[X’Mas Challenge] Der Muff!

Da saß ich nun und grübelte, und grübelte und grübelte, was ich der lieben Mina zu Weihnachten schenken könnte. Die Erlösung brachte eine Anleitung aus der letzten “Mädchen – Made by you” für einen Muff. Angeblich sehr einfach herzustellen und sind wir doch mal ehrlich: Welches Mädchen hat nicht gerne einen Muff *lach* Da mir die Idee so gut gefiel, wollte ich dann auch gleich noch einen für Maru nähen.

muff

Im Grunde war die Herstellung auch relativ einfach, allerdings war ich mit der angegebenen Lösung für die Wendeöffnung nicht ganz so glücklich, so dass ich es beim zweiten Muff anders versuchte. Auch die Materialwahl muss mit Bedacht getroffen werden, denn bei dem einen Muff hat sich doch tatsächlich eine Nähmaschinenadel dezent verabschiedet *manno* . Sie ist echt einfach abgebrochen, weil zu viele Fleeceschichten aufeinanderlagen an einer ganz bestimmten Stelle und die Nadel einfach nicht durch wollte. Ich hoffe, ich konnte alles soweit vernähen, dass alles mindestens einen Winter lang hält. Insgesamt habe ich mich für Baumwolle für Aussen und Fleece für innen entschieden und als Bänder habe ich einfaches Kordelband durch den Muff durchgezogen, damit die Trägerinnen die Länge selber anpassen und das Band bei Bedarf auch einfach austauschen können…

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

7 Kommentare

  1. says:

    Ich hatte als Kind einen lila Mäusemuff. So toll. Die Zeitschrift hab ich auch, aber mir fehlt immernoch die Zeit, mich an die Nähmaschine ranzutasten.

    Der Muff mit dem Rehstoff ist so toll.

  2. says:

    Ich ärger mich gerade, dass ich die Zeitschrift nicht habe. Ob ich wohl noch eine Chance habe, die irgendwo zu kriegen?

    Liebste Sari, auf diesem weg noch einmal vielen, lieben Dank. Ich liebe meinen Muff ♥

  3. says:

    Hahaha- solche kenne ich eigentlich nur aus Pelz :-) Aber deiner ist schöner!

  4. says:

    Das Ergebnis ist wunderbar geworden und ich liiiiebe den Stoff mit den süßen Rehen!!!

  5. says:

    @Bea: Man muss sich nur mal trauen, es ist echt total einfach :)

    @Mina: Was brauchst Du denn,vielleicht kann ich dir weiterhelfen?!

    @Ella: Ich hatte auch so ein Teddyding als Kind

    @Maru: Hauptsache, man kann ihn auch gut nutzen :)

  6. Andrea says:

    Einen Muff wollte ich auch noch nähen, aber mein Plan ist eigentlich mehr wie ein Kissen, also mit Füllwatte oder ähnlichem ausgestopft.
    Wenn ich noch lange warte (was ich fast befürchte) kann ich ihn dann für’s nächste Jahr nähen…

  7. says:

    @Andrea: Man kann ja auch anstatt fleece was anderes nehmen und als zwischenlage noch thermovlies einnähen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.