Früher wollte ich Geschichten schreiben…

geschichten01

Das fing schon ganz früh an, das Geschichten schreiben. Ich weiß nicht, ob es schon in der ersten Klasse oder erst in der zweiten war, wo ich kleine Geschichten schrieb, die ich dann an die Klassenpinwand zum Lesen hängen durfte. Auch für meine Eltern bastelte ich immer wieder kleine Bücher mit Bildern darin, wo dann drunter stand “Sari liebt Mama” und “Sari liebt Papa”. Als ich alt genug war, durfte ich am Computer meines Vaters (damals noch mit Riesenbildschirm und Windowsversion 3.1 oder so) meine Kurzgeschichten abtippen und ausdrucken, die meist aus 6-7 Sätzen bestanden *lach* . Als ich etwas älter war, brachte mein Vater mir mal vom Flohmarkt eine elektrische Schreibmaschine mit, auf der ich megastolz herumhämmerte und eine Seite nach der anderen vollschrieb. Mit einer Freundin zusammen erstellte ich so eine Zeit lang mühselig kleine Zeitungen für die Familie *lach* Hachja… es war also irgendwie schon immer ein Teil von mir.

Je älter man wird, desto größer und einfacher werden ja die Möglichkeiten für einen. Ich meine, schaut hin…ich schreibe hier doch nahezu täglich Geschichten für Euch auf. Nur eben aus dem Leben und es sind inzwischen weit über 7 Sätze am Tag und sie sind schnell getippt und für ein breites Publikum sichtbar.

geschichten02

Immer wieder im Laufe meines Lebens fasste ich den Plan eine Geschichte zu schreiben. Es gab viele Anläufe, aber keine ist wirklich je fertig geworden. Es gab Kurzgeschichten in Mangaform, auf die ich auch ziemlich stolz bin. Irgendwann habe ich Euch mal hier mal die Kurzgeschichte “Schutzengel” gezeigt, von der es auch eine Fortsetzung gab…hachja…ich war so stolz. Aber auch zwei weitere Geschichten hatte ich fertig gestellt…ob ich sie nochmal irgendwo finde…mal sehen. Betsände da denn Interesse dran? Aber sie sind wirklich schon alt, seid also gnädig mit mir *lach* . Neben diesen Geschichten entstanden auch Projekte mit andere Zeichnerinnen zusammen. Zum Beispiel die Geschichte “Mondsichel“, in der es um eine Art Racheengel geht…herrjeh…das war zu der Zeit damals irgendwie total in ^^ . Und ein Herzensprojekt von mir sollte die Geschichte Thaleia werden. Ein Halbelf in einer schwierigen Welt mit wenig Akzeptanz für Mischwesen wie sie…

geschichten04

Ich habe die Geschichte niemals zu Ende geschrieben…ich bedauere das ein wenig, aber im Laufe der Zeit ist eben diese zur Mangelware geworden, die Zeit…die Schwerpunkte haben sich verändert und wenn ich diese Geschichte, die nun bereits über 10 Jahre her ist, überfliege, merkt man natürlich auch, dass ich deutlich jünger damals war. Dabei sind sogar erste Mangaseiten und Charakterskizzen entstanden. Eigentlich sollte man ja erstmal eine Geschichte fertig haben, bevor man anfängt ihr schon Bilder zu geben, aber ich war und bin doch immer so ein ungeduldiger Mensch. Vielleicht scheiterte es auch daran, dass ich unbedingt alles schon parallel entstehen lassen wollte…

geschichten03

Heute hoffe ich, dass mein Sohn vielleicht diese Begeisterung mit mir teilt und vielleicht auch mal irgendwann anfängt kleine Geschichten zu erfinden, die wir als Eltern dann immer vorgelesen bekommen…

sari-unter

6 Kommentare zu „Früher wollte ich Geschichten schreiben…“

  1. Whoa, die Zeichnungen sehen wirklich toll aus. :) Ich hatte auch mal eine “Ich will einen Manga zeichnen”-Phase, ohne wirklich eine Ahnung zu haben, worüber es in der Story gehen sollte. *lach* In jener Zeit habe ich wirklich einen größeren Respekt vor Mangaka und ihren Werken bekommen. :D

  2. Ich finde die Zeichnungen auch sehr gut :)
    Und immer gerne her mit den Geschichten! Auch wenn sie schon älter sind, so etwas lese ich gerne :D Damals hatte man noch diese völlig anderen Perspektiven, mit denen man die Welt betrachtete.
    Jedenfalls grabe ich gerne meine eigenen Werke von früher aus, blättere noch einmal durch und schreibe dann neu ^^ und damals wollte ich auch unbedingt Mangaka werden, aber das Zeichnen rutschte dann plötzlich viel zu sehr bei mir in den Hintergrund :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.