Wir basteln einen Adventskalender: Unsere Ergebnisse und Inspirationen…

Adventskalender…immer wieder ein ganz großes Thema zur Weihnachtszeit und das natürlich auch bei uns. Meine Mutter hat meiner Schwester und mir jedes Jahr einen selber individuell befüllt und es war jedes Jahr das ultimative Highlight für mich. Natürlich habe ich dann später auch für den Helden den einen oder anderen Kalender gefüllt. Was man als Kind so vorgelebt bekommt, das möchte man sich ja auch gerne erhalten. In den letzten zwei Jahren jedoch gab es zwar für den Helden einen befüllten Kalender, für den Minihelden und mich allerdings gekaufte. Der Miniheld bekam vor zwei Jahren so einen mit Weihnachtsfiguren, die für sein Alter gerecht waren und im letzten Jahr sollte es unbedingt der Feuerwehrkalender von Playmobil sein, während ich mich selber mit Nähkalendern …ähm…ja…beschenkte/belohnte/verwöhnte…man mag es nennen, wie man will. Auch dieses Jahr habe ich mir wieder einen gegönnt und zwar den von Evlis Needle, den ich bereits im Frühjahr vorbestellen musste. Mein persönlicher Clou jedoch ist, dass ich dieses Jahr sogar zwei Kalender habe, da ich ja auch einen weiteren gewonnen habe *hihi*…wenn das mal keine aufregenden Tage für mich werden.

kalender2015-01

51WSWgC-qXL._SX384_BO1,204,203,200_Dieses Jahr gab es dann allerdings auch für den Minihelden und den Helden wieder nach einer gefühlten Ewigkeit selbst gestaltete Kalender, die ich Euch heute gerne vorstellen möchte. Zuerst den für den Minihelden, den wir gemeinsam gebastelt haben aus…natürlich, Ihr könnt es Euch sicher schon denken – Klorollen. Für die Gestaltung der Klorollen haben wir viele verschiedene Inspirationsquellen genutzt, wie zum Beispiel diese tolle Seite, wo wirklich total viele Ideen gesammelt und Bastelvorlagen zum Ausdrucken zu finden sind. Aber auch das Buch “Das Klorollen-Bastelbuch Weihnachten” aus dem TOPP Verlag hat uns gute Dienste hierbei geleistet und viele schöne Ideen zu diesem Kalender beigetragen. Wer gerne mit Klorollen bastelt, so wie wir, dem sei dieses Buch wirklich ans Herz gelegt, denn es sind sehr viele und vor allem vielseitige Ideen darin, hinter denen man nicht immer sofort Klorollen als Grundlage vermutet, aber auch tolle weihnachtliche Spielideen zum Nachbasteln usw… wirklich: Ich kann es uneingeschränkt empfehlen. Unsere To-Do-Liste ist extremst gewachsen durch das Buch… nun ja, weiter im Text. Ingesamt haben wir also 24 Klrollen verbastelt und entstanden sind hierbei Engel, Tannenbäume, Schneemänner, kleine Weihnachtswichtel und Pinguine, so dass jetzt auf meiner Wohnzimmer-Kommode eine Kunterbunte Weihnachtsgesellschaft wohnt während der Weihnachtszeit…

kalender2015-02

An einem Abend, wo der Miniheld im Bett lag, übernahm ich dann die Engelchen-Aufgabe und befüllte jede Klorolle noch mit ihrem Inhalt. Dafür druckte ich mir von dieser Seite hier die Kalenderzahlen aus, schnitt mir Kreppapier zurecht und machte kleine schmale Säckchen daraus, die in die Klorollen passen sollten. Gefüllt sind sie überwiegend mit der Lieblingsschokolade des Minihelden, aber in 4-5 Säckchen verstecken sich auch kleine Highlights! Das Schöne bei diesem Projekt war, dass wir ersten gemeinsam weihnachtlich basteln konnten und gleichzeitig nicht nur ein Kalender, sondern wunderschöne Minihelden.-Weihnachtsdekoration dabei heraus kam ^^.

kalender2015-03

Der Heldenkalender hingegen fällt dieses Jahr etwas kleiner aus. Chili-Samen hat er aktuell genug, so dass ein Chili-Kalender dieses Jahr nicht in Frage kam und da er sonst eigentlich eher nicht dazu tendiert sich täglich Schokolade aus dem Kalender zu holen, habe ich beschlossen, dass er dieses Mal einen für die 4 Adventssonntage bekommt. Heißt, dass er an jedem Advent ein Tütchen öffnen darf. In jedem Tütchen befindet sich eine Kleinigkeit für das Hüftgold und eine Besonderheit, die der Miniheld extra gestaltet hat. Etwas für Herz und Seele quasi. Wir haben dafür einfache Papiertütchen genommen, sie befüllt und zugetackert.

kalender2015-04

Draußen haben wir dann nach einem schönen und geeigneten Ast gesucht, an den wir mit Bändern die Tütchen befestigt haben. Den Ast selber haben wir dann auch noch ein bisschen weihnachtlich dekoriert und dann mit einer Schnur zum Aufhängen versehen und schwupp, haben wir wieder ein bisschen optisch Deko gebastelt und gleichzeitig einen netten Kalender für den Helden kreiert.

So hat nun jeder etwas, worauf er sich in der Weihnachtszeit freuen kann. Und? Wie sieht das dieses Jahr bei Euch aus?

sari-unter

6 Kommentare zu „Wir basteln einen Adventskalender: Unsere Ergebnisse und Inspirationen…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.