[Blogparade] „Ich bin anders als du“ von Constanze von Kitzing #Rezension #Gewinnspiel

Constanze Kitzing

Werbung (unbezahlt) – Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Carlsen entstanden anlässlich der Blogparade von Kinderchaos Familienblog.

Von Unterschieden und Gemeinsamkeiten. Davon möchte ich euch heute erzählen. Anders sein bedeutet nämlich nicht immer gleich, dass man anders ist. Es gibt so viele Dinge, die uns von einander unterscheiden, aber wenn man genau hinschaut, findet man auch immer Gemeinsamkeiten. Und dabei spreche ich hier nicht von Haut – oder Haarfarbe. Nicht davon, dass ich braune und mein Mann blaue Augen hat. Das sind zwar Merkmale, an denen wir uns wiedererkennen können und die unser Aussehen prägen, aber das ist nichts, was unseren Charakter oder unser Denken beeinflussen sollte.

Eine Blogparade von Kinderchaos Familienblog

Jenny von Kinderchaos Familienblog hat zu einer Blogparade in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag aufgerufen, bei dem wir uns heute mit dem Thema „Anders sein“ und „Gemeinsamkeiten finden“ beschäftigen wollen.

Nehmen wir zum Beispiel meinen Mann und ich. Wir sind in vielerlei Hinsicht unterschiedlich. Was Hobbies betrifft zum Beispiel oder wenn es darum geht Entscheidungen zu treffen. Während er immer ganz logisch vorgeht und viel recherchiert, bin ich eher der Bauchmensch, der spontan und am besten sofort eine Entscheidung möchte. Obwohl man auch sagen muss, dass wir uns im Laufe der Jahre mehr und mehr aneinander angepasst haben *lach*. Oder wenn ich meine Kinder nehme. In so vielen Dingen sind sie sich ähnlich. Der kleine Sohn teilt viele der Interessen vom großen Bruder, was ja irgendwie nahelegend ist und dennoch hat er im Laufe der Jahre, trotz dieses Einflusses und ähnlichem Erziehungsstil ganz andere Vorlieben und Eigenschaften zusätzlich entwickelt.

„Ich bin anders als du – Ich bin wie du“ von Constanze von Kitzing

Im Rahmen dieser Gedankenrunde dreht sich heute also alles um das schöne Pappbilderbuch von Constanze von Kitzing. Darin lernen wir verschiedene Kinder kennen, die uns ihre Gemeinsamkeiten zeigen, aber eben auch, was sie unterscheidet. Jedes Mal eingeleitet mit der Phrase „Ich bin anders als du, weil…“ auf der einen Seite und „Ich bin wie du, weil…“.

Constanze Kitzing

Das Buch hat nämlich eine ganz besondere Eigenschaft: Es ist ein Wendebuch. Hattet ihr so etwas schon einmal in der Hand? Auf der einen Seite beschäftigt sich das Buch mit den Unterschieden, wenn man es aber wendet und anfängt darin zu blättern, erzählen die Kinder uns von ihren Gemeinsamkeiten. Beides geht inhaltlich bis zur Mitte des Buches und insgesamt umfasst es 82 von Kitzing bunt illustrierte stabile Pappseiten, da das Buch schon für die ganz kleinen Leser ab geschätzt drei Jahren geeignet sein soll.

Wir hatten hier auf dem Blog übrigens schon einmal Kontakt mit den Werken von Constanze von Kitzing, als es hier um die Bücher von Cally Stronk und Leonie Looping ging.

Was für Gemeinsamkeiten und Unterschiede findet ihr? Erkennt ihr euch wieder?

Als ich das Buch aus dem Paket holte, stand das Heldenkind direkt neben mir. Es weiß schon, wenn Bücherpost kommt, dann heißt es in der Regel: Lesezeit mit Mama.

