7 Jahre Miniheld – Das kann doch nicht sein, oder?

Geburtstag

Und Zack! 7 Jahre alt. Ne, oder? Dreht bitte jemand nochmal an dieser großen Uhr, mit der man solche Tatsachen einfach rückgängig machen kann? Heute ist einer dieser Tage, an denen ich da sitze und mich frage, wo mein kleines Baby hingegangen ist und wer dieser große Junge ist,der da am Frühstückstisch sitzt und über beide Ohren vor Aufregung strahlt? Neben ihm ein fast genauso großer kleiner Bruder, der lacht und mit leuchtenden Augen seinen großen Bruder keine Sekunde aus den Augen lässt? Meine Babies. Sind sie eigentlich überhaupt noch da? Und nun kommt der Spruch, den kein Kind gerne hört – zumindest eine Zeit lang: Sie werden ja immer meine Babies bleiben! Immer!

Gestern vor 7 Jahren saß ich im Vorwehenzimmer und wartete ungeduldig!

Es war der fünfte Tag im Vorwehenzimmer und ich wollte und konnte einfach nicht mehr. Ich war fertig. So viele Tage mit Einleitungs – Versuchen und ständig unterschiedlichen Ansagen von 16 unterschiedlichen Hebammen, die auf der Station arbeiteten. Ich war müde, verwirrt, erschöpft und wollte nur endlich mein Baby kennen lernen.

Dann kam die erlösende Ansage von einer Hebamme: „Es reicht jetzt, ich hole jetzt jemanden und dann holen wir endlich ihren Sohn auf die Welt“. Ich wollte die Frau küssen. Ehrlich.

Heute vor 7 Jahren hielt ich ihn endlich in meinen Armen.

Um 3.43 Uhr war er endlich da. Ich spürte eine kurze Wärme auf meinem Bauch, als sie ihn für einige Sekunden dort ablegten und dann war er auch schon wieder weg. Eine Kinderärztin untersuchte ihn zuerst, da es ein paar Komplikationen gab, aber dann…ja dann hielt ich ihn endlich in meinen Armen. Der Held stand bei uns am Bett und wir durften ein bisschen im Kreissaal für uns sein. Was für ein Moment. Ich war so müde. So erschöpft. Hatte Schmerzen und quasi null Kreislauf. Die folgenden Tage sollten auch nicht einfach für mich werden, aber dieses kleine Wesen da war einfach perfekt. Mein Sohn. 

7 Jahre später steht hier nun ein stattlicher, pfiffiger großer Junge vor mir. 

Es erscheint mir an manchen Tagen so unwirklich. Nun ist er tatsächlich schon 7 Jahren alt. All das liegt bereits 7 Jahre hinter uns und inzwischen ist schon so viel passiert. 

Er spielt seit bald drei Jahren im Fußball – Verein und die Leidenschaft hält nach wie vor an. In allen Bereichen. Er spielt es nicht nur gerne selber zu jeder Gelegenheit, sondern befasst sich auch so fast den ganzen Tag mit nichts anderem-

Außer mit Mario, Pokémon und Co. Ich fühle mich ein bisschen an mich selber erinnert, jetzt, wo er sich mit den DIngen beschäftigt, die auch mir als Kind viel Spaß bereitet haben. Er malt und bastelt zwar nicht mehr so gerne wie früher, ist aber immer noch ein ganz schön kreatives Köpfchen.

Das erste Schuljahr liegt nun auch schon fast hinter ihm und Schule macht ihm so viel Spaß. Es ist, als ob er sein Leben lang darauf gewartet hätte zur Schule zu gehen. Es bereitet ihm Freude und ich merke, dass besonders die Schule in ihm viel verändert hat in den letzten Wochen und Monaten. Es gefällt ihm deutlich besser als Kita und ich hoffe diese Freude hält noch lange an.

Heute ist nun also der große Tag!

7 Jahre

Wir haben gemalt, gebastelt und dekoriert. Ich habe gebacken und eingepackt. Pläne gemacht und Essen gekocht. Ich hoffe, es wird ein wundervoller Tag für unseren großen Jungen mit viel Sonnenschein und tollen Menschen, die ihn feiern. 

Unter dem Motto „Super Mario Odyssey“ lassen wir ihn heute hoch heben und der Blick zum Himmel lässt hoffen, dass es heute zumindest trocken bleiben wird.

7 Jahre Miniheld und ich bereue keine Sekunde lang, dass er bei uns ist. Happy Birthday mein großer Junge!

4 Kommentare

  1. Alles, alles Gute zum Geburtstag. Wie toll. Ich kann mich auch tatsächlich noch ein wenig erinnern, wie von jetzt auf sofort die Mondgras-Seite für ein paar Tage unheimlich ruhig war und Frl. S. und ich sofort richtig ahnten was los ist: https://www.heldenhaushalt.de/sari02/index.php/2011/05/19/kleiner-held-ganz-gros/
    In einem Monat und zwei Tagen hat unser kleines Fräulein dann ihren siebten Geburtstag und mir geht es da sehr, sehr ähnlich.
    Ok, ohne Fußball natürlich, dafür mit etwas mehr Glitzer ;-)
    Super Mario Oddysee würde ihr aber sicher auch gefallen.

  2. Herzlichen Glückwunsch zum großen Sohn. Ich gratuliere Dir zur tollen Mutter, das hast Du, habt Ihr richtig gut gemacht. Klopf Dir auf die Schulter und genieße es.

    Ich lese schon eine Weile den heldenhaushalt , mal mehr ,mal weniger , aber immer wieder gerne. Auch die Vorbereitung für den Geburtstag, das ganze drumherum , so liebevoll, herzlichen Glückwunsch.

  3. Happy Birthday dem Minihelden,
    ich hoffe bei euch lief gestern alles gut! Freue mich auf den Bericht.
    Liebe Grüße,
    Franziska

  4. Pingback: Kindergeburtstag mit Schulkindern - Ein Fazit zum gestrigen Event!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.