Unser #WIB am 18./19.09.2021 – Familienzeit, die ich liebe…

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Auch wenn wir immer noch alle mehr oder weniger auf die eine oder andere Art angeschlagen sind, bestand unser #WIB aus vielen schönen Familienmomenten. Mit einem Tag Verspätung erzähle ich euch heute von diesem, denn gestern war Weltkindertag und zu diesem Anlass räumte das #WIB mal seinen gewohnten Platz am Montag und ließ der „Heute ein Buch“- Aktion den Vortritt. Viele schöne Bücher gab es gestern zu diesem Anlass zu entdecken und auch wir stellen wieder eines vor und verlosen es im Anschluss. Schaut doch gerne nochmal beim gestrigen Beitrag vorbei.

Nun möchte ich euch aber von unserem Wochenende berichten, das zwar grau, aber dennoch eigentlich ganz schön und abwechslungsreich war.

Am #WIB Samstag treffen wir uns zum Frühstück am Esstisch

Samstag und Sonntag steht Fußball auf dem Plan. Mit zwei Kindern wird das Wochenende nun immer noch voller damit sein, wie es scheint. Am Samstag ist erst einmal der große Sohn mit einem Staffelspiel an der Reihe.

#WIB

Da dieses aber erst um die Mittagszeit herum angesetzt ist, frühstücken wir gemütlich, damit der Mittagshunger nicht zu früh einsetzt und der Mann setzt Hefeteig für Pizza an. 

#WIB

Da der Trainer heute verhindert ist, liegt vieles aus seinem üblichen Verantwortungsbereich bei mir. So haben wir Bälle, Trikots und Taktik im Gepäck, um die Person, die ihn vertritt gut mit allem zu versorgen. Der kleine Sohn hilft fleißig mit. Der ist aktuell wirklich gerne immer mit dabei.

Fußball

Das Spiel läuft aus meiner Sicht eigentlich ganz gut, auch wenn leider ein zwei Sachen dazwischen sind, die dazu beitragen, dass die Jungs am Ende verlieren. Ich erstatte dem Trainer nebenbei Bericht, aber die Stimmung hält sich eigentlich ganz gut. Hin und wieder regnet es leicht. Man merkt, es ist nun mal Herbst.

#WIB

Highlight an diesem Morgen: Der große Sportplatz ist von diesem großen grünen Feld umgeben, das von vielen, vielen Ziegen bewohnt wird. Ungewöhnlich und lustig. Das habe ich so noch nie gesehen.

Auf dem Rückweg müssen wir noch zu einem weiteren Termin

Aber nicht wir alle, sondern nur der große Sohn und ich. An seiner Schule ist nämlich an diesem Wochenende ein „Buntes Wochenende“, wo Lehrer und Schüler sich Projekte überlegen, bei denen sie mithelfen die Schule schöner zu machen. Seine Klasse möchte gerne ihren Klassenraum neu streichen und der Sohn hatte sich ebenfalls dafür angemeldet.

#WIB

Also warf der Mann den Sohn und mich an der Schule raus und fuhr mit dem kleinen Sohn weiter nach Hause. Als wir in die Schule kamen, rannten uns schon Klassenkameraden entgegen, die erzählten, dass sie mit dem Malern schon fertig und bereits beim Aufräumen wären. Der große Sohn wurde also nicht mehr gebraucht, so dass wir nach einem kurzen Hallo bei der Lehrerin direkt wieder gingen, noch ein paar fehlende Zutaten für die Pizza einkauften und nach Hause fuhren. Der Mann war ja nun bereits weg.

#mittagsaufdemtisch

Dieser rollte zusammen mit dem kleinen Sohn schon einmal fleißig Teig aus, so dass wir ihn nur noch belegen mussten. Früher als geplant, das war aber auch gut so, denn wir hatten alle Hunger. Der kleine Sohn präsentierte mir stolz seine Pizza und fragte mich, ob ich sie mir mit ihm teilen würde. Natürlich!

Spontan können wir!

