Der Zauberstab wählt den Zauberer so heißt es!

Zauberstab

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Wie ich gestern schon kurz erwähnte, waren der Miniheld und ich diese Woche wieder einmal nach langer Zeit ein bisschen kreativer unterwegs. Schon lange lag er mir damit in den Ohren, dass er gerne noch ein paar mehr Zauberstäbe basteln würde, nachdem ihm sein erster so überraschend gut gelungen war. Auch bei der Geburtstagsfeier meiner Schwester, die unter einem magischen Motto stand, fand sein Zauberstab viel Bewunderung und Komplimente. Nur klar, dass ein angehender Magier da gerne noch ein bisschen mehr versuchen möchte, nicht wahr?#

Zauberstab

Wir alle haben sicher noch vor Augen, wie ein Zauberstab nach dem anderen ausprobiert und verschiedene Effekte beim Zauberschüler hervorgerufen hat, bis dann auf einmal eine magische Symbiose erkennbar war. Habt ihr schon euren passenden Zauberstab gefunden oder vielmehr: Hat euer Zauberstab euch schon erwählt? Wie auch immer…

Willkommen im magischen Zauberstabladen vom Minihelden

Anfang der Woche deckte ich uns mit neuen Essstäbchen ein. Die schönen stabilen aus dem Laden, die aus etwas festerem Holz mit glatter Oberfläche waren. 10 Stück fanden sich insgesamt in der Packung wieder und der Miniheld konnte es kaum erwarten mit der Zauberstab – Produktion zu beginnen. Viel braucht es dafür ja nicht, wenn ihr euch noch erinnern könnt. Hier zeigten wir euch letztes Jahr schon einmal, wie wir aus einem Essstäbchen, Heißkleber und Farbe den ersten Zauberstab vom Minihelden herstellten.

Zauberstab

Bevor es jedoch los gehen konnte, wollte der Miniheld erst einmal verschiedene Versionen designen und kreierte viele verschiedene Zauberstäbe auf dem Papier, bevor es richtig losgehen konnte. Dabei ließ er sich von vorhandenen Zauberstäben inspirieren und wandelte sie nach seinen eigenen Vorstellungen etwas ab. Statt schwarzer Lackfarbe hatten wir diesem Mal weiße und braune Acrylfarbe besorgt und das Verzieren der Essstäbchen sollte sich nicht nur ausschließlich auf Heißkleber beschränken.

Zauberstab

Viele verschiedene Zauberstäbe entstehen.

Der Miniheld tobte sich wirklich kreativ aus. Wir holten zusätzlich noch ein paar Perlen aus dem Schrank, die wir noch vom Sternen basteln aus der Weihnachtszeit 2017 da hatten, Auch ein paar kleine Motivsteine hatte ich noch da und je nachdem, wie dick die Schicht von Heißkleber auf den Essstäbchen wurde, drückten wir von dem zusätzlichen Material etwas hinein, damit später schöne Muster und Strukturen entstehen konnte. Auch dienten die Perlen als Kugeln für das Griff-Ende der Zauberstäbe.

Zauberstab

Am Ende hatten wir 9 verschiedene Zauberstäbe entworfen und in ein Glas zum Aushärten gestellt. Auch wenn der Heißkleber an sich ja recht schnell fest wird, so empfiehlt es sich doch zu warten, bis er richtig ausgehärtet ist. Gerade, wenn man eine recht dicke Schicht nutzt, kann das schon etwas länger dauern. Ansonsten kann es passieren, dass man doch nochmal etwas verformt oder die Perlen vielleicht doch nochmal abfallen. So sahen die Rohlinge nachher dann auf jeden Fall aus.

Zauberstab

Welche Farbe soll der Zauberstab haben.

Wie erwähnt, haben wir dieses Mal Acrylfarbe besorgt. Einmal in einem dunklen Braun und in Weiß. Ich war doch positiv überrascht, wie gut die Farbe deckte. Besonders das weiß. Dennoch stellt euch darauf ein, dass ihr wenigstens zwei Schichten benötigen werdet, wenn ihr wollt, dass die Farbe blickdicht deckt.

Wochenlieblinge

Wobei ich den Effekt bei den Perlen ganz nett finde, wenn sie ein bisschen durch die Farbe hindurch schimmern. Das bekommt nochmal einen ganz eigenen und magischen Charakter.

Zauberstab

Wie gefällt euch die Zauberstab – Kollektion vom Minihelden? Welcher Zauberstab ist euer Favorit? Ich habe einfach mal Spaßes halber Zahlen an die Stäbe ran geschrieben, damit ihr mir die in den Kommentaren ja mal sagen könnt. Der Miniheld freut sich bestimmt über ein bisschen Feedback.

