Kino, Magie und Wunschzettel – Unser #WIB am 17./18.11.2018

#WIB

Werbung – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Wieder einmal beschert uns das Krankenlager ein #WIB ohne Fußball. Alles hat wohl seine Vor – und Nachteile, nicht wahr? Am Freitag berichtete ich noch davon, dass wir das Krankenlager für den Minihelden aufschlagen mussten und am Wochenende beschlossen wir das Turnier abzusagen, bei dem er aufgestellt war. Besser ist. Er war zwar seit Donnerstag ohne Fieber, doch hatte er immer noch mit dem Hals zu kämpfen und gerade jetzt, wo sich nun tatsächlich die Minusgrade zeigen, ist es wohl besser auf Nummer sicher zu gehen und den Schongang einzulegen. Hatte insofern was Gutes, weil wir so unerwartet viel Zeit füreinander hatten. Auch schön…

Der #WIB Samstag beginnt mit schöner Post!

Das Heldenkind war (mal wieder) früh wach und beschloss, dass es doch toll wäre, wenn Mama mit ihm um 7 Uhr morgens schon einmal ins Wohnzimmer gehen würde, um dort ein bisschen zu spielen. Nun gut.

#WIB

Zumindest war dann schon jemand wach, als der Postbote klingelte und uns eine herrlich gefüllte Kiste voller Bücher vorbei brachte. Das eine oder andere daraus werde ich euch sicher mal vorstellen. Danke an dieser Stelle an Carlsen.

#WIB

Das Heldenkind war dann auch erst einmal beschäftigt. Mit dem Füllmaterial. Ich kann es aber irgendwie verstehen. Diese kleinen bunten Fitzelchen haben schon ihren Reiz.

#WIB

Zum Mittagessen gibt es dieses Mal Spätzle mit Hirschgulasch und Rotkohl. Das Heldenkind verschmäht das leckere Gulasch, liebt dafür die Spätzle. Bei mir ist das genau anders herum. 

Ein Nachmittag in der Stadt …

Da der Miniheld nach dem Aufstehen bis auf etwas Husten fit ist, kann er auch zum Geburtstag des Schulfreundes gehen. 

#WIB

Der Geburtstag wird im Kino gefeiert. Die Kinder schauen einen lustigen Film und werden mit Popcorn und Getränken ausreichend ausgestattet.

#WIB

Wir überbrücken die Zeit bis dahin in der Stadt, schlendern herum und kaufen für das Heldenkind Handschuhe. Die werden nun dringend benötigt. Dabei erkundet es die vielen Spielmöglichkeiten, die überall sind.

#WIB

Auch bereitet sich die Altstadt auf den Weihnachtsmarkt vor. Am folgenden Wochenende geht es endlich los. Überall entdecken wir erste Anzeichen dafür. Ein riesiger Weihnachtsbaum wird aufgestellt und erste Girlanden hängen. Wir finden ja diese Häuschen am zukünftigen Mittelaltermarkt toll.

Der Abend gehört ganz der Mama!

Wir holen den Minihelden am Kino wieder ab und fahren nach Hause. Mama hat ein Date mit dem Kino. Ja, schon wieder Kino. Da ich ein Freiticket für den neuen Film aus der „Phantastische Tierwesen“ – Reihe gewonnen hatte, ging es für mich mal ganz ohne Familie am Abend aus.

#WIB

Hui, das war aufregend. Und seltsam. So ganz ohne den Helden zum Ankuscheln im Kino zu sitzen. Dafür mit guten Freunden im Slytherin – Style, die auch an dem Abend gehen wollten. Gemeinsam teilten wir uns eine Tüte „Bertie Botts Bohnen(Affiliate) und bereuten es etwas, im Dunkeln des Filmes in die Tüte zu greifen und nicht zu wissen, was man da gerade isst. Zwei Bohnen waren so widerlich, dass ich sie direkt wieder ausspuckte. Oh man, wer denkt sich denn sowas aus?

#WIB

Der Film war toll und warf viele neue Fragen auf. Und nun heißt es wieder zwei Jahre warten. Man ey. Die Freunde fahren mich nach Hause und ich beende den Tag dann doch mit dem Helden auf dem Sofa bei einem gemütlichen Gespräch.

Am #WIB Sonntag gammeln wir vor uns hin.

Muss auch mal sein, oder? Aus dem Kino habe ich dem Minihelden etwas mitgebracht. Am Eingang haben sie diese Stickerhefte verteilt. Wir haben nun nicht vor die Sticker zu sammeln, aber das Heft ist wie eine alte Zeitung gemacht und hat viele Bilder und Texte, von denen ich dachte, dass der Miniheld sich vielleicht etwas daraus basteln möchte.

#WIB

Der Miniheld freut sich und verschwindet mit dem Heft in seinem Zimmer. Ich krame schon einmal all die Sachen hervor, die ich zum Kerzen gießen brauche. Ein Projekt, das der Miniheld und ich mal ausprobieren wollte.

#WIB

Ich muss allerdings feststellen, dass das gar nicht so einfach ist. Ich richte eine große Schweinerei an und schaffe nur zwei Kerzen mehr oder weniger. Ich muss mir da nochmal zeit für nehmen.

#WIB

Der Mann ist joggen und die Kinder spielen schön, also beschließe ich die Ruhe zu nutzen und meinen Kalender für die kommende Woche vorzubereiten. Inspiriert durch meinen Kinoabend, bekommt die neue Woche wieder ein magisches Motto.

#WIB

Als ich wieder runter komme, sitzen die Kinder an ihren Wunschzetteln. Herrlich. Da der Miniheld nicht so gerne malt, hat er sich Zeitungen zusammen gesucht und dort seine Wünsche, sofern vorhanden, ausgeschnitten und aufgeklebt. Was er nicht fand, schrieb er rauf und malte ihn noch etwas bunt.

#WIB

Klar, dass der Kleine dann auch wollte. Gemeinsam mit seinem großen Bruder, suchte auch er seine Wünsche zusammen, klebte und malte und am Ende bekam ich zwei sehr ausführliche, aber aufschlussreiche Wunschzettel präsentiert.

Nach einem kurzen Spaziergang an der frischen Luft, bevor ich gar nicht vor die Türe komme, geht es dann für die Kinder ins Bett. Am Montag heißt es nämlich wieder Alltag, Schule, Kita und Co…

Mehr bildhafte Wochenrückblicke findet ihr wie gewohnt bei Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.