Was mir fehlt und was euch fehlt… Eine kleine Umfrage!

Umfrage

Als ich am Mittwoch für euch und für mich meine Ziele für den Oktober ausformulierte, stellte ich euch am Ende des Beitrages eine kleine Frage. Was mögt ihr am Heldenhaushalt, was fehlt euch hier auf dem Blog und wovon würdet ihr hier gerne mehr sehen? Am Ende dieses Beitrages wird es dazu mal wieder eine kleine Umfrage geben.

Es ist wichtig sich immer wieder zwischendurch mal selber ein wenig zu reflektieren!

Das gilt für den Alltag, den Beruf, in der Familie, für sich selber und durchaus auch hier auf dem Blog. Ab und an sollte man mal innehalten und schauen, wie es läuft. Ob es vielleicht etwas gibt, was man anders machen sollte oder könnte. Genau das möchte ich heute mal wieder tun.

Jedes Jahr wieder um die dunkle Jahreszeit und ganz besonders zum Jahresende langsam hin nehme ich mir die Zeit, um die vergangenen Wochen und Monate ein wenig zu reflektieren. Das hat unter anderem den Hintergrund, dass ich in das neue Jahr gerne immer mit diesem „Alles auf Anfang“-Feeling starte. Zum Jahresbeginn habe ich immer viel frische Energie und Tatendrang, so dass dies in der Regel die beste Zeit für mich ist, um Vorhaben und Projekte anzugehen. Vielleicht geht es euch da ja ähnlich.

Auch ist mir aufgefallen, dass in letzter Zeit viele ihr Tun in der Blogsphäre hinterfragen. Vor allem so alte Hasen, wie ich es bin, die das wirklich schon seit über 15 Jahren machen. Das ist eine lange Zeit und viele werden von ihren Seiten somit schon fast ihr halbes Leben begleitet. Wer sich mal die Zeit nehmen würde diesen Blog bis zu seinen Anfängen durchzublättern, der würde viel über mich und meinen Werdegang lernen. Mehr als einmal habe ich schon erwähnt, dass diese Seite sich ständig mit mir entwickelt und durch die verschiedensten Lebensphasen, Hobbies, Hochs und Tiefs begleitet hat. Das macht viel mit einem und mit der Zeit bin ich in einem Trott angekommen… nun ja… ich muss das ja nun nicht wieder bis ins kleinste Detail durchkauen.

Was hat den Blog bisher immer ausgemacht?

Worauf ich ja ein wenig stolz bin ist, dass der kreative Anteil auf diesem Blog niemals aufgehört hat. Ja, er ist weniger geworden, einfach weil die Zeit dafür weniger geworden ist. Dennoch male, bastle und stelle ich hin und wieder gerne Sachen her und teile das auch mit euch. Wenn man mal davon absieht, dass so kleine Projekte, wie das #12von12, #WIB und Freitagslieblinge bzw. Wochenlieblinge oder nun inzwischen als Glücksmomente bekannte Wochenprojekt hier den Anteil an Alltag übernommen haben und somit das frühere Tagebuchbloggen überflüssig machen irgendwie… ja, ich weiß auch nicht. 

Umfrage

Ich merke, dass die Kinder langsam wieder in den Hintergrund rücken. Es wird nicht mehr jeder Entwicklungsschritt hier ausgebreitet und stattdessen ist mein „Ich“ wieder mehr in den Vordergrund gerückt. Dadurch, dass Freizeit und Hobby zwar immer noch sehr durch die Kinder bestimmt wird, gibt es da Überschneidungen, aber nach den letzten Jahren hat der Blog wieder so ein bisschen von seinem Selbstfindungscharakter zurück gewonnen. Mir geht es auf jeden Fall so. Es kommen häufiger Gedankengänge, Sorgen, Vorsätze, Dinge, die mich einfach beschäftigen. Mein aktueller Lebensabschnitt. Wieder ein bisschen mehr Seelenfrieden finden in einer Zeit, in der alles um einen herum rast und …. ja, irgendwie kompliziert ist. Was in all den Jahren immer gleich geblieben ist, das ist der Faktor „Sari“ und das soll auch so bleiben.

Was mir persönlich derzeit fehlt?

