Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…

herbstanfang2014

…er bringt und tralalalaaaa… *music* . Hachja, hallo Herbst. Gut bisher hatten wir nur den meteorologischen Herbst, aber ich fühle mich schon richtig wohl. Wobei ich ja sagen muss, obwohl wir uns ja über den Sommer dieses Jahr nicht beschweren können, habe ich das Gefühl, dass er irgendwie zu kurz kam. Ich weiß auch nicht. Ich habe das Gefühl, dass wir letztes Jahr deutlich mehr Zeit im Garten verbracht haben, aber da kann ich mich auch einfach täuschen. Ich freue mich auf jeden Fall jedes Jahr auf den Herbst, bin sicher die erste, die schon die Stiefel und Kuschelpullis rauskramt und anfängt sich einzumummeln *lach* Ich liebe die Herbsttöne und kann es immer kaum erwarten mich wieder in ihnen zu verpacken.

Ich liebe die Spaziergänge durch’s Laub, am Meisten, wenn dazu die tiefe Herbstonne scheint und wie gold durch das langsam sich verfärbene Blätterdach der Bäume leuchtet. Ich liebe das Rascheln unter den Schuhen und die Schatzsuche nach den Früchten dieser Jahreszeit. Ich war sogar schon mit meinen beiden Helden an einem typisch, leicht regnerischen Herbsttag eine Runde spazieren und der Miniheld hatte seine helle Freude daran die grünen stacheligen Kastanien zu suchen und sie mit seinen Drachengummistiefeln zu knacken, um darin dann die tolle braune Kastanie zu finden, die dann wie ein kleiner Schatz gehütet wird. Wir haben also ganz viel davon schon gesammelt und schöne Blätter mitgenommen, die wir nun zu Hause weiterverarbeiten wollen. Der Miniheld freut sich zudem über “Pfützenspaziergänge”, wie es in der Kita genannt wird, bei denen man von einer Pfütze zur nächsten springt. Ich glaube, das sollte ich auch mal wieder tun…es ist Zeit ^^ .

Und Ihr? Worauf freut Ihr Euch im Herbst am Meisten? Was liebt Ihr an dieser Jahreszeit und was ist das Erste, was Ihr im Herbst immer tut? Ich werde jetzt erstmal meinen Herbstkranz rausholen und an die Tür hängen. Hallo Herbst ^^ .

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

8 Kommentare

  1. Ich kann selbst heute in meinem Alter an keinem Kastanienbaum vorbei gehen, ohne die Früchte aufzusammeln. Sie fühlen sich so glatt und einfach samtig an. Mit unseren Kindern habe ich immer ganze Tüten voll eingesammelt. Aber was macht man mit diesem Schatz?
    Mir fehlten immer die großen Ideen dazu. Mal wurden Löcher reingebohrt und eine lange Kette daraus gemacht, eher eine Girlande. Oder ein anderes Mal wurde daraus ein ganzer Zoo.

    Da wir ja in einer Gegend wohnen, wo Hügel und viele Bäume unsere direkte Umgebung sind, liebe ich es, wenn die Bäume ihr Herbstlaub haben und die Sonne es wie Gold glänzen läßt.

    1. Anderes haben wir auch nie daraus gebastelt, müsste ich glatt mal recherchieren, was es noch so gibt. Du warst ja noch nie bei uns, aber wir wohnen quasi zwischen Linden (unser armes Auto) und Kastanien. Die Schulen in der Umgebung machen oft einen Ausflug hier in unser “Dorf”, weil es hier soooo viel zu sammeln gibt ^^

  2. Ich ignoriere den Herbst noch und hoffe auf einen warmen Spätsommer. Das kann es einfach noch nicht gewesen sein! Ein bisschen freue ich mich aber langsam auch auf Spaziergänge im Wald, Blätter- und Kastaniensammeln, Basteln mit den Kindern, Fensterschmuck… Und warmen Kakao! Oh ja, das ist unser Pappelheim-Herbst.

    Liebe Grüße,
    Mutter Pappelheim

  3. says:

    Ich freue mich auch immer auf den Herbst. Und in diesem Jahr ganz besonders, denn ich habe das erste Mal in meinem Leben Stiefel gekauft. Jetzt heißt es warten bis es kalt genug ist sie auch anzuziehen.

    1. Jaaaaa, ich liebe Stiefel im Herbst. Trage meine schon seit einer Woche. Die Füße sind zwar an manchen Tagen dadurch zu sehr gewärmt, aber ich wollte einfach nicht länger warten *hihi*

  4. Auf die Herbstluft und die Naturveränderungen natürlich! Ich liebe dieses etwas kühlere Wetter und die fallenden Blätter *_*

  5. Hier war der Sommer ja leider total bescheiden *ohm* Aber langsam freunde ich mich auch mit dem Gedanken an, dass ich das Wetter nun mal nicht ändern kann, und ich den Herbst lieber mit offenen Armen empfangen sollte.

    1. Und letztendlich, wenn man mal auf die letzten Jahre blickt, hat sich tatsächlich nicht viel verändert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.