Es nahm mir das Buch aus der Hand, setzte sich an den Esstisch und fing gespannt an darin zu blättern. Bereits auf den ersten beiden Seiten entdecken wir einen dunkelhäutigen Jungen mit dunklen Haaren, der zu einem etwas größeren hellhäutigen Jungen mit Mütze sagt „Ich bin anders als du, weil…“ und wenn wir weiter blättern, dann erfahren wir, was sie unterscheidet: Der eine Junge mag nämlich lieber Pizza, während der andere lieber Spaghetti isst. Und so zieht es sich durch das Buch immer weiter, das zweit genannte Kind wendet sich einem weiteren Kind zu und findet einen neuen Unterschied. Ein Junge spricht zu einem Mädchen, doch der Unterschied besteht nicht im Geschlecht, sondern darin, dass sie unterschiedliche Instrumente spielen.

Constanze Kitzing

Ein Junge im Rollstuhl nennt Gemeinsamkeiten mit einem Mädchen. Sie haben nämlich gemeinsam, dass sie beide gerne mit anderen teilen. Das Mädchen und ein weiterer Junge kuscheln gerne und andere Kinder teilen das Hobby Tauchen.

Von Seite zu Seite erzählen uns die Kinder von all diesen Dingen und ist es schön zu sehen, was sie sehen.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdecken und kennen lernen.

Nehmt euch doch mal die Zeit, um die Menschen in eurem Umfeld ein bisschen besser kennen zu lernen. Was unterscheidet euch von ihnen und was habt ihr gemeinsam. Ich wette bei jedem einzelnen, den ihr kennt, findet ihr von jedem mindestens eine Eigenschaft. Und ich spreche dabei nicht von physischen Unterschieden. Ja, ich bin klein und ein Freund von mir ist locker zwei Köpfe größer als ich, aber viel mehr unterscheiden sich unsere Charaktere. Das ist spannend und man kann dabei noch eine ganze Menge über die Menschen, die einen täglich umgeben lernen.

Constanze Kitzing

Das Buch von Kitzing regt definitiv dazu an und eröffnet spannenden Perspektiven aus einer sehr kindlichen, befreienden und offenherzigen Sicht, die wir uns alle vielleicht ein bisschen mehr zu Herzen nehmen sollten.

Wir verlosen zwei Exemplare von „Ich bin anders als du…“ von Constanze von Kitzing

Anlässlich der Blogparade von Jenny freue ich mich, dass ich in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag zwei Exemplare des schönen Pappbilderbuches „Ich bin anders als du…“ von Kitzing an euch verlosen darf. Es wird also zwei Gewinner geben.

Gewinnspiel

Alles, was ihr tun müsst, um in den Lostopf zu gelangen, ist Folgendes:

  • Kommentiert diesen Beitrag und erzählt uns von Unterschieden und Gemeinsamkeiten, die ihr schon in eurem Freundeskreis oder in der Familie erlebt und schätzen gelernt habt
  • Gebt hierbei bitte eine gültige Mailadresse an, damit ich Euch kontaktieren kann bei Gewinn
  • Ich würde mich natürlich sehr über einen LIKE auf FB freuen 
  • Ihr seid 18 Jahre alt und kommt aus Deutschland
  • Teilnahmeschluss ist der 07.11.2019 um 22.00 Uhr. Alles, was danach bei mir eingeht, kann nicht berücksichtigt werden.
  • Ausgelost wird per Random.org und der Gewinner wird dann per Mail von mir benachrichtigt
  • Der Gewinner hat nach Erhalt meiner Mail 2 Tage Zeit um auf diese zu reagieren, ansonsten wird neu ausgelost. 
  • Mit eurer Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich im Anschluss eure Adresse für den Versand benötige. Eure Daten werden nur für den Versand der Gewinne genutzt und im Anschluss wieder gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Mehr Inforamtionen über die Blogparade und das Buch findet ihr bei Jenny, die dazu aufgerufen hat. Ich bin wieder einmal sehr gespannt auf eure Kommentare.

