„Disney – Villains 4: Das Geheimnis der Dunklen Fee“ #Rezension

Villains

Rezension*

Ein gutes Jahr ist es her, dass ich mich durch mein erstes Buch aus der Disney Villains Reihe von Carlsen las. Damals erfuhr ich viel über die Hintergründe und Gedanken des Prinzen, der zum Biest wurde und nur dann zurück zu seiner wahren Gestalt finden würde, wenn sich jemand in ihn verliebt. Wir alle kennen sicherlich diese Geschichte.

Es gibt viele spannende Bösewichte in der Welt von Disney und jeder übt seinen ganz eigenen Reiz auf uns aus. Wer ist euer Lieblingsbösewicht? Neulich erzählte mir mein Schwager, dass er ein großer Scar Fan aus dem Film „Der König der Löwen ist“. Daraufhin musste ich überlegen, welche Figur ich besonders „cool“ finde. Jede hat wirklich ihren ganz eigenen Charme. So kamen wir zum Beispiel auch auf Hades, der glatt Platz auf einer Comedian Bühne finden würde, aber auch die raffinierte Ursula, die auch nicht immer böse war. Diese Geschichte interessiert übrigens den Mann sehr, aber heute beschäftigen wir uns mit der Geschichte einer Fee. Einer dunklen Fee. Wisst ihr, wen ich meine?

Villains

„Disney – Villains 4: Das Geheimnis der Dunklen Fee“ von Serena Valentino

Wie ihr ja sicherlich noch wisst, umfasst die Disney Villains Reihe inzwischen einige Bücher, die nach und nach in die Welt dieser Bösewichte eintauchen lässt. Immer wieder schweben darüber die drei Hexenschwestern, die scheinbar hinter jedem Schicksal einer bösen Figur stecken oder zumindest die Finger mit im Spiel haben. Doch das ist eine ganz eigene Geschichte.

Sehr ausführlich erfahren wir in diesem Teil, warum Malefiz so wurde, wie wir sie aus dem Film kennen. Dabei richtet sich die Geschichte mehr nach dem Zeichentrick, als nach der Interpretation der Realverfilmung. Die Dunkle Fee erlebt in ihrer recht düsteren Erzählung eine Achterbahnfahrt der Emotionen und muss am Ende viel Enttäuschung und Verrat erdulden, so dass man als Leser sicherlich vor allem eines spürt: Mitleid. Die Geschichte von Dornröschen aus der Perspektive der Person zu erleben, die sich für den langen Schlaf und das viele Chaos im Königreich verantwortlich zeigt, macht dies zu einem sehr spannenden Teil aus der Reihe und gehört aktuell definitiv zu meinen Favoriten.

Villains

Taucht ein in die Welt der Bösewichte

Die Disney Villains Reihe ist inzwischen schon ordentlich gewachsen. Insgesamt umfasst sie nun schon 8 Teile und gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen der bösen Königin, der Hexenschwestern, Ursula, dem Biest, der bösen Stiefmutter von Cinderella, ja sogar Cruella und der bösen Mutter von Rapunzel. Ich hoffe, dass wir irgendwann auch mal erfahren werden, warum Dschafar aus Aladdin oder eben auch Scar aus König der Löwen so geworden sind, wie wir sie in den Filmen kennen gelernt haben.

Für die Geschichten zeigt sich die Autorin Serena Valentino verantwortlich. Im Vergleich zu den bisher erschienenen Bändern ist  „Disney – Villains 4: Das Geheimnis der Dunklen Fee“ mit 320 Seiten sehr umfangreich, aber auch spannend erzählt. 

Mich würde ja nun interessieren, welche Villains Figur ihr am spannendsten findet? Wer ist euer Lieblingsbösewicht in de Disney-Filmen und warum?

*Anmerkung: Das Buch wurde uns von Carlsen als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.