Weekly me #17

weekly

Weekly me – Reich an Sonnenschein war diese Woche und somit auch deutlich sonniger, als die letzte. Während ich am Montag zu meiner neuen Runde Physio startete, fuhr der Mann mit dem Minihelden zum Kinderarzt, wo dieser dann auch vollständig gesund geschrieben wurde und obwohl ich dem Minihelden durchaus noch einen weiteren Tag zu Hause zugestanden hätte, wollte er direkt am Dienstag wieder in die Kita. Unglaublich, was eine Woche Rumliegen in so einem Kind auslösen kann. Außerdem motivierte uns das Wetter dazu wieder ein bisschen etwas im verhassten Garten zu machen und es fühlt sich gleich viel besser an. Der Rasen ist gemäht, etwas nerviger Wildwuchs weggeschnitten (wenn auch noch nicht genug), die Beete umgegraben, das Zelt aufgebaut, kaputte Sachen zur Seite geräumt und der Miniheld hat seinen Johannisbeerstrauch eingepflanzt und gießt ihn seitdem gewissenhaft nahezu täglich. Die Sonne weckt in einem ungeahnte Kräfte und da die Temperaturen an manchen Tagen wirklich sehr gütig waren, konnten wir sogar grillen und durchaus mal Barfuß über den Rasen tänzeln. Nebenbei gehe ich nun langsam in die Geburtstagsplanung für den Minihelden, der ja nun bereits vier Jahre alt wird…unglaublich das alles und er wünscht sich, sehr zu meinem großen Leiden, eine Sportparty mit Schwerpunkt Bowling und Fußball. Ich, als totale Anti-Sport-Mama…aber gut. Ich hatte ja auf eine Sorgenfresser- oder Feuerwehrparty gehofft, aber es ist ja nicht selten, dass die Kinder einem da einen Strich durch die Rechnung ziehen *lach* . Gestern war dann hier im „Dorf“ zudem das große Kontaktfeuer mit Feuerwehrfest, wo die Kinder sich die Autos und Feuerwehrübungen anschauen durften und am Ende gab es das große Feuer, dass vom Feuerzauberer angezündet wurde…

ToDo – Ich muss dringend bis morgen das Ausmalbild schaffen und einige Nähprojekte stehen aus. Wir haben schon einiges für die Steuererklärung zusammen, aber ein paar Sachen fehlen noch. Außerdem will ich wenigstens ein zwei Sachen für den Minihelden Geburtstag basteln und die Einladungen müssen dann auch langsam raus.

Kindermund„Na, möchtest du später mal ein Feuerwehrmann werden?“ – „NEEEIN, ich möchte doch ein Papa werden, wenn ich groß bin!!!“

Gefreut – Dass der Miniheld alles so gut überstanden hat und wieder ganz der Alte ist, wobei er nun auch wieder verstehen muss, dass die Sonderregelungen nun auch wieder vorbei sind. Ich wurde für ein schönes Buch zum rezensieren ausgewählt und wir haben lecker gegrillt bei schönstem Sonnenschein.

EntdecktVogelhäuschen aus Milchkartons10 basic blogger photography tipsfreebook „Stay happy“Woodland animals play masksGefülltes KräuterbaquetteBluse mit Fledermausärmeln

MyInstaWeek

weekly17

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Ich bin sehr froh, dass es dem Kleinen wieder gut geht. Zum Glück gehört er auch zur Gattung der Stehaufmännchen.

    Tjaja und ich hätte auch gerne eine Waldtierparty geplant dieses Jahr, aber die leuchtenden Augen der kleinen Lady haben gezeigt, dass wir mit dem Yakari-Motto goldrichtig lagen und sie spielt noch immer täglich mit den Holzpferdchen, die wir als Deko und Gastgeschenk für die Kinder hatten.

    Mein „Vorrat“ an Ausmalbildern ist nun auch aufgebraucht. Kommenden Monat muss ich mich wieder ran setzen.

    • Nja, mir wollen nur zum Sportthema jetzt nicht sooo die guten Sachen einfallen, es liegt mir einfach nicht, mal davon abgesehen, dass die Energie etwas fehlt *drop* Vielleicht wird es ja ein Selbstläufer <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.