15 Kommentare

  1. BRIGITTE R.

    Da sind viele Gemeinsamkeiten in unserer Familie . Groß und Klein lieben Bücher. Sie zu lesen oder auch nur zu betrachten . Oder aber die Hilfsbereitschaft , die Freundlichkeit und die Bereitschaft zum Teilen ist eine Gemeinsamkeit. Alle lieben die Natur , mit all seinen großen und kleinen Lebewesen . Wobei Spinnen auch sehr gerne beobachtet werden , aber dazu sollten sie sich bitte nicht im Haus aufhalten ! 🍀 Ein Gewinn wäre ja so super fein , darum hüpfe ich doch ganz schnell in den Lostopf rein ! Ich wäre ganz entzückt , wenn wir haben das ganz große Glück 🍀

  2. Fiona Hein

    Was für ein schönes und auch so wichtiges Thema! Bei uns gibt es glaube ich in der Familie und im Freundeskreis ebenso viele Gemeinsamkeiten wie Unterschiede. Wir sind alle Buchverliebt und lesen wahnsinnig gerne und viel. Außerdem lieben wir alle Musik, jedoch hier wieder jeder ein bisschen andere Musik. Mein Großer liebt Pianomusik, Deutsch-Rock und Pop und Kindermusik während der Opa Opern mag und ich selbst Filmmusik iebe. Wir versuchen unseren Kindern viele wichtige Werte mit auf den Weg ins Leben zu geben wie Freundlichkeit, Respekt, Hilfsbereitschaft und Toleranz. Darin ziehen wir in der Familie alle an einem Strang.
    Liebe Grüße
    Fiona

  3. Mir GEFÄLLT das BUCH “ GUT “ . Jeder hat andere TALENTE und FÄHIGKEITEN . Wir haben alle unsere SCHWÄCHEN . Es ist SCHÖN , wenn wir uns GEGENSEITIG so AKZEPTIEREN wie wir SIND .

  4. Simone Schröder

    Das hört sich total super an und wäre klasse für meine beiden Mädels.
    Wie alle 4 hier zu Hause haben gemeinsam, dass wir alle sehr gerne lesen.
    Mein Mann und ich unterscheiden uns insofern, dass ich die Worte manchmal suche und mein Mann sie für mich findet.
    Er kann oft Gedanken lesen.
    Somit ergänzen wir uns auch super.
    Lg Simone

  5. Christine Spr

    Es ist auch ein Thema das unter Kindern aufkommt – z.B. ist eine Freundin übergewichtig – da hat meine Maus gefragt warum. Wieder so ein Punkt – jeder ist anders, der eine Groß, der andere Klein, aber gemeinsam haben die dass sie gern miteinander spielen. Mit meiner Maus teile ich die Liebe zu Büchern, aber unsere Haare und Augen sind nicht nur in der Farbe anders, ihre Haare sind z.B. viel dünner. Auch Behinderungen sind ein Thema da ein Nachbarsjunge und Freund (auch wenn er einige Jahre älter ist) Trisomie 21 hat – und dadurch anders ist was Fragen aufwirft. Doch es ist mir wichtig es zu erklären dass eben jeder unterschiedlich ist und trotzdem hat man Gemeinsamkeiten – z.B. dass sie gern zusammen auf dem Trampolin hüpfen. Das Buch wäre sehr interessant!

  6. Das hört sich nach einem tollen Buch an.
    Meine Tochter ist jetzt vier und fragt ab und zu warum Menschen so sind wie sie sind.
    Sie selber sagt, dass sie ein Junge ist. Sie bindet Zöpfe und Rosa schön, aber das können doch auch Jungen haben, oder?
    Ich bin gespannt wie das weiter geht…

  7. Wenn ich mir meine Kinder betrachte so sind sie sehr unterschiedlich. Während der Kleine immer rumschreit, sobald ich aus dem Zimmer verschwinde. Findet das unsere Große in Ordnung und hat auch anfangs ihre Spielzeiten gehabt. Auch die Zähne kommen bei beiden unterschiedlich schnell:D während die Große mit einem Jahr schon einige Zähne hatte zeigt sich beim Kleineren noch keiner. Was sie aber gemeinsam haben das ist, dass sie sehr gerne an die Süßigkeitenschublade bei Oma gehen und zielsicher ihr liebstes Naschi rausholen. Außerdem spielte die Große genau so gern wie jetzt der Kleine in Omas Blumentöpfen:D

    Ich würde mit dem Buch vielleicht meine Große jetzt schon Gemeinsamkeiten entdecken lassen können.

