Unser #WIB am 26./27.10.2019 – Magisch und aufregend!

#WIB

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Wenn ich euch jetzt erzähle, dass ich mich seit ungefähr einem Monat darauf freue euch von diesem #WIB heute zu berichten, glaubt ihr mir das? Durch Zufall wurde ich nämlich vor einigen Wochen auf ein Event in der Zitadelle in Spandau aufmerksam. Als ich einer Nachbarin, mit der wir gut befreundet sind, davon erzählte, war sie sofort Feuer und Flamme und so ließ sich auf der Held recht schnell überzeugen. Die Kinder musste ich erst gar nicht überreden und nach ein paar Telefonaten stand die Reservierung für Samstag Abend: Wir würden auf einen Themenabend gehen. Und genau seitdem konnte ich es kaum erwarten, dass dieses Wochenende kommen und ich euch davon erzählen würde…

Am #WIB Samstag startet der Tag mit Organisatorischem!

Da das Event auf dem Abend lag, konnten wir erst einmal andere Sachen angehen. Ursprünglich war der Sohn für ein Staffelspiel aufgestellt, da aber am Wochenende alle Spiele der unteren Liga aufgrund des Schiedsrichter Streik gestrichen wurden, hatten wir einen freien Vormittag.

#WIB

Der große Sohn wurde für den Waldlauf in der Schule nominiert und wollte dafür mit dem Papa trainieren. Also zogen die beiden los und versuchten sich an der angegebenen Strecke. Damit ich mich nicht so untätig fühlte, betätigte auch ich mich ein bisschen sportlich.

#WIB

Während das Heldenkind friedlich mit seinem Tempel spielte, den wir diese Woche endlich fertig gebaut hatten, versuchte ich mich an einer Frisur an der Perücke, die ich am Abend aufziehen wollte. Eine Kombination aus Weißen  und schwarzen Haaren.

Dann fuhren wir nochmal Richtung Möbelhaus.

Manchmal verzweifelt der Mann ja etwas an mir. Ständig sorge ich für Veränderungen. Ich hatte ja erwähnt, dass ich nach einer Raumtrenner – Lösung zwischen Wohn – und Essbereich suche. Viele von euch empfahlen uns ja die typische Regaltrennung und da der kleine Sohn genau so ein Regal in seinem Zimmer stehen hat, räumte ich dieses am Freitag kurzer Hand aus, schleppte es nach unten und probierte es an der anvisierten Stelle aus. Der Mann war dezent überrascht, als er nach Hause kam.

#WIB

Nachdem es nun über Nacht da stehen blieb, ergriff ich die Gelegenheit und bat den Mann darum mit mir ein weiteres Regal kaufen zu gehen, da die Bücher vom Heldenkind ja schlecht weiterhin auf dem Boden herum liegen können. Ich versprach auch mich alleine um das Aufbauen und umräumen zu kümmern *lach*. Der Mann hatte Erbarmen und die Kinder bekamen auch Eis und Hotdogs. Klar, oder?

Wohnzimmer

Ich hielt mein Versprechen und war die gesamte Mittagszeit über damit beschäftigt das alte Regal oben wieder einzusortieren und das neue aufzubauen. Wir hatten noch zwei Einsätze für die Fächer und vier graue Schubkästen dazu gekauft. Ich muss sagen, nach kurzer Unsicherheit gefällt mir diese Lösung so jetzt erst einmal ganz gut.

Und dann konnte es endlich losgehen!!!

Es war endlich an der Zeit die Kostüme hervor zu holen. Der Miniheld zog seinen Hufflepuff – Pullover, seine gelbe Krawatte und seinen Umhang an. Auch das Heldenkind war perfekt ausgestattet mit einem blauen Ravenclaw Shirt und einem (sehr günstigen) Umhang. Der Mann bevorzugte es schlicht, packte aber auch einen Umhang mit ein für sich.

Kostüm

Ich wählte recht kurzfristig dann doch eine andere Perücke, weil das Netz bei der anderen zu sehr durchschien bei der Frisur, die ich ihr gemacht hatte. Das war eher ungünstig. Also wurde es die blond-schwarze mit Hochsteck – Frisur. Dazu ein schwarzer Rock mit Shirt und meinem Slytherin Cardigan. Darüber kamen dann noch Umhang und Schal, in die Haare der passende Haarreifen und um den Hals eine „Heiligtümer des Todes“ Kette. Was gäbe ich dafür wirklich solche Haare zu haben.

