[12 in 2014] Karl’s Erlebnis-Hof

14-berlinmitkind

Wenn Ihr durch die Stadt fahrt, seht Ihr vor allem zum Sommer hin überall diese kleinen Häuschen stehen. Die Erdbeer-Häuschen, bei denen ihr frische Erdbeeren direkt vom Feld quasi kaufen könnt. Die meisten dieser Häuschen hier bei uns gehören zu Karl’s Erlebnis-Hof. Neulich erzählte das Schokoschaf mir, dass doch quasi direkt vor unserer Haustüre solch ein Hof seine Pforten geöffnet hätte und als wir über die Autobahn aus Dänemark zurück kamen, da entdeckten wir ihn tatsächlich…und weit weg war er wirklich nicht. Also fassten wir den Entschluss, dass wir diesen Hof unbedingt, wenn das Wetter einigermaßen mitspielen würde, besuchen wollten…

erdbeerhof01

Auch die zukünftige Erzieherin des Miniheld erzählte uns bei einem unserer Besuche davon und geriet regelrecht ins Schwärmen. Und was soll ich sagen? Ich kann mich nur anschließen. Der Hof ist wirklich groß und bietet mehr als genug Beschäftigung für die Kinder und das meiste davon ist sogar kostenlos. Nur einige Sachen verlangten einen Euro oder so, aber die waren für uns sowieso erstmal nicht wirklich interessant.

erdbeerhof02

Man geht zuerst durch eine ziemlich große Markthallte, wo man allerlei schöne Sachen kaufen kann. Das geht über Keramik, frische Backwaren und natürlich ganz vielen Erdbeerleckereien bis hin zu Büchern, Kleidung und Dekoartikeln für Haus und Garten und alles Sachen, die wirklich schön sind. Außerdem kann man dort gut “bäuerlich” essen und in einer kleinen Bonbon-Fabrik zuschauen, wie BonBons hergestellt werden. Neben all dem findet man dort sogar einen kleinen Indoor-Spielplatz, eine Schatzsuche für Kinder und die Möglichkeit Keramiken selber anzumalen.

erdbeerhof03

Wenn man die Markthalle verlässt, kommt man auf ein riesiges Gelände mit verschiedenen Spielplätzen für Groß und Klein, einer gigantischen Rutsche, einem Wasserspielplatz und vielen Sitzmöglichkeiten. Vor allem bei schönem Wetter eine tolle Sache.

erdbeerhof04

Aber auch für Schlechtwettertage wirklich nett, da drinnen wie draußen viel zu sehen ist. Also solltet Ihr mal die Gelegenheit haben so einen Hof zu besuchen: Ich kann es Euch nur raten, denn vor allem mit Kind hat man viel zu erleben!

Mehr Infos zu meiner Liste und dem Projekt gibt es hier.

6 Kommentare zu „[12 in 2014] Karl’s Erlebnis-Hof“

  1. Jaaaa, Karls! *heart* Wir waren auch schon zweimal in Wustermark und fanden es wirklich toll! Du musst das nächste Mal unbedingt den Bienenstich dort probieren – der ist verdammt lecker!! *loving* Und die Erdbeermarmelade ist auch sehr lecker, da wandert immer ein Glas ins Körbchen.

    Ich kenne Karls ja von der Ostsee und ich muss sagen, dass der in der Wustermark sogar ein kleines bisschen schöner ist! Für Kids ist das ja wirklich ein Paradies dort!

  2. Ich kenne Karl’s Erdbeerhof schon seit den Anfängen vor 15 Jahren in MeckPomm, da war es natürlich am Sonntag ein Muss hinzufahren, wenn man schon mal in der Nähe ist. Es war zwar (aufgrund Wetter und Sonn(en)tag) sehr überlaufen, die Massen haben sich aber trotzdem gut verteilt. Es ist einfach alles stimmig – Ambiente, Angebot, Essen und natürlich die vielen Möglichkeiten für die Kinder.

    Viele Grüße
    Anja

    1. Mich hat er erstmal sehr an KLaistow erinnert, falls der dir etwas sagt, wobei ich sagen muss, dass mir Karls von der Aufmachung her deutlich besser gefällt.

  3. Wahrlich ein Erlebnis Hof – allein schon von den Fotos und den Beschreibungen her.
    Sari, DU könntest locker einen Bestseller in Sachen Reiseführer machen *lach*

    1. Na das nicht, die Sachen doppeln sich auch irgendwann und dafür, dass ich in Berlin geboren und aufgewachsen bin, kenne ich mich immer noch erschreckend schlecht hier aus ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.