#12von12 im Juni mit Dinosauriern in der Brotdose

#12von12

Guten Morgen ihr da draußen. Der Tag hier bei uns beginnt heute grau. Der Blick aus dem Fenster lässt auf Regen vermuten, auch wenn der Wetterbericht etwas anderes sagt. Man merkt, es hat sich etwas abgekühlt, aber das ist ok. Bei uns zu Hause ist die Temperatur beim großen Sohn nämlich über Nacht gestiegen und derzeit kuriert er irgendetwas im Bett aus in dem er schläft. Ich bin gespannt, was sich dabei entwickelt. Tee und Zwiebelsaft stehen auf jeden Fall bereit.

Gestern war ja nun der 12. des Monats und somit wieder Zeit für die #12von12. Wenn diese mitten in der Woche sind, fallen sie bei uns meist recht unspektakulär aus, da unsere Woche an sich immer schon ziemlich verplant bzw. mit regelmäßigen Terminen voll ist. Somit gibt es für euch in der Hinsicht meist tatsächlich einfach einen Einblick in unsere alltäglichen Abläufe. Mit kleinen Abwandlungen hier und da. Wie es halt so ist im Familienalltag, nicht wahr?

Unsere #12von12 im Juni…

Der alltägliche Gang zur Schule früh am Morgen. Bisher sind wir immer ganz gut los gekommen und so auch heute. Obwohl ich dieses Mal auch meinen Rucksack packen und das Fahrrad schon mal mitnehmen musste.

#12von12

Das Heldenkind und ich sind nämlich von der Schule aus direkt weiter in die Stadt gefahren, wo ich die neuen Ausweise abholen wollte, die der Mann und ich vor einiger Zeit beantragt hatten. Die letzten neuen Ausweise gab es vor 10 Jahren, als wir geheiratet haben. 10 Jahre…uff!

#12von12

10 Leute sind noch vor uns. Gut, dass ich für Beschäftigung und Verpflegung für das Heldenkind und mich gesorgt habe. Wir haben aber Glück: Nach 40 Minuten ist alles überstanden und wir können wieder abdüsen.

#12von12

Zu Hause gibt es dann erst einmal einen leckeren Obstsalat für mich, während das Heldenkind einfach genießt wieder zu Hause zu sein und zu spielen.

#12von12

Es hat die Holzpuzzle für sich entdeckt und hat derzeit viel Freude daran die Autos richtig zu zuordnen. Man kann ja so viel mehr damit machen als nur puzzeln. Man kann mit den Autos ja auch einfach spielen, nicht wahr?

Das Heldenkind ist nun übrigens ein großer Dino – Fan!

Ich muss sagen, dass da Heldenkind seinen Lieblings – Spielsachen durchaus treu ist. Es ist nach wie vor großer Fan von Autos, wie bereits im letzten Jahr, und auch mit den PAW Patrol Hunden und anderen Figuren wird noch immer leidenschaftlich gespielt.

#12von12

Seit unserem Besuch im Dinopark mit den Frankfurter Freunden ist er allerdings nun auch ein gigantischer Dinosaurier Fan und flippt jedes Mal total aus, wenn er irgendwo einen Dinosaurier entdeckt. 

#12von12

So sind nun also zwei Dinos bei uns zu Hause eingezogen und dürfen überall mit hin. Sie fahren auf den Autos, spielen mit den Hunden und entdecken mit PJ Masks die Welt. Und dabei rufen sie immer wieder laut „WUAAAAH„.

#12von12

Dann ist es Zeit den großen Bruder wieder abzuholen. Es ist immer noch etwas frisch draußen, so dass die geliebte Chase – Jacke wieder ihren Einsatz findet.

#12von12

Das Heldenkind findet es immer toll auf den großen Bruder zu warten. Da kann es nämlich meistens noch eine Runde auf den Schulhof spielen. Die Gartenschuhe sind neben der Chase – Jacke übrigens die absoluten Lieblingsanziehsachen vom kleinen Sohn. Kinder…

#12von12

Zu Hause stürzen sich die Kinder auf Pommes mit Fischstäbchen und ich freue mich über einen Brief von der Schule. Gute Nachrichten für den Minihelden. Yeah!

Natürlich darf auch der Fußball an einem Tag im Heldenhaushalt nicht fehlen…

Nachmittags geht es zum Training. Als Familie radeln wir mit dem Fahrrad Richtung Sportplatz, wo bereits eine gegnerische Mannschaft für ein Testspiel auf uns wartet.

#12von12

Die Trainer veranstalten ein kleines Miniturnier und es läuft mal so, mal so für die Jungs. Der Held läuft inzwischen ein paar Runden um den Sportplatz und erfüllt so seinen sportlichen Soll. Hoffentlich kann ich auch bald mal wieder aktiver werden.

#12von12

Huch, schaut mal, wer sich da mit in die Lunchbox geschummelt hat. Die Dinos sind los und wollten scheinbar unbedingt mit zum Fußball kommen. Das Heldenkind und ich machen also ein kleine Dino – Picknick am Rande des Sportplatzes. 

#12von12

Wieder zu Hause bringen wir zwei müde Kinder ins Bett. Der Haushalt läuft noch eine Runde nebenher (bzw. der Staubsauger dreht nochmal eine kurze Runde) und das Heldenkind und ich lesen noch kurz in einem Hasenkind – Buch. Inzwischen „liest“ das Heldenkind eher mir die Bücher vor als ich ihm. Süß!

Tja, später fällt mir auf, dass der Miniheld ungewohnt früh eingeschlafen ist. Da war wohl bereits das erste Signal für die Fieber heute. Mal sehen, wie sich der Tag weiter entwickelt.

Mehr #12von12 Beiträge findet ihr wie immer bei Draußen nur Kännchen.

2 Kommentare

  1. Schön, dass die Dinos so nachhaltig Eindruck hinterlassen haben. Unsere Mädels lieben Dinos auch und ich war in meiner Kindheit selbst ein großer Dinofan. Ist einfach spannend etwas über diese Wesen aus der Urzeit zu erfahren. Hast du schon die kleine Dino-Spielwelt bei zuckersüße Äpfel gesehen? So eine würde ich für meine beiden auch gerne bauen.

    • Sarah Kroschel

      Spannend fand ich es auch, aber für mich ging es nie über den ersten Teil von „In einem Land vor unserer Zeit hinaus“. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.