Mottoabend

Vor Ort trafen wir uns dann mit den Freunden, die als Familie Weasley wirklich genial aussah. Die Location war wirklich sehr liebevoll und Detailreich geschmückt und die Organisatoren hatten sich sogar ein kleines Programm mit kleinen Geschenken, Musik, einem Zauberer, einer Wahrsagerin und einem Quiz überlegt. Ich schaffte es zusammen mit der Nachbarin in die Top 10 (von immerhin 130 Gästen), doch am Ende haben wir leider nicht gewonnen. Hat aber trotzdem Spaß gemacht.

#WIB

Es gab ein 3 – Gänge – Menü bestehend aus Vorsuppe mit Kürbisbrot, Kräuterhähnchen mit Kartoffeln und Rosenkohl und Apfelkuchen mit Crumble zum Nachtisch. Das Essen hatte jetzt wohl eher weniger mit dem Thema zu tun, war aber trotzdem ok. Zur Begrüßung gab es übrigens auch Butterbier. Wenn ihr gerne mehr Impressionen von dem Abend sehen wollt, zeige ich gerne mal mehr in einem separaten Beitrag.

#WIB

Zu später Stunde und vollkommen berieselt von dem Abend fuhren wir dann nach Hause und versanken in magische Träume.

Am #WIB Sonntag war Ausschlafen angesagt.

Und dann war ja auch noch Zeitumstellung. Wir schliefen also alle bis ca. 9 Uhr, standen aber dementsprechend um 8 Uhr auf *lach*. Ganz schön verwirrend, oder? Da auch Dank des Streikes an diesem Tag Fußball frei auf dem Plan stand, konnten wir den Morgen entspannt angehen.

#WIB

Ich sortierte weiter Sachen um und in den neuen Schrank ein. Doch , ja, mir gefällt die Lösung wirklich gut. Jetzt muss die Essecke noch etwas optimiert werden. Ich hätte ja gerne eine Fotoecke. Was der Held dazu sagt? Habt ihr Fotoecken? Ich brauche mal Inspiration, wie man das angehen könnte.

#mittagsaufdentisch

Ungewohnt früh essen wir Mittag: Das Hungergefühl hat sich der Zeitumstellung natürlich noch nicht angepasst. Dafür waren der Miniheld und ich dann aber auch perfekt in der Zeit.

#WIB

Um kurz vor 12 Uhr fanden wir uns nämlich im Bus wieder und fuhren Richtung Zoologischer Garten zu einem Bloggerevent.

#ebc19

Die Halloweenstimmung wurde hier sehr gut eingefangen und der Miniheld hatte viel Spaß. Überall gab es Bonbons und Möglichkeiten zum Spielen. Der große Sohn hatte seine eigene Kamera mit und dokumentierte fleißig alles.

#ebc19

Ich führte ein paar nette und anregende Gespräche und besonders das mit dem Betreuer vom Hape Stand gab mir viele Erkenntnisse und Input. Ich liebe ja diese Bällebäder. Würden die Bälle nicht zu Hause überall rumfliegen und meine Jungs dazu motivieren damit Fußball im Haus zu spielen, hätten wir sicher auch eines.

Hertha BSC

Aber Fußball war das Hauptthema vom großen Sohn an diesem Sonntag, denn er war vor allem deshalb mitgekommen, weil sein Lieblingsverein vor Ort sein würde. Direkt am Eingang fiel er schon auf, weil er seinen Lieblingspulli vom Verein an und seinen Schal um hatte, den er immer im Stadion trägt, wenn wir die Spiele schauen gehen. Mit Begeisterung begrüßten sie ihn dann auch am Stand und am Ende gab es neben vielen tollen kleinen Geschenken (auch für seinen kleinen Bruder) eine Foto mit dem Vereinsmaskottchen.

#WIB

Den Rest des Tages verbrachte der große Sohn gut gelaunt und vor sich hin pfeifend. Wieder zu Hause übergab er stolz dem kleinen Bruder die vielen tollen Mitbringsel und erzählte von seinen Erlebnissen. Auf dem Rückweg hatten wir auch gleich noch ein bisschen Sightseeing betrieben. Man konnte nämlich einen Blick in den Zoo erhaschen und passend zum Sachkundethema derzeit begutachtete er gespannt die Gedächtniskirche.

Mit dem Papa ging er dann nochmal eine Runde Laufen und das Heldenkind und ich kochten Pudding, damit wir dann gemeinsam den Abend mit Newt Scamander und dem Niffler ausklingen lassen konnten.

Es war ein herrliches und ausgefülltes #WIB. Mehr davon findet ihr wie gewohnt bei Alu und Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.