Carrera FIRST – Hier kommt die PAW PATROL! #Werbung

Carrera First

Werbung (unbezahlt)*

Es regnet. Es regnet tatsächlich. Und wisst ihr was? Ein bisschen freue ich mich darüber. Seit Tagen ist die Luft so komisch. Es ist warm, irgendwie mild, dabei aber nie so richtig sommerlich. Eher phasenweise grau und dementsprechend auch drückend. Seit zwei Wochen kündigt der Wetterdienst Regen und Gewitter an, aber mehr als ein paar kurze Tropfen kamen bisher nicht runter. Doch jetzt regnet es tatsächlich und ich habe die Fenster weit geöffnet, um diese frische Luft zu uns rein zu lassen. Ja, ich genieße das.

Hinzu kommt, dass ich hier schon seit einiger Zeit den einen oder anderen Schlechtwetterplan bereit liegen habe. Ein 1000 Teile Puzzle und ein großes Lego Set, die gemacht werden wollen und ich habe ein kleines Autorennen mit den Kindern geplant. Ja, ihr hört richtig. Ein ganz besonderes Rennen, bei dem ich zwei Fellfreunde gegeneinander antreten lassen möchte.

Mit Carrera FIRST haben auch schon die ganz Kleinen großen Rennspaß, wie ihr wisst!

Wir haben ja nun inzwischen die Hälfte des Jahres schon weit hinter uns gelassen und das bedeutet bei uns in der Familie, dass wir uns so langsam aber sicher auf den Geburtstag des kleinen Sohnes zubewegen. Vier Jahre wird er dieses Jahr alt. Gut, bis Dezember ist es dennoch ein Weilchen hin, aber er spricht schon jetzt ständig von Wünschen und Kindern, die er dann einladen möchte. Das aber mal nur so am Rande.

Letztes Jahr, zu seinem 3. Geburtstag (hach, es ist schon wieder so lange her), gab es ja die heiß gewünschte Carrera FIRST Rennbahn mit Autos aus den beliebten Cars Filmen von Pixar. Nach wie vor ist das Heldenkind ein großer Fan davon und wir holen sie immer wieder gerne hervor, um ein paar schnelle Runden zu drehen. Von der Reihe, die schon für Vorschulkinder ausgelegt ist Dank ihrer einfachen Bedienung, gibt es ja auch noch andere tolle Charaktere, die von Kindern geliebt werden. So zum Beispiel auch Mickey und seine Freunde und die Figuren aus den Super Mario spielen. Nun hat Carrera etwas unter seinen Neuheiten, dass die Herzen beider Kinder von 0 auf 100 direkt hat höher schlagen lassen.

Carrera First

Nun düst nämlich auch die PAW PATROL über die Rennbahn!

Wie toll ist das denn bitte? Die geliebten Fellfreunde der PAW PATROL mit ihren Autos. Irgendwie naheliegend, dass auch sie bald ihre eigene Rennbahn erhalten. Vielleicht kennt ihr ja sogar die Folge, wo die Hunde in einem großen Rennen durch die Stadt gegeneinander antreten. Das Heldenkind mag diese Folge sehr und nun kann es das direkt nachspielen. Zwar nicht mit allen Hunden der beliebten Kinderserie, aber zumindest mit zwei davon. Nämlich Chase und Marshall.

Paw Patrol

Wir sind ja ziemlich begeistert davon, wie Detail getreu die Fahrzeuge gestaltet wurden. Schon bei Lightning McQueen und Co sahen die Autos toll aus (fast wie richtige Spielzeugautos) und auch die Fellfreunde der PAW PATROL können sich sehen lassen. Seht ihr die Seilwinde vorne und die kleinen Sicherheitshütchen hinten? 

Kurvenreich und Action geladen!

Eine Carrera FIRST Rennbahn besteht aus mehreren Bahnteilen, darunter einige Kurven, ein paar gerade Bahnen und einer Engstelle, wo es durchaus auch zu einer Kollision zwischen den Rennfahrern kommen kann.

Carrera First

Zusätzlich zu den üblichen Bahnen, die man bereits aus den anderen Carrera FIRST Sets kennt, kommen dieses Mal noch sogenannte FIRST Flippers dazu. Das sind Klappen, durch die die Rennfahrer hindurch fahren können. Hier könnt ihr zum Beispiel sehen, wie Chase und Marshall sich bereit machen. Ich bin immer noch ganz begeistert davon, dass die Fahrzeuge wirklich wie die Fahrzeuge aus der Serie aussehen. Wie ihr wisst, haben wir ja einiges an Spielzeug von der PAW PATROL zu Hause und können da wunderbar Vergleiche ziehen.

Chase und Marshall

Auf die Plätze, fertig, Los! – Carrera FIRST PAW PATROL – Track Patrol!

So heißt das Set, das ihr hier sehen könnt. Während die Bahnen für die Autos bei unserem Lightning McQueen Set vom letzten Jahr dunkel waren, eben so wie wir es von den regulären Carrera Bahnen kennen, sind sie hier in einem schönen Hellblau. Ich liebe die Farbe ja, auch wenn ich sie im ersten Augenblick für einen Rennbahn eher untypisch finde.

Carrera First

Ich erzählte euch ja hier schon einiges zur Handhabung, ein paar Details und Vorzüge der Carrera FIRST Bahnen im Vergleich zu den Carrera GO Bahnen, von denen wir ja auch eine besitzen. Die Steuerung ist wirklich ganz einfach. Man muss nur den Handregler betätigen und kann je nachdem, wie intensiv man diesen drückt, die Geschwindigkeit des Fahrzeugs beeinflussen. 

Steuerung

Auch diese Bahn ist Batterie betrieben und benötigt daher keine zusätzlichen Kabel, die zu einer Steckdose führen. Ich persönlich finde das wirklich angenehm, weil man so nicht unbedingt davon abhängig ist, die Bahn irgendwo aufzubauen, wo eine Steckdose in der Nähe ist. Mal davon abgesehen liegt dann auch kein zusätzliches Kabel herum. Die Batterien sind übrigens nicht im Set enthalten und müssen zusätzlich gekauft werden. Ich erwähne das hier nur, weil wir ja damals das eine Set zum Geburtstag schenken wollten und die Bahn natürlich gleich zum Einsatz kommen sollte. Wenn man die Batterien nicht hat, muss der Spielspaß leider noch auf sich warten und das wollen wir ja nicht.

Nun haben wir also auch unseren Spaß mit der PAW PATROL!

Mir persönlich gefällt die Carrera FIRST Reihe immer noch sehr gut. Die Bahn ist dank dem Stecksystem schnell aufgebaut und man kann (sofern Batterien vorhanden) sofort loslegen. Insgesamt hält der Spielspaß bis zu 6 Stunden am Stück. Wir mussten bisher noch keine Batterien auswechseln und das Heldenkind setzt sich immer wieder gerne zwischendurch an die Rennbahn und lässt seine Fahrzeuge ein paar Runden drehen.

Carrera First

Wir kombinieren die Sets auch gerne und lassen Chase ab und zu dann gegen McQueen oder andere Charaktere antreten.

Die Kinder sind auf jeden Fall ziemlich begeistert davon, dass ihre geliebten Fellfreunde der PAW PATROL nun auch zur Carrera FIRST Familie gehören. Wie seht ihr das? Wäre das auch etwas für eure Kinder?

Anmerkung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Carrera entstanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.