Unser #WIB am 29./30.08.2020 – Viel zu früh wach…ständig!

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Nach diesem #WIB bin ich müde. Aber so richtig. Gestern Abend schlief ich bereits um 20.30 Uhr tief und fest in meinem Bett. Ich glaube, es hat keine 10 Sekunden gedauert, dann hatte ich meinen Tiefschlaf schon erreicht. Das Wochenende war voll. Fast von Anfang bis Ende verplant und am Sonntag Nachmittag war ich wirklich zu nichts mehr zu gebrauchen. Wir allen gingen es ruhig an. Aber warum ich gestern Abend so müde war, das erzähle ich euch vielleicht einfach gleich mal in unserem #WIB. Habt ihr Lust?

Am #WIB Samstag werde ich immer wieder wach!

Das erste mal um 3.10 Uhr. „Das ist viiiiel zu früh“, denke ich und versuche weiter zu schlafen. Das nächste Mal, wenn ich auf die Uhr schaue ist es 4.20 Uhr. Ich versuche es erneut mit weiter schlafen. Um 5.30 Uhr gebe ich auf und stehe auf, obwohl es weiß, dass es ein langer Tag wird.

#WIB

Irgendwie komme ich, nachdem ich ein bisschen Animal Crossing gezockt und auf meiner Insel umgestaltet habe, auf die verrückte Idee, dass es ein guter Plan wäre um 7.30 Uhr eine Runde laufen zu gehen. Das rächt sich, denn zu wenig Schlaf und leerer Magen, zu oft wegen lange Ampelphase aus dem Rhythmus kommen und mehr sorgen für eine unbefriedigende Zeit. Immerhin etwas Sport gemacht. Besser als gar nichts.

Kürbisbrot

Zu Hause ist nun auch der Mann wach und ich höre die Kinder oben im Bett lachen. Diese scheinen also auch inzwischen aufgewacht zu sein. Der Mann war auch fleißig und hat schon angefangen Brotteig vorzubereiten. Wir wollen heute nämlich das Kartoffelbrot für das Mittagessen selber machen. Sieht schon gut aus, oder?

Für meine Herbststimmung gibt es ein richtig herbstliches Mittagessen

Hachja, endlich wieder Zeit für öfter mal Kürbissuppe. Ich liebe das. Manchmal machen wir dazu Flammkuchen, manchmal auch gar nichts. Dieses Mal wollten wir eben selber ein Brot dazu backen.

Kürbis

Für die Suppe bin allerdings ich zuständig, also heißt es Kürbis schneiden, Kartoffeln dazu und was man halt sonst noch so braucht. Mein Lieblingsrezept dazu findet ihr hier, falls ihr mal schauen wollt (wobei ich das Rezept inzwischen immer noch mit etwas Kümmel und Pul Biber ergänze).

#WIB

Das Wetter ist so überraschend schön nach einem doch recht frischen morgen, dass wir sogar auf der Terrasse essen können. Das Brot ist toll geworden und die Kinder sind begeistert. Das Ergebnis könnt ihr oben im Titelbild bewundern und zusammen mit der Suppe war es einfach lecker.

Dann hatten wir eine Verabredung…

Genauer gesagt der große Sohn. Der war nämlich erneut auf einem Kindergeburtstag in einer Art Freizeitpark eingeladen, wo wir dann mit dem kleinen Sohn einfach auch bleiben und spielen wollten. Bot sich ja an.

#WIB

Der Miniheld freute sich, dass er nochmal die Gelegenheit bekam seinen Beach Volleyball zu nutzen, bevor die Jahreszeit dafür endgültig vorbei ist. Und weil das Wetter so schön mitspielte, nahmen wir natürlich die Fahrräder. Was sonst…

Geburtstag

Die Eltern des Geburtstagskindes hatten sich wirklich viel Mühe gegeben, ganz viel Essen aufgetischt, ein kleines Spiel geplant und eine aufwändige Torte gehabt. Toll, dass das Wetter nach der doch recht grauen und trüben Woche so gut mitgespielt hat.

