Magische Woche – Kleine Eulen aus Tannenzapfen basteln #Creadienstag

Eulen

Willkommen zum Creadienstag und zu unserem ersten Beitrag unserer magischen Woche kurz vor Weihnachten. Heute haben wir euch ein kleines DIY mitgebracht. Etwas einfaches und dennoch schönes, das die Kinder fix zwischendurch mal basteln können und es lädt dazu ein in der Natur ein wenig die Augen offen zu halten. 

Eines der absoluten Lieblingstiere aus der Welt der Magie ist die berühmte weiße Eule, die den meisten von euch sicherlich etwas sagt. Allgemein sind Eulen sehr schöne, mystische und geheimnisvolle Tiere, wie ich finde und man hat, wenn man ihnen in ihre Augen blickt, immer ein wenig das Gefühl als ob man in diesen das Wissen der Welt sehen könnte. Und genau um diese Tierchen geht es heute. Wir wollen mit euch Eulen aus Tannenzapfen basteln!

Kleine Eulen aus Tannenzapfen schnell gemacht

Für unser kleines, magisches Bastelprojekt heute braucht es auch gar nicht viel Material. Wir haben in den letzten Wochen immer wieder mal fleißig diese Tannenzapfen eingesammelt, wenn wir sie gesehen haben. Diese, die sich in der Wärme zu Hause so schön auseinander fächern. Sehen übrigens auch einfach so toll als Deko in einer Schale oder am Baum aus. Wir wollen sie allerdings heute noch ein wenig verzieren und so aus ihnen die süßen Eulen machen.

Alles, was ihr dafür benötigt ist Folgendes: Tannenzapfen (natürlich), Bastelwatte, Pappe, (bei Bedarf) Wackelaugen – ansonsten einen schwarzen Stift um später die Augen zu malen, Klebe und Schere

Eulen

Wenn ihr alles beisammen habt, dann kann es auch direkt los gehen…

Den Anfang macht die Watte…

Beginnen wir nun mit der Watte. Sucht euch einen schönen Tannenzapfen aus und beginnt die Watten drum herum zu wickeln, so dass er möglichst gut bedeckt ist von allen Seiten.

Eulen

Mit der Schere wollen wir die Watte nun noch gut befestigen, in dem wir diese mit der Spitze der Scherze in die Rillen des Tannenzapfen schieben. So entsteht nun quasi das Gefieder unserer Eule.

Watte

Den Dreh hat der kleine Sohn fast besser raus als ich *lach*. Das haben wir nun mit allen Tannenzapfen so gemacht. Eulen-Massenproduktion quasi.

Schnabel

Für Augen und Schnabel schneiden wir uns nun aus Pappe ein oranges oder gelbes Dreieck für den Schnabel aus und für die Augen zwei große Kreise in unserer Wunschfarbe. Sie sollten auf jeden Fall größer als eure Wackelaugen sein, damit sie diese später schön umranden. Flüssigkleber eignet sich hier übrigens zum Festkleben besser als der reguläre Klebestift. 

Eulen

Solltet ihr euch gegen Wackelaugen entscheiden, kommt jetzt der Stift zum Einsatz, mit dem ihr die Augen auf eure Kreise aufmalt. Klebt Augen und Schnabel nun mit dem Flüssigkleber fest und fertig ist eure kleine Eule. Süß, oder?

Eine kleine Eulen-Familie für den Weihnachtsbaum

An unserem Weihnachtsbaum hängen eh schon so einige schöne Stücke aus der magischen Welt. Unter anderem unsere goldenen, geflügelten Kugeln vom letzten Jahr, aber auch andere kleine Anhänger wie zum Beispiel fliegende Schlüssel.

Eulen

Nun gesellen sich unsere kleinen Eulen noch dazu. Wir haben eine ganze Familie gebastelt, die nun verschiedene Äste im Baum beziehen darf.

Vielleicht auch eine schöne Idee für euch? Haltet doch bei euren täglichen Spaziergängen einfach mal Ausschau nach schönen Tannenzapfen und versucht es selber mal.

Morgen folgt dann eine Buch-Rezension und ich bin schon ganz gespannt, wie es euch gefallen wird. Und damit war es das für heute auch schon wieder. Ich hoffe der Einstieg in die neue magische Woche hat euch gefallen.

Mehr kreative Ideen findet ihr beim Creadienstag.

Ein Kommentar zu „Magische Woche – Kleine Eulen aus Tannenzapfen basteln #Creadienstag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.