#Buchempfehlung – Mein buntes Jahr mit Bine Brändle

Es gab eine Zeit, da war ich ganz viel kreativ unterwegs. Ich baute Pinwände, Bilder, Dekosachen für zu Hause, versuchte vorhandene Sachen zu verschönern und unseren Haushalt durch hilfreiche Dinge zu verbessern. Das war eigentlich schon immer so, aber sehr ausgeprägt war es zu der Zeit, als wir damals in das neue Nest zogen und ich dann dort täglich saß und auf die Ankunft des Minihelden wartete.

5 Jahre ist das also nun schon her. Wer mich gut kennt, der weiß, dass ich in jeder neuen Lebensphase den Hang dazu habe, diese durch einen Haufen neuer Bücheranschaffungen zu unterstützen. So war das beim Heiraten, beim Häkeln, beim schwanger sein und auch als ich zur DIY-Tante werden wollte. In der Zeit häuftigen sich sehr viele Kreativbücher bei mir an. Unter anderem eines von Bine Brändle.

Bine Brändle

Wer ist Bine Brändle?

Ihr kennt sie nicht? Ich sah damals einen Bericht von ihr im Fernsehen. Sie stellte ihr Haus vor. Ein einziges Land der Träume. Jeder Raum ein gestalterisches Abenteuer für sich. Bunt, phantasievoll, einzigartiges…zauberhaft. Die Frau an sich steht dem in nix nach und es gab immer mehr und mehr bei Ihr zu entdecken.

Damals brachte sie dann auch das Buch “Die bunte Welt von Bine Brändle” raus, in dem viele bunte und außergewöhnliche (bunte) Anleitungen zu finden waren, um die eigenen vier Wände zu verschönern. Klar fand das einen Platz in meinem Bücherschrank. Ich stellte es Euch damals sogar auf dem Blog vor.

Mit Bine Brändle durch das Jahr

Nun ist es so, dass ein neues Buch von Ihr erscheint und ich schon mal einen Blick rein werfen durfte. Das Buch trägt den Titel “Mein buntes Jahr mit Bine Brändle“. Es ist in vier Bereiche aufgeteilt: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Dementsprechend findet man in den einzelnen Bereichen schöne (und natürlich wieder sehr bunte) Anleitungen immer zur Jahreszeit passend.  So gibt es zum Beispiel schöne Anregungen für Eure Strandfundsachen und was man schickes daraus basteln kann. Uns gefällt besonders gut eine Idee aus dem Herbst, wo man aus Flaschen und Papier wunderschöne Laternen basteln kann. Das steht definitiv auf unserer To-Do-Liste. Ich bedauere etwas, dass ich nicht doch all das schöne Treibgut aus Dänemark mitgenommen habe, denn auch dafür habe ich eine tolle Idee entdeckt. Aber das kann ich mir ja jetzt für nächstes Jahr merken.

Bine Brändle

So oder so gibt es viele schöne Ideen rund um die Jahreszeiten, die Lust darauf machen endlich mal wieder kreativ zu werden.

Wer Bine Brändle noch nicht kennt, dem rate ich mal ein bisschen bei Ihr auf Entdeckungstour zu gehen. Man findet bei Ihr so unglaublich viel Inspiration und Genuss für die Augen. Herrlich.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Samstag und viel Sonne!

sari-unter

2 Kommentare zu „#Buchempfehlung – Mein buntes Jahr mit Bine Brändle“

  1. Ich hab das Gartenbuch hier stehen und freue mich schon drauf, wenn ich daraus Sachen umsetzen kann. Wenn unser Garten mal soweit ist, das er aus dem Provisorium raus ist^^.
    Immer wieder schöne, farbenfrohe Ideen, die einen das Herz aufblühen lassen. Finde Bine einfach toll. Und das neue Buch klingt auch interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.