Auch wenn der kreative Anteil auf dieser Seite nie wirklich verloren gegangen ist, so fehlt er mir doch sehr. Früher gab es so viel mehr Rezepte, kreative Ideen zum Nachmachen, kleine Listen, Bastelarbeiten, Näh- und Häkelwerke und mehr. Dahin möchte ich wieder mehr zurück finden. Ich weiß, das sage ich irgendwie jedes Jahr, aber daran merkt man vielleicht auch, wie wichtig mir das ist…

Gefühlt drehe ich mich in der Hinsicht jedes Jahr im Kreis, daher würde ich heute gerne einfach nochmal von euch wissen, was Heldenhaushalt für euch ausmacht. Was lockt euch meist her, was lest ihr am Liebsten? Ich werde zwar auch eine kleine Umfrage hier reinpacken mit Überbegriffen, die mir auf Anhieb einfallen und bei denen ich an meinen Blog denken muss, aber mich würde wirklich interessieren, wie es euch dabei geht.

Besonders würde ich mich freuen, wenn ihr euch ein wenig Zeit nehmt und eure Gedanken dazu in den Kommentaren für mich hinterlasst. Der Austausch ist und war mir schon immer wichtig und hat den Blog für mich auch immer zu etwas Besonderem gemacht. Den Austausch mit euch habe ich schon immer sehr geliebt und die Gespräche wirklich genossen. Manchmal würde ich mir davon mehr zurück wünsche, weiß aber nicht so ganz wie. Ich merke es bei mir ja auch, wie schwer es mir fällt jeden Tag mal die Ruhe zu finden auf zumindest 2-3 Blogs mal ein Lebenszeichen zu hinterlassen.

Umfrage

Zeit für eine kleine Umfrage am Ende…

Gut, ich habe jetzt viel geredet, viel geschrieben und viel nachgedacht. Ich für meinen Teil weiß, dass ich nicht all zu viel ändern möchte, es aber durchaus anstrebe wieder mehr kreativen Input auf diesen Blog zu bekommen. Themen wie „Alltag“, „Selbstfindung und -reflektion“ und natürlich diverse Empfehlungen wird es weiterhin geben. Am Ende macht es ja vor allem die bunte Mischung, nicht wahr? Trotzdem würde ich mir gerne ein kleines Bild davon machen, was ihr am Liebsten hier auf dem Blog lest und was euch zum Bleiben einlädt. Was ich mir davon erhoffe? Etwas Inspiration und Motivation bestimmte Bereiche vielleicht auch wieder etwas intensiver anzugehen.

Daher hier nun eine kleine Umfrage:

Welche Inhalte mögt ihr besonders?

View Results

Loading ... Loading ...

Am meisten helfen würde es mir natürlich, wenn ihr die Umfrage mit etwas Feedback in den Kommentaren kombinieren würdet. Insgesamt könnt ihr drei Auswahlmöglichkeiten anklicken. Es wäre toll, wenn ihr das voll ausnutzen würdet.

Ich danke euch auf jeden Fall für eure Treue und euer Interesse hier an Heldenhaushalt, egal wie lange ihr schon mitlest und wie lange ihr mich nun schon hier begleitet. Vielleicht erzählt ihr mir ja auch mal, wie ihr hergefunden habt und warum ihr gerne wieder kommt.

Ich freue mich auf eure Kommentare und bin wirklich sehr gespannt, was für Erkenntnisse ich daraus und aus der Umfrage für mich ziehen kann.

In dem Sinne wünsche ich euch einen schönen Samstag noch!

4 Kommentare zu „Was mir fehlt und was euch fehlt… Eine kleine Umfrage!“

  1. Ich fand und finde Deine Zeichnungen immer toll.
    Ansonsten entspricht mein Voting der Mehrheitsmeinung :-)
    Tagebuchbloggen ist einfach spannend auch nach 15 Jahren. Mein persönliches reduziert sich die letzten Jahre immer auf den morgigen Tag: 12v12.
    Alles Gute und einen feinen Sonntag :-)

    1. Ich bin bei diesen Umfragen immer wieder überrascht, wie anders sie doch ausfallen als erwartet. Ich hätte jetzt zum Beispiel gedacht, dass die Sachen, die am meisten Stimmen erhalten haben eigentlich am meisten nerven :)
      Danke dir für dein Feedback!

    1. Huhu, ich danke dir für dieses Feedback. Ja ich wollte schon, dass die Schwerpunkte herausstechen und empfand daher 3 Hauptpunkte als ausreichend :) Danke für deinen Kommentar. Das bedeutet mir viel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.