Unser #WIB am 16./17.12.2017 – Geburtstags-Action und kleine Musiker

#WIB

Dieses #WIB war ein Geburtstagswochenende. Allerdings lag der Geburtstag des Kleinen ja schon hinter uns, wer könnte also statt dessen Geburtstag gehabt haben? Ihr müsst wissen, der Dezember ist bei uns voll mit Geburtstagen. Unter anderem hat nämlich meine Schwester, die Buddelkastenfreundin des Minihelden und auch die Nähfreundin Geburtstag. Und das alle hintereinander. Das heißt in manchen Jahren, dass es für uns drei Tage am Stück Geburtstag feiern heißt. Und nun kam ja auch noch der vom Heldenkind dazu. Huiuiui….

***

Unser #WIB am Samstag – Husten, Schnupfen, Geburtstagsbrunch und ein Musiker wird geboren…

Nachdem wir am Freitag ein hustendendes und über Halsschmerzen klagendes Kind zu Hause hatten, stand für uns noch relativ offen, wie dieses Wochenende verlaufen würde. Erfreulicher Weise war am Samstag aber alles wieder deutlich besser, so dass ich am Vormittag damit beschäftigt war ein Kuchen zu backen und Geschenke einzupacken.

#WIB

Meine Schwester feierte nämlich ihren Geburtstag und lud zum Brunch mit der Familie bei ihr zu Hause ein. Von uns gab es einen sportlichen Gutschein magisch verpackt. Ist die Figur nicht ultra niedlich?

#WIB

Nachdem wir einen Bus verpasst hatten, kam der andere erfreulicher Weise zu früh und so fuhren wir schwer bepackt zur Schwester.

#WIB

Viele Leckereien gab es dort und in einer netten Runde verbrachten wir einen wirklich schönen und gemütlichen Mittag.

#WIB

Nach einiger Zeit wurde der Miniheld neugierig. Meine Schwester kann nämlich ganz wundervoll Klavier spielen und hat so eines bei sich in der Wohnung spielen. Nach einigen gemeinsamen Minuten konnte der Miniheld dann auf einmal Jingle Bells für uns (holprig) spielen und war nun Feuer und Flamme.

#WIB

Ich musste im Anschluss noch ins Shopping Center letzte Weihnachtspost verschicken, die hoffentlich rechtzeitig bis Weihnachten noch ankommen wird. Puh, war das voll. Gut, dass wir uns bereits um alles Wichtige gekümmert haben.

#WIB

Mit dem Zug ging es dann wieder nach Hause. Der Weg vom Bahnhof nach Hause ist aktuell immer eine wahre Freude, denn alles ist voll mit Lichterketten.

#WIB

Während der Mann und der Miniheld schon mal vor nach Hause liefen, da der Miniheld langsam wieder etwas abbaute gesundheitlich, lief ich mit dem Heldenkind von Haus zu Haus, wo es alles bestaunte und immer wieder rief „Da, noch mehr Licht!“. Vor einem Haus stand sogar jemand, der sich sehr über das Feedback vom kleinen Mann freute.

***

Am #WIB Sonntag besorgen wir ein Keyboard und besuchen ein Geburtstagskind

Der Miniheld klagt wieder über Halsschmerzen beim Schlucken. Wir rufen die Buddelkastenfreundin an und sagen den Ausflug auf den Erdbeerhof ab. Sicher ist sicher.

#WIB

Statt dessen gehen wir bei meiner Tante vorbei. Nachdem der Held und ich den vorherigen Abend ewig wegen Keyboards recherchiert hatten, kam mir irgendwann der Gedanke, dass diese noch eines im Keller stehen haben könnte. Tatsächlich! Und so holten wir es ab, damit der Miniheld sich noch ein wenig an dem neu gewonnenen Hobby ausprobieren kann.

#WIB

Zwischendurch wird Mittag gegessen. Da der Miniheld unerwartet zu Hause ist, macht sich jeder aus dem was da ist das worauf er Lust hat. Beim Heldenkind aktuell hoch im Kurs zum Beispiel Nudeln und Ketchup!

#WIB

Wir lesen ein bisschen in gemütlicher Runde. Die kleinen Büchlein werden aktuell vom Heldenkind immer wieder angeschleppt.

#WIB

Den Miniheld sehen wir nur dann, wenn er runter kommt um nach mehr Liedern zu fragen, die er üben könnte. Die Schwester hatte ihm etwas einfaches aufgeschrieben, aber der Ehrgeiz war geweckt.

#WIB

Den halben Tag verbringt er am geliehenen Keyboard und möchte eigentlich nichts anderes mehr tun. Die Halsschmerzen sind inzwischen weg.

#WIB

Also machen wir doch noch einen Abstecher zum Geburtstagskind, bringen die Geschenke vorbei und essen noch eine Kleinigkeit. Die Kinder haben eine Menge Spaß und dann geht es auch schon wieder nach Hause.

#WIB

Kaum zu Hause, wird direkt wieder Musik gemacht. Angesteckt vom großen Bruder musiziert nun auch der Kleine fleissig vor sich hin. Ich erkenne Rocker – Potential. Und ihr?

Von einem kleinen Krankenlager überschattet, hatten wir dennoch ein schönes und gemütliches #WIB! Und ihr so?

sari-unter

1 Kommentare

  1. Pingback: [Mmi] Mein Kind lernt ein Instrument - Unser Einstieg ins Keyboard spielen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.