Da wir nun unerwartet mehr Zeit am Nachmittag hatten, beschlossen wir spontan noch einen Garagenflohmarkt von bekannten zu besuchen.

#WIB

Da das Wetter sich ja doch halbwegs hielt, nahmen wir die Räder und hatten so nochmal ein wenig Bewegung. Auch wenn wir so doch deutlich langsamer unterwegs sind, liebe ich es, wenn wir gemeinsam fahren. 

#WIB

Der kleine Sohn ist dann immer so unglaublich stolz, dass er schon mit uns zusammen fahren kann, auch wenn die Strecken manchmal doch noch recht lang und auf Dauer anstrengend für ihn sind. Gut, dass der Weg nicht allzu weit war.

#WIB

Beide Kinder wurden dann auch fündig: Der große Sohn fand einen neuen Bogen samt Pfeilen, nachdem seiner letzte Woche leider zu Bruch ging und in einer Bücherkiste fand der kleine Sohn noch Dinobücher, die ihm fehlten. Und ich hätte ehrlich gedacht, dass wir inzwischen alles haben, was man an Dinobüchern haben könnte *lach*.

Am #WIB Sonntag ging es dann in die zweite Runde

Samstag der große Sohn, dementsprechend Sonntag der kleine Sohn, der ein Freundschaftsspiel hatte. Dieses Mal war ich aber nur als Mama unterwegs und nicht als Betreuerin.

#WIB

Irgendwie ist es ganz schön das alles nun aus zwei Perspektiven erleben zu dürfen. Beim großen Sohn stehe ich nun bald seit 6 Jahren als Betreuerin am Spielfeldrand und bin für meinen Geschmack manchmal näher dran an dem ganzen, als mir lieb ist. Umso seltsamer ist es nun nach all der Zeit einfach als Mama am Spielfeldrand zu stehen und mal nicht in Sportklamotten aufzuschlagen, sondern gemütlich, kuschelig und herbstlich. So sehen mich manche Eltern nun auch, wie sie mich selten erleben durften *lach*.

Fußball

Ich bin jedes Mal aufs Neue fasziniert, was der kleine Sohn alles schon drauf hat und mit was für einen verbissenen Blick er das alles angeht. Er hat so viel von seinem großen Bruder gelernt und eifert ihn leidenschaftlich gerne nach. Der große Sohn kam dieses Mal auch mit, weil er unbedingt zuschauen wollte. Eigentlich wollte er dann zwischendurch selber ein bisschen kicken gehen, fand das dann aber doch so spannend, dass er die gesamte Zeit an meiner Seite blieb.

Dann ging es schnell für ein Mittagessen nach Hause und dann weiter

Wenn ich sage, dass es bei uns heute Ente gibt, dann jubeln beide Kinder, denn sie lieben vor allem die Salzkruste. Und dazu dann Rotkohl, eine der wenigen Gemüsesorten, die ich ohne Probleme in sie rein bekomme.

#mittagsaufdemtisch

Kohlsuppe essen sie gerne und Kartoffelsuppe mit Möhren werden auch akzeptiert. Aber ansonsten wird es echt schwer. Grüne Bohnen darf ich ab und an noch anbieten. Jedenfalls wird fix gegessen und umgezogen, denn wir haben einen kleinen Ausflug geplant.

#WIB

Einer Empfehlung folgend, besuchen wir eine Veranstaltung, bei der Baumeister umfassende und faszinierende Bauwerke aus Lego konstruieren. Eine Bekannte fährt da jedes Jahr hin und ist immer wieder begeistert. Also dachte ich, schauen wir uns das auch mal an, da die Kinder ja doch auch oft für sowas zu begeistern sind. 

#WIB

Außerdem finde ich es schön, wenn wir etwas finden, was der ganzen Familie gefällt und Freude bereitet und mit Lego bauen wir definitiv alle gerne. Selbst der kleine Sohn liebt es. Die Leute dort waren auch echt nett und haben sich sogar um die gekümmert, die in der Schlange anstehen mussten. Da immer nur eine begrenzte Anzahl an Menschen rein durfte, gab es halt auch eine Schlange. 3G-Regel selbstverständlich. Aber für die Wartenden gab es dafür auch etwas Süßes zum Naschen. Nett!