Zauberstab

Als nächstes Projekt planen wir nun einen Ständer für die Zauberstäbe zu basteln.

Ich habe da schon verschiedene Ideen. Das Internet gibt da leider nicht ganz so viel her, aber mir schwirren da Gedanken mit Klorollen und fester Pappe durch den Kopf. Auch Korkwände mit Pinnadeln wären eine Idee. Wie wir das alles aber später umsetzen, das zeige ich euch dann, wenn es soweit ist. Bis dahin lassen wir die Zauberstäbe nun ein bisschen ruhen und auf ihre zukünftigen Besitzer warten. 

Zauberstab

Ach… ein Zauberstab hat übrigens schon seinen Zauberer erwählt. Dieser hier im Bild ist nun in den Besitz vom Heldenkind übergegangen, das nun fleißig den Lichtzauber damit übt. Mal sehen, wann nachts auf einmal alle Lichter in unserem Haus angehen *lach*. Habt einen schönen Samstag noch!

Unsere Zauberstäbe findet ihr übrigens auch beim Kiddikram.

Kategorie DIY, Kreativ

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

14 Kommentare

  1. Jasmin-Charleen

    Mein Favorit ist Nummer 5! Ich finde das so schön, dass dein Kleiner sich da so ausleben kann, Kreativität und Fantasie sind so wichtig für Kinder! 😊

  2. Ich würde mich so freuen, wenn einer der wunderbaren Zauberstäbe meinen Neunjährigen auswählen würde.
    Er hatte eine schwierige Zeit mit Mobbing, Depression und Klinikaufenthalt.
    Nun geht er in eine neue Schule und könnte ein bisschen Magie gut vertragen.
    (Vielleicht muss es dann auch nicht mehr jeden Tag das „Patronus“ T-Shirt sein)

    • Sarah Kroschel

      Oh Mist, das klingt echt hart. Ich drücke ihm ganz fest die Daumen, dass er diese schwere Zeit gut übersteht…

  3. Tolle Zauberstäbe hat der Miniheld da entworfen. Mir gefällt die Nummer 4 richtig gut. Find es toll wie kreativ der Miniheld ist und wie er dabei über Entwürfe bis hin zum fertigen Zauberstab kommt. Klasse.
    Bei uns stehen auch noch Zauberstäbe, hier kann die Idee nämlich gut an.

    • Sarah Kroschel

      Es ist so simpel, da kann man sich wirklich wunderbar austoben. Bei Dingen, die ihn so sehr interessieren, kann er wirklich sehr viel Energie reinstecken. Er hatte ganz genaue Vorstellungen von den einzelnen Zauberstäben. Da hat es richtig Spaß gemacht diese umzusetzen gemeinsam.

  4. Nr. 3, 4 und 5. Mag er mir auch mal einen designen? Das ist total klasse. Würde sofort einen nehmen. Mr. Ollivander jr. ❤️ Find ich echt toll, dass er auch so ein Fan geworden ist.

    • Sarah Kroschel

      Jaaaa, total. Das Mamaherz lacht über diesen magischen Zustand aktuell. Na ob er das macht? Ich kann ihn ja mal fragen *lach*

  5. Nummer 7 finde ich am tollsten! Die sind aber alle super cool!

    Wenn mein Kleiner ein bisschen größer ist, werde ich das mir ihm auch mal ausprobieren.

  6. Wunderschön geworden, so was hätte ich als Kind auch gerne gebastelt. ♥
    Ein Tip, falls es mal etwas größere Zauberstäbe sein sollen (meine 18-jährige Nichte macht Cosplay, ihr waren Esstäbchen zu klein) – oft gibt es in diesen Billig-Läden preiswerte Pinselsets mit “Künstlerpinseln” mit wirklich langem Stiel. Die Pinsel sind meist Schrott, aber die Stiele bilden eine wirklich gute Basis für Zauberstäbe nachdem man die Seite mit den Haaren abgesägt hat. :)

    • Sarah Kroschel

      Tolle Idee, muss ich mir direkt mal merken. Zumal ich tatsächlich so ein Pinselset zu Hause habe. Für ihn reicht die Essstäbchengröße ja jetzt noch prima aus, aber wer weiß…

  7. Mir gefallen Nummer 4 und 5 am Besten. Ich glaube der Miniheld würde der kleinen Lady eine große Freude mit so einem Zauberstab zum Geburtstag machen. Sie ist ja auch eine kleine Hexe, die das Wutschen und Wedeln schon fleißig übt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.