Unsere Glücksmomente 23/2020 – Ein Hauch Gartenglück

Glücksmomente

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Und schon ist wieder Wochenende. Verging für euch die Woche auch so unglaublich schnell? Ich weiß auch nicht, obwohl wir diese Woche immer noch mehr ruhig als alles andere gemacht haben, flogen die Tage irgendwie an uns vorbei. Der Mann musste diese Woche auch mal wieder ins Büro und der Garten wollte weiter in Ordnung gebracht werden. Wir wagten es sogar das erste Mal wieder zu mähen, nachdem wir neuen Rasen gesät hatten. Nun tut der Regen hoffentlich auch noch seinen Anteil dazu, dass alles weiter schön wächst und gedeiht. Letzte Woche säten der kleine Sohn und ich zum Beispiel Spinat und Rucola aus und beide wächst schon fleißig. Mal sehen, wann wir das erste Mal ernten können.

Heute gibt es nun wieder unsere persönlichen Glücksmomente der Woche für euch. Dieses Mal sehr Garten lastig…

Unsere Glücksmomente diese Woche…

Glücksmomente

01. Das Gartenprojekt – Es ist zwar nur eines von mehreren, die in der Warteschleife stehen, aber immerhin gehen wir es endlich an. Nachdem wir am Wochenende nun also fleißig Erde abgetragen und verteilt haben, Pfeiler ausgebuddelt wurden und Pläne für die Bepflanzung entstanden, geht es nun daran die neuen Steine zu setzen. Da es nicht die von uns gewünschte Größe gab, mussten wir kreativ werden und so langsam geht es voran. Der Regen hat uns zwar jetzt dazu gezwungen eine Pause einzulegen, aber ich bin optimistisch, dass wir damit bald fertig sind. Ich hatte euch ja auf Insta mal nach Ideen gefragt, wie wir mit diesen hinteren Bereich umgehen könnten und sind nun zu dem Entschluss gekommen, dass hier Naschpflanzen hinkommen sollen. Johannisbeeren zum Beispiel. Kennt ihr noch andere schöne Pflanzen dieser Art?

Glücksmomente

02. Das Großprojekt – Wir hatten vor einiger Zeit gebraucht ein ziemlich großes Lego Set gekauft. Der Sohn kam auf die Idee alles auszukippen und auf Schüsseln zu verteilen, die mir dann einige Tage fehlten. Das Projekt gestaltete sich allerdings schwieriger als gedacht. Am Ende saßen wir alle am Tisch und arbeiteten uns durch die vielen, vielen Steine und irgendwann hatten wir es so übersichtlich hinbekommen, dass der große Sohn am Ende glücklich auf das fertige Gebilde schauen konnte, das er und sein kleiner Bruder nun intensiv bespielen.

Nektarinen  

03. Nektarinen-Glück – Bereits letztes Jahr kauften wir die Nektarinen-Pflanze. Ein Wunsch vom großen Sohn. Es wuchsen sogar kleine Früchte an ihr, die aber leider abfielen, bevor sie richtig groß werden konnten. Dieses Jahr durfte ich sie das erste Mal blühen sehen. Es war ein wunderschöner Anblick, den ich leider vergaß zu fotografieren. Vielleicht ergibt sich nächstes Jahr ja noch einmal eine Gelegenheit. In jedem Fall trägt sie nun Früchte. Und was für welche. Man kann ihnen täglich beim Wachsen zusehen. Zuerst hatte ich sie gar nicht gesehen unter den großen grünen Blättern, doch nun kann man sie gar nicht mehr übersehen. Ich bin gespannt, wann und ob wir dieses Jahr welche ernten dürfen und wie sie schmecken. Das Pflänzchen steht jetzt übrigens da, wo wir gerade an unserem Gartenprojekt arbeiten.

Glücksmomente

04. Das Garten-Kinderzimmer – Nicht nur wir großen finden die Terrasse derzeit sehr gemütlich (auch wenn sie wegen dem Projekt gerade wieder mit Töpfen voll steht), sondern auch die Kinder, die nun immer häufiger ihre Sachen nach draußen verlegen. Sei es das Malen, die Hausaufgaben, Frühstück und Mittagessen oder das Spielen an sich. Markise ausgefahren und los gespielt. In solchen Momenten bin ich sehr glücklich über die Terrasse. Daher denke ich auch immer, dass ein schöner Balkon durchaus auch ausreichen würde. Immerhin kann man sich alles schön gestalten, wenn man nur will. Ich sitze ja auch gerne da draußen. So ganz ohne wäre sicherlich doof. Das Heldenkind hat den alten Spiel-Laptop vom großen Bruder aktuell für sich entdeckt und übt daran fleißig Buchstaben. Es erkennt immer mehr und ist über jeden Erfolg sehr stolz.

Geschwisterliebe

05. Diese Momente – Sie gehören eigentlich jede Woche zu meinen persönlichen Glücksmomenten. Diese Glücksmomente, in denen die Kinder einfach perfekt miteinander harmonieren. Glücklicher Weise sind diese mehr vorhanden, als diese Phasen, in denen sie gar nicht können. Sie haben im Moment so ein Alter, wo sie viele Punkte haben, an denen sie sich überschneiden, was die Interessen angeht. Die T-Shirts zeigen einen davon *lach*. Die hat uns ein Freund diese Woche netter Weise besorgt und den Jungs damit eine große Freude gemacht. Für mich sind diese Momente welche, in denen ich innehalte und einfach nur beobachte und genieße, den Mann am Arm packe und ihn darauf aufmerksam mache. Einfach nur schauen und stolz sein.

Unsere Lieblinge aus der Blogsphäre!

Schön finde ich, wenn die Kinder ganz ohne mein Zutun kreativ werden und sich so ihre ganz eigenen Glücksmomente. So saß der Miniheld diese Woche zum Beispiel am Tisch auf der Terrasse und bemalte ein altes Holzbrett, dass er gefunden hatte, mit Acrylfarben, um daraus ein Schild für seine Ecke im Garten zu machen. Wir haben ihm nämlich eine zugesagt, wenn unser Gartenprojekt fertig ist. Mal sehen, was er damit anstellt.

In der Blogsphäre gab es auch wieder schöne Ideen für euch: Haargummis selber nähenBlüten Peeling selber machenTraumwolke aus PappeSchmetterling aus alten Buchseitenlustige Vögel aus PappeLaternen aus Stoff für den Garten.

Und damit sind wir nun bereit für das kommende Wochenende, an dem wir hoffentlich weiter gut voran kommen werden im Garten. Hoffentlich regnet es nicht zu viel. Ansonsten gehe ich Plan B an. Ich habe nämlich alles eingekauft, um den Flur neu zu streichen. Und was habt ihr geplant?

Gelistet bei feinslieb

*Anmerkung: Der Artikel über unsere Glücksmomente enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.