Wir lieben Igel – Ein paar Ideen, wie man sich kreativ mit dem Thema Igel beschäftigen kann

Igel

Werbung – Der folgende Beitrag enthält Amazon – Affilate Links und Linktipps zu anderen Seiten. Dieser Beitrag ist unbezahlt. Das Anklicken der Amazon Links erfolgt freiwillig durch die Leser.

Wir lieben Igel. Das ist kein Geheimnis, oder? Bereits in unserem alten Garten hatten wir dann und wann einen zu Besuch. Gesehen haben wir ihn dort nie, aber gehört. Es gab eine Stelle im Garten, wenn wir an dieser vorbei liefen, hörten wir immer ein rhythmisches Knurren. Ohje *lach*. Das war manchmal ganz schön gruselig, aber irgendwie auch spannend.

Im letzten Jahr war es dann so, dass wir tatsächlich eine kleine Familie in unserem jetzigen Garten fanden. Sie hatten sich ein kuscheliges Nest in der Plane von unserem Pool eingerichtet, so dass wir diese erst einmal nicht anrühren konnte.

„Es raschelt unter eurer Plane“, sagte die Nachbarin eines Tages zu uns.

Ich erzählte euch diese Geschichte, glaube ich, schon einmal. An einem Tag ging ich schauen, hatte ehrlich gesagt etwas Angst, dass sich etwas Größeres unter der Plane verstecken könnte. Mit Hilfe des Mannes hoben wir vorsichtig eine Seite der Plane an und wurden positiv überrascht: Da lag ein großer Igel umgeben von drei kleinen Babies. WOW. Die Aufregung war groß. Vor allem aber deshalb, weil wir nicht wussten, was wir jetzt machen sollten. Der Held rief damals bei der Igel – Hilfe an. Man kann die Tiere ja nicht einfach behalten, aber auch nicht einfach aus ihrer Höhle heraus holen und woanders hin verfrachten.

Damals bekamen wir die Ansage, dass wir die kleine Familie in Ruhe lassen sollten. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Mama mit den Babies umzieht sobald diese stärker sind, war ziemlich groß und bis dahin konnten wir nicht viel tun, außer ihnen vielleicht ab und an mal etwas Feuchtfutter in Form von Katzenfutter hinzustellen. Also ließen wir die Familie in Ruhe und kauften Katzenfutter. Es war eine ganz besondere Erfahrung für den Minihelden und ihr könnt euch denken, dass nach diesem Erlebnis Igel zu den absoluten Lieblingstieren der Kinder wurden. Nach einigen Tagen war Mama samt Kinder übrigens tatsächlich weg.

Ein immer wieder kehrendes Thema im Herbst: Die Igel

Nicht nur bei uns zu Hause, auch in der Schule und in der Kita taucht das Thema spätestens im Herbst wieder auf. Immerhin ist der Igel ein typisches und gern gesehenes Motiv für den Herbst, nicht wahr? So auch hier. Neulich entdeckte ich die ersten Salzteig – Igel in der Kita des Kleinen und stieß auf einige Bastelarbeiten aus der Vergangenheit des Minihelden.

Igel

Als ich so ein gebasteltes Bild von ihm in den Händen hielt, da kam mir der Gedanke, dass es doch ganz schön wäre, mal eine Ideen – Sammlung für euch zusammen zu stellen, prall gefüllt mit verschiedenen Möglichkeiten das Thema im Herbst mit den eigenen Kindern zu bearbeiten.

Ein paar Ideen aus dem Heldenhaushalt

Ich habe im Laufe der Jahre ja auch schon so einiges mit den Kindern gebastelt und gerade die Igel tauchen bei uns jedes Jahr wieder auf. Igel aus Salzteig und mit Zahnstochern als Stacheln zum Beispiel sind so einfach, dass man sie ganz schnell nachbasteln kann. Wenn man die Spitzen der Zahnstocher dann noch schwarz anmalt, sieht es gleich noch viel echter aus. In der Kita wurde dies dieses Jahr schon gemacht und auch mit dem Minihelden stellte ich vor Jahren mal welche her und dekorierte damit unseren Herbsttisch.