  8. Das klingt sehr interessant und 82 Illustrationen von Frau Kitzing sind wirklich eine Menge. Ich glaube da hätten meine Tochter und ich sehr viel Spaß das Buch durch zu lesen..ich liebe diese Zeit mit meiner Tochter. Und ich glaube das ist eine Gemeinsamkeit 😆 wir lesen beide gerne Bücher und Kuscheln dabei aber was uns unterscheidet ist die Liebe zum Tanzen. Während ich sehr gerne Tänze, mag meine Tochter das überhaupt nicht. Sie sagt dann sogar immer:“ Mama Stopp! Nicht tanzen!“ 😋
    Finde dieses Buch eine echt tolle Idee, denn ich finde heutzutage wird immer viel aufs Äußere geachtet und auch gerade was das Thema Fremdenhass betrifft ist es ein schönes Buch zu Lehren, bei einer Begegnung eher mehr auf die inneren Werte zu schauen als auf die Äußeren.

  9. Katharina F

    Meine kleine Nichte und ich sind absolute Leseratten. Meine Mama und ich lieben das Handarbeiten. Wir alle lieben Tiere und die Natur. Meine Schwester und Mama backen gerne. Wir alle essen gerne Schokolade und Kuchen. So viele Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede: Ich trage gerne Kleider, meine Schwester fast nur Hosen. Ich mache gerne Sport, meine Schwester eher weniger. Meine kleine Nichte isst gerne Suppe, ich gar nicht.

  10. In meinem Freundeskreis haben wir alle die Gemeinsamkeit das wir gerne lesen, spielen und kochen. Es macht Spaß sich immer wieder auszutauschen.
    Trotzdem ist jeder von uns auch unterschiedlich, zum Beispiel in der Art wie mit Stress umgegangen wird.

  11. Unterschiede in der Familie sind definitiv der Wille meiner Mutter. Wenn ich schon längst aufgegeben habe – obwohl mein Wille das stärke ist, was ich habe – beißt sie sich als inzwischen leider verwitwete Frau weiter durch. Das bewundere ich sehr an ihr! Oder die Geschicklichkeit meiner Schwester. Ich habe schon immer zwei linke Hände gehabt und versuche mittlerweile gar nicht mehr, etwas zu basteln oder einzupacken.. es sieht schlimm aus und überhaupt nicht nach der Mühe, die tatsächlich drinsteckt. Wir ergänzen uns definitiv und das ist gut so!

  12. Oh, mir fallen viele Unterschiede ein:
    Ich bin Langschläferin, meine Kinder Frühaufsteher.
    Ich bin unordentlich, mein Bruder ordentlich.
    Ich lade gerne Leute ein, mein Mann kocht gerne für die Gäste.
    Ich mag Schokolade, meine Freundin Chips.
    Ich lebe sehr im Jetzt, meine Mutter plant gerne voraus.

    Liebe Grüße aus Kreuzberg und ich hoffe auf mein Losglück…

  13. Oh das ist bestimmt ein tolles Buch was wir gerne lesen würden weil wir lieben Bücher und sind auch happy das es auch unser Nachname ist.Ich sage also immer mit einem Grinsen im Gesicht „ich liebe Bücher“ 🥰
    Unser Sohn ist seit August einKindergartenkind und erzählte direkt in den ersten Tagen das er einen neuen Freund hätte der auf „Rädern“ sitzt und seine Beine nicht so stark sind wie seine und er nicht laufen kann und seine Räder in überall hinfahren….ich fand es toll wie er mir das als 3 jähriger versucht hat zu erklären und man direkt sehen konnte das es ihm egal ist ob man laufen kann oder auf „Rädern“ sitzt Hauptsache man findet den Menschen toll und hat zusammen eine schöne Zeit 🥰

  14. Ist es nicht das was das Leben ausmacht, dass jeder in den Augen des anderen anders ist?! Das ist doch das bunte, lebendige das es so wunderbar lebenswert macht. Zuhause sind es ehr Eigenschaften am anderen die den Unterschied bzw es Spannend machen. Im Kindergarten dann, die anderen Kulturen und “ Äußerlichkeiten“ die es interessant werden lassen den anderen kennenzulernen. Tolles Buch danke für den Tipp
    Lg, Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.