Weekly me #22

weekly

Weekly me – So what? Weniger Sonne, mehr grau. Was soll’s, denn es gab eh einiges zu erledigen. Nachdem Montag ja noch Feiertag war und wir eine Runde Grillen bei den Schwiegereltern wagten, obwohl Regen angesagt war, ging die Woche dann mit einem Tag Verspätung los. Am Dienstag saß ich dann erstmal den gesamten Vormittag zu Hause fest, weil der Schornsteinfeger sich angekündigt hatte, aber ich hatte nette Gesellschaft in Form von der Nähfreundin, mit der ausgiebig gequatscht wurde. Wir hatten einiges auszutauschen *lach* . Am Mittwoch war dann der große Termin, auf den wir alle schon so gespannt waren: Die berüchtigte U8 des Minihelden, von der ich schon so viel gehört hatte, die am Ende aber total unspektakulär verlief ^^ . Im Anschluss durfte der Miniheld sich dann aussuchen, wo wir zur Feier des Tages Mittagessen gehen würden und drei Mal dürft Ihr raten, wo es uns hinverschlug *lach* Kinder, manchmal ist alles so vorhersehrbar. Aber man konnte das dann gleich mit ein paar Erledigungen verbinden. Unser Wocheneinkauf verschob sich dann auch etwas weiter nach hinten, was aber ok war, weil ich noch die ganze Woche damit beschäftigt war die Essensreste vom langen Wochenende zu vernichten. Kennt Ihr das? Man macht irgendwie immer grundsärzlich zu viel von allem, und da ich innerhalb der Woche ja Alleinversorgerin für mich bin, bleiben die Reste meist an mir hängen, aber so mus ich wenigstens nicht weiter großartig nur für mich alleine kochen. Hat auch manchmal was ^^ . Das Wochenende hält dann auch etwas Aufregung für uns bereit, aber vor allem positive mit ganz viel Familienzeit. Was will man mehr, oder? Jetzt kann nur wirklich langsam mal das Wetter beständig schöner werden, das fehlt hier noch ein bisschen, denn ein wenig fröstelt es mich doch dann und wann noch… und das wo wir doch fast Juni haben. Oder geht es nur mir so? Ich hab immer das Gefühl überall herrliche Sonnenfotos zu sehen und mag das immer nicht so recht glauben, wenn ich hier aus dem Fenster schaue…

ToDo – Meine Mai-Illustration beenden und mir Gedanken für den Juni machen, der klopft ja nun auch schon an die Tür. Weiterhin stehen einige Projekt 52 Themen aus und ein neues Probenähen an. Ich freu mich schon und bin ganz gespannt. Ich will es aber auch mal etwas ruhiger angehen und wieder etwas Regelmäßigkeit in den Sport reinbekommen und mehr Zeit zum Lesen finden, denn nun wird es langsam interessant in meinem aktuellen Buch…so kurz vor Schluss.

Kindermund„Nächstes Jahr zu meinem Geburtstag möchte ich auf dem Spielplatz feiern. Geht das? Dann machen wir da einfach ein Picknick.“ – Wenn das Kind jetzt schon genau weiß, was es in einem Jahr möchte…gruselig.

Gefreut –Natürlich über den positiven Ausgang der U8, das war wohl mein Highlight der Woche, aber auch ein bisschen Vorfreude und Aufregung herrscht. Das ist immer eine Mischung aus positiven und negativen Gefühl. Die Freude über das Paket, das ich letzte Woche bekam, hält auch immer noch ganz schön an und ich bin diese Woche wirklich zufrieden mit dem Fortschritt meiner Illustration, was auch nicht unbedingt typisch für mich ist *lach* . Eine Idee nimmt zudem Formen an und ich überlege noch, ob sie so ohne Weiteres umsetzbar ist. Da muss ich mich mal mit meinen „Spezialisten“ nochmal genauer mit befassen, wenn es dann soweit ist.

EntdecktWaffeltorte mit Erdbeeren und QuarkcremeVon der Bluse zum SommerrockDIY Spruchschild für die TerrasseFelt in Love Part 3: WassermeloneFreebie: 5 Mai PrintablesAnleitung SchößchenshirtAus der Natur: Flieder trocknenHaarbänder aus alten T-Shirts

MyInstaWeek

weekly22

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. Tja, das gute Wetter. Und das noch ende Mai. Ich finde langsam könnte der Sommer los gehen, oder? :-) Naja, diese Woche soll’s auf jeden Fall besser werden. Bei uns zumindest und ich hoffe bei euch natürlich auch.

    Liebe Grüße

    • Es wäre in jedem Fall wünschenswert. So langsam haben wir genug hier ^^ Aaaaaber, es könnte auch schlechter sein, wenn ich ehrlich bin. Beszändiger mit dem Sonnenschein wäre schön.

  2. Euer Miniheld weiß eben ganz genau was er möchte. So selbstbewußt ist nicht mal unbedingt ein Erwachsener.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.