[Heldenküche] Pizzateig ohne Hefe

Pizzateig

Wir lieben Pizza. Wer unserem Instagram – Account folgt oder gewissenhaft unsere #WIB Beiträge liest, dem ist sicher schon aufgefallen, dass es bei uns recht regelmäßig Pizza gibt. Ich bin ja zum totalen Pizza – Fan geworden, seitdem ich mit dem Helden zusammen bin. Habe ich früher nämlich überwiegend Tiefkühlpizza oder die aus dem Restaurant um die Ecke gegessen, gab es bei ihm für mich zum ersten Mal so richtig schön selbstgemachte Pizza. Naja und wer variieren kann, der isst so etwas durchaus auch gerne mal öfter, nicht wahr?

Mal nur mit Pilzen, mal mit Tomate und Mozzarella, mal mit Schinken und ab und an esse ich sie auch sehr gerne mit Hackfleisch…yammi.

Für letztes Wochenende hatten wir auch mal wieder welche geplant. Der Miniheld wünscht sich Standard mäßig Pizza, wenn wir ihn fragen, was wir mal wieder machen wollen (oder Milchreis oder Hamburger). Wenn man dann allerdings an einem Sonntag feststellt, dass man vergessen hat die Hefe für den Pizzateig zu besorgen, kann man schon mal etwas ins Straucheln geraten.

Es gibt ja viele Möglichkeiten einen Pizzateig zu machen.

Wenn es ganz schnell gehen soll, greifen viele ja gerne auf diese Fertigteige oder gar Blätterteig zurück. Kann man machen, schmeckt auch, aber wir sind doch immer eher fürs Selbermachen. Wir haben uns auch schon mal an Quarkteig und Mürbeteig versucht. Die Mürbeteig Variante hat mir allerdings so gar nicht geschmeckt. Das war alles irgendwie zu..keksig. Meiner Meinung nach eher ungeeignet als Pizzateig. Dann schon eher Quarkteig.

Nun sind wir aber auf eine andere Variante gestossen, die wir am Sonntag spontan ausprobiert und für wirklich gut befunden haben: Pizzateig mit Backpulver.

Pizzateig

Wie mache ich mir einen Pizzateig mit Backpulver?

Alles, was Ihr dafür braucht, ist Folgendes: 400 gr Mehl, 260 ml Milch, 2 EL neutrales Öl, 1/2 TL Sals und 4 TL Backpulver

Das hat man eigentlich nahezu immer im Haus, oder? Der Pizzateig ist also in so einem Notfall, wie bei uns, gerettet *lach*.
Ihr gebt Milch, Öl und Salz in eine Schüssel. Das Mehl wird mit dem Backpulver vermischt und Stück für Stück in die Milch gegeben und vermengt. Mit dem Knethaken des Rührgeräts könnt Ihr nun prima einen schönen Teig daraus machen.

Den Ofen heizt Ihr nun auf 250 Grad Umluft vor. Der Teig wird ausgerollt und auf ein vorgefettetes Blech geben. Und nun nach Belieben belegen. Unser Beispiel zeigt Pizzatomaten, Mozzarella, Fleischtomaten und etwas Zwiebeln. Yammi!
Nach ungefähr 10 – 15 Minuten ist Eure Pizza gebacken und fertig. Je nachdem, wir knusprig ihr den Pizzateig lieber mögt. Ich bin ja immer eher für etwas knuspriger zu haben.

Pizzateig

Das große Schlemmen kann losgehen.

Es ist wirklich egal, was für einen Belag ihr nehmt. Ich muss gestehen, ich war von der Konsistenz des Teiges positiv überrascht nach den Erfahrungen mit dem Quark – und Mürbeteig. Der Pizzateig ist wirklich schön fluffig geworden und schmeckt meiner Ansicht nach relativ neutral.

Wenn es also mal an Hefe fehlt: Ich kann die Backpulver – Variante nur empfehlen! Lasst es Euch schmecken!

sari-unter

2 Kommentare zu „[Heldenküche] Pizzateig ohne Hefe“

  1. Klingt gut – muss ich mir mal merken. Ich mache Pizza auch sehr gerne selbst, habe aber meistens keine Lust, erst noch „ewig“ einen Hefeteig gehen zu lassen. Da ist die Variante mit Backpulver doch eine echte Alternative! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.