wahrscheinlich kosten die dann auch deshalb nur 20 und nicht 50 euro oder so…

    @Ella: Wobei das sicher dann und wann auch kontraproduktiv sein kann, denn das heißt ja auch, dass wir zwei unsere SOhlen ablatschen, bis nix mehr geht *löl*

  4. Mittlerweile ist es wirklich etwas frisch geworden. Gestern waren wir spontan auf dem Weihnachtsmarkt und da hatte ich auch Eisfüße! Zeit die Winterschuhe auszupacken. *angry*

  5. Hehe, ich trage meine „Sommerschuhe“ immer so lange wie Möglich aus trotz und Hoffnung, dass es nochmal wärmer wird. Außerdem dauern die nicht so lange beim Anziehen. Dann ärgere ich mich, wenn mir die Zehen absterben. Aber selber Schuld … :P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.