“Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE” von Marc-Uwe Kling #Rezension

NEINhorn

Rezension*

ANKÜNDIGUNG: Achtung, bevor ich euch gleich ein zuckersüßes Buch vorstelle, möchte ich eine kleine Ankündigung machen. Für nächste Woche ist nämlich nach unserer magischen Zeit hier auf dem Blog nun eine weihnachtliche Zeit mit vielen schönen Kinderbuch-Empfehlungen zur Weihnachtszeit geplant. Das heißt, dass ihr nächste Woche fast täglich ein schönes Weihnachtsbuch hier vorgestellt bekommt. Ich hoffe, ihr habt Lust darauf.

Doch bevor es nun endgültig weihnachtlich auf dem Blog wird, habe ich heute nochmal ein vollkommen unweihnachtliches Buch für euch mitgebracht, das sich aber dennoch perfekt in jeden Nikolaus-Stiefel oder auch unter den Weihnachtsbaum macht. Marc-Uwe Kling und Astrid Henn haben nämlich wieder zusammen gezaubert und eine Fortsetzung vom NEINhorn herausgebracht.

Könnt ihr euch noch an das NEINhorn erinnern?

2020 entdeckte das NEINhorn die Welt und fing an viele Kinderzimmer mit seiner Anwesenheit zu bereichern. Dieses ist im Vergleich zu den anderen Einhörnern aus dem Land der Träume eher von grummeliger Natur und sagt zu eigentlich fast allen nein. Im Laufe der Geschichte lernt es noch viele andere besondere Charaktere kennen, wie die KönigsDOCHter, den WASbären oder auch den NAhUND. Ihr erkennt schon ein wenig, wohin das alles geht, oder?

Auf jeden Fall sorgt das Lesen oder auch Zuhören der Geschichte für so einige Lacher nur schon alleine dank der vielen Wortspiele, die durch die Namen entstehen. Den ersten Teil vom NEINhorn stellten wir euch hier bereits vor. Doch nun tritt es mit seinen Freunden ein neues Abenteuer an.

NEINhorn

“Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE” von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn

Das NEINhorn und die KönigsDOCHter haben Streit. Wie ätzend. Wir alle wissen, wie doof das ist, wenn man sich streitet. Und wenn man dann auch nicht mal mehr weiß warum, ist es schwer eine Lösung zu finden. Als sich dann auch noch die anderen versuchen einzumischen (bwz. zu helfen), hat das NEINhorn die Nase voll und haut ab. Es will seine Ruhe haben.

Nachdem es lange gelaufen ist, landet es in einem Dschungel. Hier trifft es auf ein vollkommen neues Tier: Die SchLANGEWEILE. Diese hängt hier nur so rum und findet alles langweilig, doch hat sie auch keine Lust auf irgendeins der Dinge, die ihm das NEINhorn vorschlägt. Gar nicht so einfach, die SchLANGEWEILE. Wir kennen das, nicht wahr?

NEINhorn

Ein kleines Meisterwerk gegen die Langeweile

Da ist den beiden aber wirklich wieder ein schönes Buch gelungen. Nicht nur die humorvolle und auch lehrreiche Geschichte von Marc-Uwe Kling, sondern auch die tollen und lebhaften Illustrationen von Astrid Henn bereiten insgesamt wieder viel Freude. Auch unterscheidet sich dieses Buch ein wenig vom ersten, denn es bringt ein paar schöne Akivitäten gegen aufkommende Langeweile mit. So befindet sich hinten im Buch ein Schlangenleiterspiel, das man spielen kann und auch eine Freundschaftsbuch-Seite, wo man einen Eintrag für das NEINhorn hinterlassen könnte. Was würdest du dem NEINhorn alles reinschreiben. Sehr süß sind auch wieder die Vorschläge für andere lustige Tier-Varianten. Kurz gesagt: Es macht einfach Spaß, dieses Buch!

Auch dieses Mal ist das Buch “Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE” im Carlsen Verlag erschienen und spricht eine Altersgruppe ab 3 Jahren an. Es umfasst 54 bunt illustrierte Seiten und macht einfach nur Spaß. Definitiv eine schöne Idee, falls jemand noch Inspiration für etwas Tolles unterm Weihnachtsbaum braucht.

Anmerkung: Das Buch wurde uns vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.