#WIB

Die Kinder freuten sich aber vor allem über die Action, die sie an der frischen Luft hatten. Der kleine Sohn spielte und spielte und spielte. Mal alleine, mal mit einem von uns und mal mit anderen Kindern, die da waren. 

#WIB

Der große Sohn genoss ebenfalls die Action mit seinen Freunden und die frische Luft und spielte neben kleinen anderen Spielen fast den ganzen Nachmittag Volleyball.

Gegen Abend ging es dann zurück, denn Mama hatte ein Date!

Mehr oder weniger. Für mich ging es dann nämlich noch los zu einem Mädelsabend in netter Runde. Das mache ich ja wirklich selten, aber dieses Mal hat es einfach gut gepasst!

#WIB

Rucksack gepackt mit Knabberzeug und etwas zu Trinken, dazu noch eine Jacke und einen Pulli falls es zu kühl wird und los ging es.

Mädelsabend

Bis in die Dunkelheit hinein saßen wir, quatschten, ließen mal alle Sorgen und Gedanken einfach raus, gaben uns gegenseitig Updates über unser Befinden und genossen nebenher die tollen Leckereien. Der Mann hatte in der Zwischenzeit mit den Jungs einen gemütlichen Männerabend.

Am #WIB Sonntag stellte sie dann die Müdigkeit ein

Wieder früh aufstehen. Wieder bin ich vor dem Wecker wach. Fußball steht auf dem Plan. Etwas anders als sonst, da ein neuer Hygieneplan umgesetzt werden muss. So bin ich zum Beispiel ständig damit beschäftigt Bälle zu desinfizieren. Ist das der neue Alltag? Aber es gehört dazu und soll schützen!

#WIB

Das Wetter spielt auch prima mit und alles läuft soweit gut, bis ich mich kurz hinhocken möchte und genau in dem Moment eine Biene beschließt mir in die Kniekehle zu fliegen.

#WIB

Nicht lustig. Ich glaube das Tier und ich hatten in dem Moment gleichermaßen Panik. Sie, weil sie nun in meiner Haut und Hose feststeckte, ich, weil es einfach mal verdammt weh tut. Wie gut, dass ich bei solchen Sachen immer Kühlakkus dabei habe. Das hat ein wenig geholfen. Heute juckt die Stelle vor allem noch.

Ich bin jedoch froh, als ich dann zu Hause bin…

Der Mann hat morgens noch mit dem kleinen Sohn den Pizzateig angesetzt, so dass dieser inzwischen wunderbar aufgehen konnte.

Pizza

So konnten wir zu Hause direkt mit dem Ausrollen und belegen anfangen. Für den kleinen Sohn gibt es Nudeln, da er (aus welchen Gründen auch immer) nach wie vor Pizza auf einmal nicht mehr isst. Schon komisch, denn früher hätte es jeden Tag Pizza geben dürfen, wenn es nach ihm gegangen wäre. So kann es laufen.

#WIB

Den restlichen #WIB Sonntag trödeln wir vor uns hin. Der große Sohn muss noch ein wenig für die Schule üben, der kleine spielt zufrieden und sortiert kleine Elefanten in eine Sammelbox ein. Er wird regelmäßig mit Nachschub von der Nachbarin versorgt. Mal sehen, ob wir die Box voll bekommen.

#WIB

Ich verziehe mich für ein bisschen Entspannung und Me-Time in die Badewanne, während der Mann nochmal kurz los muss und die Kinder sich zum Spielen verzogen haben. 

#WIB

Am frühen Abend finden wir uns alle auf dem Sofa ein. Wir schauen zusammen einen Film und essen ein Eis dazu. Schon da bin ich kurz vor dem Einnicken. Zwei Tage mit wenig Schlaf sind nun deutlich zu spüren. Am Ende schlafe ich tatsächlich vor den Kindern ein, aber auch sie brauchen nicht lange.

Und damit findet auch dieses #WIB ein Ende und wir starten frisch und mit etwas Verspätung in eine neue Woche, die es auch terminlich ganz schön in sich hat. Was erwartet euch diese Woche so?

Mehr bildhafte #WIB gibt es wieder bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.