SewAlong – Japanisch schneidern #04 (+GiveAway Gewinner)

japan_sew_alongHalli, Hallo, liebe Japan-Begeisterten und willkommen zu einer neuen Runde SewAlong! Am Ende dieses Beitrages möchte ich Euch dann auch kurz erzählen, wer die Eintrittskarten für das Chamäleon hier in Berlin gewonnen hat, aber vorher erzähle ich Euch erstmal, wie meine letzte Woche mit dem japanischen Sew-Along lief. Diese Woche lautet der Schwerpunkt, nach dem Catrin fragt, folgendermaßen:

Habt Ihr schon losgelegt? Wie sind Eure ersten Erfahrungen mit den Schnitten und der Passform?

Die Frage lässt sich relativ einfach beantworten: Ja, ich habe erste Erfahrungen sammeln können und sie waren interessant. Erstmal war ich überrascht festzustellen, dass ich tatsächlich die Größe S für mich vorbereiten konnte, da ich doch erstmal davon ausgegangen bin, dass die japanischen Schnitte ja ziemlich klein und schmal ausfallen, aber nach der Maßtabelle und dem Ausmessen an mir selber zeigte sich, dass S tatsächlich für meine geplante Bluse absolut ok ist.

jap-bluse01

Nachdem also Schnitt, Stoff und Größe feststanden, ging es eigentlich auch relativ schnell und einfach von der Hand. Die Schnitte in dem Buch sind wirklich einfach, aber gut erklärt und mit wenigen Teilen auch schnell umgesetzt. So hatte ich innerhalb einer Stunde meine Bluse dann auch fertig. Es hatte ein bisschen etwas von meditativem Nähen, fraht mich nicht warum, aber ich saß beim Nähen da und war irgendwie total entspannt. Und bis auf, dass ich den einen Flügelärmel etwas komisch angenäht habe, hat auch alles super geklappt und mit dem Ergebnis so an der Puppe bin ich wirklich zufrieden.

jap-blusemitschmetterlingsärmeln

Beim selber Tragen habe ich dann allerdings festgestellt, dass die Bluse doch etwas weit ausfällt. Der Schnitt ist wirklich schön, steht aber in alle Richtungen ziemlich weit ab und das finde ich dann doch eher nicht so schön. In so fern bin ich ganz froh, dass ich diese erste Umsetzung mit dem günstigen durchsichtigen Stoff gemacht habe. Nun überlege ich, ob ich den Schnitt trotzdem nochmal wage, aber aus Jersey, der ja dann auch viel schwerer fällt, denn an sich ist der Schnitt wirklich schön und hat was von einer sommerlichen Tunika. Mal sehen…mehr dazu dann nächste Woche.

Was die anderen aus dem SewAlong bisher so geschafft haben, das könnt Ihr Euch hier anschauen

***

flip-giveaway

Und nun kommen wir noch schnell zum Gewinner aus der Chamäleon-Verlosung. Es sind ein paar schöne Besuchertipps bei mir angekommen, die wirklich interessant klingen und die ich tatsächlich noch nicht kannte *lach* :

  • Märchenfrühstück im Beduinenzelt – Museum Dahlem
  • Astor Filmlounge Berlin -Kurfürstendamm 
  • Propeller Island City Lodge – Wohnen in einem Kunstwerk
  • Der türkische Wochenmarkt am Maybachufer

Gewinnen kann aber leider nur einer und das ist dieses Mal laut Random Max, der sich nun über 2 Eintrittskarten für das actiongeladene Stück FliP im Chamäleon freuen darf. Ich setze mich im Laufe des Tages noch mit Dir in Verbindung und wünsche Dir viel Spaß!

 

Kategorie Aus Wolle & Stoff, Blogsphäre, Zeichnen ist toll

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

13 Kommentare

  1. Eine interessante Erfahrung bzw. Schlussfolgerung. War mir ein Schnitt zu weit, habe ich eher versucht, ihn aus einem leichteren Stoff zu nähen. Insofern bin ich gespannt, ob Du eine weitere Variante aus einem schwereren Material zeigst!

    Liebe Grüße
    Catrin

    • Ja, ich weiß auch nicht, obwohl es ja wirklich ein leichter, dünner Stoff ist, steht alles irgendwie ab…das stellt mich nicht wirklich zufrieden, aber ich kann mir den Schnitt wirklich gut mit Jersey vorstellen, mal sehen…mit ein zwei Anpassungen sicher noch dazu!

  2. Schön! Da der Stoff so durchsichtig ist, stelle ich mir die Bluse mit einem engen Hemd darunter eigentlich gerade sehr schön vor. Vielleicht hast Du Lust, sie mal angezogen zu zeigen? Lieben Gruß von Lena

    • Ja, der Plan war ja es mit einem engen Top drunter anzuziehen…aber es steht leider wirklich sehr ab…mal sehen…vielleicht mache ich nochmal ein Foto ^^

  3. Ich hab dieselbe Erfahrung bei einem ähnlichen Stoff gemacht. Ich bin sogar von Größe L auf S gegangen und das war immer noch ein wenig weit. Da muss man wirklich gut abmessen.
    lg
    Lucy

    • Ja, eigentlich hätte es anders sitzen müssen, wer hätte gedacht, dass S immer noch so groß ausfällt ^^

  4. Das ist ein sehr schöner Schnitt und der Stoff dazu passt auch sehr gut. Ich hätte die Bluse schon gerne an Dir gesehen. Auch wenn Sie Dir zu groß erscheint.
    LG GriseldaK

  5. Ja, bitte zeigen! Sie sieht so zart und fein aus, auf den Fotos finde ich Stoff und Bluse wunderschön…

    Liebe Grüße,
    Mond

    (von Mond an Mondgras ;-)

  6. An der Puppe sieht die Bluse superschön aus! Aber ich weiß, was Du meinst. Habe – vermutlich aus demselben Buch – schon die Raglantunika aus Jersey genäht und das fällt ganz anders. Diese Bluse da oben ist in einer anderen Variante auch in Schwarz und mit Rüschen am Ausschnitt vorgestellt, oder? Die hab ich auch aus Jersey genäht. Probier das ruhig!
    LG Judy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.