Steinewahn

Es gab wirklich so einiges zu entdecken und für jeden war etwas dazwischen. Eine Weihnachts-Winterlandschaft zum Beispiel, Weltall und Ninjago und ja, auch magische Welten, aber auch Alltagsszenen und ganze Weltstädte sowie fahrenden LKWs und mehr. Es war zwar „nur“ eine Art kleines Foyer, wo das alles aufgebaut war, aber die einzelnen Bauwerke waren mit so vielen Details versehen, dass man sich für jedes Einzelne Zeit nehmen musste, um diese alle zu entdecken. 

#WIB

So gab es auch ein Dorf aus Minecraft, so dass die Jungs direkt inspiriert waren und zu Hause auch ein eigenes bauen wollten. Auf der Galerie gab es dann auch drei Stände, wo man Einzelteile und Sets kaufen konnte, aber leider bot nur einer Kartenzahlung an. Das war ungünstig, denn mit Bargeld laufe ich kaum noch rum. So reichte es nur für zwei gravierte Steine für die Kinder und eine Sammeltüte für den kleinen Sohn. Der große Sohn hätte sich gerne ein bisschen fehlende Steine für sein Projekt gekauft, aber das mussten wir dann anders Regeln.

Mich ereilte dann auch die Erkenntnis, dass ich an einem besonderen Ort war

Ich wusste zwar, dass wir früher oft in diesem Bezirk waren, aber ich hatte total vergessen, wie viel Zeit ich damals dort eigentlich verbracht hatte und wie lange ich nicht mehr dort gewesen bin.

#WIB

Der Familie einer Schulfreundin gehörte nämlich ein Restaurant direkt am Wasser und so waren wir als Kinder sehr sehr oft da, da ihre Mutter dort auch häufig aushalf. Wir verkauften dort Eis, spielten auf dem Spielplatz in der Nähe und spazierten am Wasser entlang. Dabei ist Moby Dick, das Schiff hier auf dem Foto, eines der präsentesten Erinnerungen an diese Zeit. Verrückt. Und dabei ist es so schön dort.

#WIB

Die Kinder tobten sich dann noch ein wenig an der frischen Luft aus, nachdem sie zwei Stunden lange mit Maske in dem Gewusel unterwegs waren und ich genoss die Erinnerungen, in denen ich schwellte und dann fuhren wir zurück nach Hause, wo die Kinder sofort die Lego-Kisten forderten, die ich ja eigentlich vor Kurzem erst auf den Dachboden verfrachtet hatte.

Fußball

Unter anderem haben wir so ein ganz altes Lego-Fußballset, das es schon lange nicht mehr gibt. Das hatten wir mal ganz günstig irgendwo gebraucht gekauft. Das Feld lässt sich zwar nicht mehr so richtig nachbauen, aber für den kleinen Sohn reichte es. Der große kramte in der Kiste Kindheit vom Mann und mir, die leider nur voller bunter Steine war, die nicht die Farbe hatten, die er benötigte, aber dennoch schmiedete er Pläne. So sahen wir die Kinder eine Weile erst einmal nicht…

#WIB

… so dass der Mann und ich aus übrig gebliebenen Teig vom Vortag noch einen Abendsnack zaubern konnten, den es nach einem gemütlichen und schönen Sonntag zu unserem traditionellen Familienfilm am Sonntag gab.

Inzwischen sind wir ja schon eher mittendrin in der neuen Woche statt am Anfang, aber dennoch möchte ich euch allen eine schöne neue Woche wünschen und hoffe, ihr hattet ebenfalls ein ausgefülltes #WIB.

Mehr #WIB gibt es wie gewohnt bei Alu und Co.
Und wie war euer #WIB so?

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.