„Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf“ von Walko #Rezension

Doktor Miez

Rezension*

„Mama, das Buch würde ich gerne dem Heldenkind vorlesen“, sagte der Miniheld und deutete auf das Buch, das ich euch heute vorstellen möchte. Darauf abgebildet waren verschiedene Tiere und eines davon trug einen Arztkittel. „Das gefällt ihm bestimmt gut“, untermalte er sein Argument noch einmal und schon fand es sich auf unsere Liste wider. Bei dem Buch handelt es sich übrigens um ein Werk von Walko aus dem Verlag ArsEdition. Mit Walko sind wir schon einmal an anderer Stelle in Kontakt gekommen. Nämlich als ich euch das Buch vom Räuber Donnerpups vorstellte. Ich muss nicht extra erwähnen, dass die Kinder damals viel lachen mussten und deshalb waren sie nun neugierig, ob auch die Geschichten von Doktor Miez ihnen gefallen würden.

„Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf“ von Walko

Doktor Miez ist ein Kater und der Arzt in der schönen Sumselau. Zusammen mit seinem Assistenten Joschi, einem Hund, lebt er dort in einer schönen Villa inmitten eines herrlichen Gartens. In der Villa Apfelbaum empfängt er die Bewohner der Sumselau, wenn sie es mit Beschwerden zu tun haben. Die beiden haben für die Sumsler immer ein offenes Ohr und versuchen zu helfen, wo sie können.

Eines Tages, während Doktor Miez gerade den Igel Igsi untersucht, erfährt er vom aufgeregten Plapergei, dass seine Nachbarin, das Sumselschaf Määh verschwunden ist. Zusammen mit seinen Freunden macht sich Doktor Miez auf die Suche nach dem Sumselschaf und erlebt dabei viele kleine Abenteuer im Sumseldorf.

Doktor Miez

Eine liebevolle und fröhliche Geschichte für groß und klein

Die Geschichten von Doktor Miez sind perfekt für Erstleser geeignet. Das Buch kommt nämlich kurzen und recht einfachen Sätzen daher, die in einfacher Schrift gehalten sind, so dass das Lesen besonders für Leseanfänger nicht allzu schwer ist.

Die einzelnen Kapitel sind meist auch nochmal in mehrere Abschnitte unterteilt, so dass man nach kurzer Zeit auch gerne mal eine Pause einlegen kann. Auf 48 Seiten, die teilweise illustriert sind, nimmt uns der Autor und auch Illustrator Walko mit auf die Suche nach dem Sumselschaf und lässt uns die liebevoll kreierten Charaktere daraus besser kennen lernen.

Wie immer zeigt sich Walko nicht nur für die Geschichte, sondern auch für die Illustrationen selbst verantwortlich und bringt eine große Liebe zum Detail mit. Das Buch ist eine schöne Lektüre zum Selber – aber auch zum Vorlesen und entlockt selbst dem erwachsenen Vorleser so manchen Lacher.

Inzwischen sind im Verlag ArsEdition noch weitere Geschichten von Doktor Miez erschienen, wie zum Beispiel „Doktor Miez  – Der geheimnisvolle Sumpfjocki“ oder „Doktor Miez – Das weiße Weihnachtswunder“.

*Anmerkung: Das Buch wurde uns vom Verlag ArsEdition als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.