Creadienstag – Hier sind Felis und Frida

Katzen

Wie ihr euch sicherlich nach unserem recht bildreichen Wochenendeindrücken vorstellen könnt, ist hier das Thema Katzen gerade vor allem bei den Kindern sehr präsent. Sie beobachten, spielen mit ihnen und ja, sie kuscheln sogar schon. Frida bevorzugt nur mit dem großen Sohn, denn der hat die meiste Zeit investiert, um ihr Vertrauen zu gewinnen, während das bei Felis gar nicht nötig war. Diese hatte sofort Zuneigung für jeden von uns gezeigt und schon am ersten Tag zusammen mit dem kleinen Sohn alles ausgiebig erkundigt. Ein herrlicher Anblick, wie die beiden immer wieder die Treppen hoch und runter liefen und der kleine Sohn alles zeigte und vorführte.

Wie die beiden Katzen-Mädchen ihren Weg zu uns gefunden haben, das erzähle ich euch irgendwann einmal etwas ausführlicher, heute soll diese kurze Erzählung den heutigen Creadienstag einleiten.

Zum Creadienstag gibt es mal wieder ein Aquarellbild

Vor einige Zeit fand ich in einem Überraschungspaket einen wunderschönen Aquarellkasten. Ich zeigte ihn euch schon, als ich euch das Buch „Der Ickabog“ vorstellte, denn zu diesem Buch gehörte diese wundervolle kleine Extra. Schon lange hatte ich mit einem richtigen Aquarellkasten geliebäugelt und umso glücklicher war ich, als ich diesen aus dem Paket zog. Viele Farben zur Auswahl, dazu ein weicher Bleistift, ein feiner Pinsel, Anspitzer, ein Schwamm, Radiergummi und Deckweiß und sogar ein Wasser-Container-Stift. Diese Art von Stiften habe ich im Zuge meiner Versuche im letzten Jahr sehr zu schätzen gelernt. Man kann mit ihm toll arbeiten und ich möchte ihn nicht mehr missen.

Umso spannender war es diesen nun im Zusammenhang mit dem Aquarellkasten zu testen, denn normal habe ich ihn ja genutzt, um die Linien meiner Aquarellbuntstifte zu verwischen und die Effekte zu erzielen, die man normalerweise mit regulärer Aquarellfarbe hat. Der ursprüngliche Plan war damit dann auch eine Art Fanart zum Buch zu gestalten, aber nun kam mir das Katzen-Thema dazwischen. 

Wir als Familie haben den Plan gefasst die Katzen in Bildern zu verewigen.

Ich habe im Flur ein paar Bilderrahmen hängen, wo ich immer aktuelle Zeichnungen der Kinder rein tue. Da sie an sich schon eher selten malen, passiert das nicht oft. Mit dem kleinen Sohn habe ich nun den Entschluss gefasst, dass wir die Bilder nun durch Zeichnungen der neuen Mitbewohner, unserer Katzen, ersetzen. So kam es, dass ich mich heute am Esstisch einfand und meine ersten Versuche machte, die Katzen festzuhalten und zu diesem Anlass direkt mal den neuen Aquarellkasten zu testen.

Skizze

Es sollte auch nicht zu aufwändig werden. Ganz simpel die beiden Katzen von hinten, nebeneinander sitzend. Die Skizze dazu war schnell gemacht und verfeinert, so dass ich dann Schicht für Schicht die verschiedenen Farben auftragen konnte. Nebenher lief dann der Staubsauger und die Waschmaschine und später wartet noch etwas Hausarbeit auf mich *drop*.

Katzen

Felis ist eine schwarze Katze, obwohl ich festgestellt habe, dass bei Sonnenlicht ihr Fell oft fast schon eher rötlich-dunkelbraun wirkt. Frida ist eine sogenannte Glückskatze. Ihr Fell trägt mehrere Farben – Tricolor. Ich liebe ihre Fellzeichnung. Beides sollte sich im Bild wiederfinden.

Katzen

Etwas Atmosphäre schaffen…

Lange habe ich überlegt, wie ich die Umgebung gestalte. Hellblauer Himmel und Schmetterlinge, etwas Wiese und Frühlingsgefühle? Oder doch lieber der nächtliche Blick zu den Sternen? Manchmal ist es gar nicht so einfach. Nachdem ich nämlich mit der Zeichnung der Katzen so zufrieden war, hatte ich etwas Angst das Bild dann mit dem Hintergrund zu versauen. Normalerweise fange ich auch lieber mit dem Hintergrund an, so dass man drüber arbeiten kann.

Am Ende habe ich die Kinder entscheiden lassen und hier könnt ihr das Ergebnis sehen:

Ergebnis

Ich freue mich schon auf die Bilder der Kinder und bin sehr gespannt, was für Motive sie auswählen. Vielleicht kann ich euch ja demnächst auch mal etwas zeigen.

Mehr kreative Ideen findet ihr wie gewohnt beim Creadienstag.

4 Kommentare zu „Creadienstag – Hier sind Felis und Frida“

  1. Das was ich von den Katzen auf Insta gesehen habe, ist echt süß. ^^
    Mit Aquarell sollte ich auch mal wieder was machen… Vielleicht schaffe ich es ja nebenbei mein Masterarbeitsthema zu finden. XD
    Ich verwende übrigens, wenn ich mit Aquarell was male, immer noch meine Stifte von Faber Castell. Ich liebe die.

    1. Ich liebe Aquarellstifte, Damit kann man wunderbar herumspielen und den Effekt von „Tusche“ und Stift wunderbar kombinieren. Danke Dir :)

  2. Das Bild ist wunderschön und erinnert mich daran, dass ich schon lange eine Bildergalerie über unserem Schrank mit den Katzensachen im Flur gestalten möchte. Du hast nicht zufällig Muse dieses Bild nochmal mit unseren beiden grauen Fellnasen zu malen? *große Bitte-Bitte-Augen mach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.