Igel

Was ich letztes Jahr das erste Mal in der Kita sah, das waren Igel aus Handabdrücken. Man malt seine Hand braun an und nutzt diese dann als Stempel. Mal stempelt dann quasi Fächer artig den Körper des Igels und malt ihm dann noch ein Gesicht auf (oder Wackelaugen, die gehen immer). Ähnliches kann man auch mit einer Gabel machen. Man nimmt eine Vorlage von einem Igel und stempelt dann mit der Gabel die Stachel auf den Rücken. Nur mal zwei kurze Ideen, die wir dieses Jahr unbedingt auch nochmal umsetzen wollen.

Igel

 Ein paar schöne Anleitungen aus der Vergangenheit habe ich aber hier noch für euch raus gesucht. Ganz wunderbare Bilder mit Igeln kann man zum Beispiel auch aus Blättern basteln. Entweder nutzt man die getrockneten Blätter, um damit das Stachelkleid des kleinen Waldbewohners darzustellen, so wie hier (Ein Winterquartier für den Igel) oder man baut daraus ein kleines gemütliches Versteck aus Laub, so wie unsere Igel – Familie es tat (Ein Versteck aus Herbstlaub).

Igel

Für die Kinder zeichnete ich im letzten Jahr übrigens auch ein Ausmalbild zum Thema, das sie mit großer Begeisterung ausmalten. Es fühlte sich ein bisschen wie Aufarbeiten an, vor allem, nachdem die kleine Familie eines Tages plötzlich weg war. Der Miniheld hatte daran lange zu knabbern, weil er die kleinen Tiere sehr ins Herz geschlossen hatte. Das Ausmalbild von damals findet ihr übrigens hier.

Igel

Wenn kleine Igel küssen…

Kennt ihr eigentlich dieses Kinderlied? „Wenn sich die Igel küssen“, heißt es und ist ein Kinderlied, das gerne in Krabbel – und Spielgruppen gesungen wird. Auch die Heldenkinder kennen und lieben dieses Lied und singen es immer wieder gerne. Es umfasst eigentlich mehrere Strophen, bei denen auf mehrere verschiedene Tiere eingegangen wird, aber uns gefällt natürlich ganz besonders gut die Strophe mit den Igeln, die wie folgt lautet:

Wenn sich die Igel küssen,
dann müssen, müssen, müssen,
sie ganz ganz fein
behutsam sein.

Ein paar Buchempfehlungen zum Thema Igel

Hier im Heldenhaushalt wird ja fast noch lieber gelesen, wenn uns etwas interessiert und so war klar, dass im letzten Jahr natürlich auch das eine oder andere Buch mit oder über Igel bei uns einzog. Inzwischen gibt es so einige spannende Bücher zu dem Thema, hier nur mal ein paar Anregungen…

Igel

Im Folgenden habe ich ein paar Amazon – Links zu Büchern für euch zusammen gestellt. Beim Anklicken unterstützt ihr mich ein wenig. Bitte entscheidet selbst, ob ihr die Links anklicken oder lieber selber nach den Büchern suchen wollt. 

01. Wie kleine Igel groß werden – Das Besondere an diesem Buch ist, dass hier eine Kombination von Geschichte und Sachbuch zu finden ist. In einer schön illustrierten Geschichte erfahren wir eine ganze Menge Wichtiges über Igel. Dazu gibt es eine CD, die man sich anhören kann.

02. Der Igel – Das Buch fasst so gut wie alles wissenswerte über Igel zusammen und ist dabei aber so aufgemacht, dass es bereits für die ganz Kleinen spannend ist. Teilweise gibt es transparente Seiten, durch die interessante Effekte erzielt werden.

03. Igel Igor mag das nicht – Der kleine Igel Igor liebt Erdbeeren. Aber wehe Mama und Papa kommen mit Gemüse um die Ecke. Das geht gar nicht. Kommt uns allen bekannt vor, oder? Ein süßes Kinderbuch.

04. Wir finden einen Igel – Eigentlich schon fast ein Weihnachtsbuch und eines der Lieblingsbücher der Kinder. Die fünf Freunde finden im Winter einen Igel. Dieser scheint aber zu schwach und dünn zu sein, um den Winter richtig überstehen zu können. Was also tun? Spannend war das für uns deshalb, weil wir uns ja fast in einer ähnlichen Situation sahen.

05. Herr Igel, nur Mut, alles wird gut! – Wo überwintern Igel eigentlich? Herr Igel muss sich ran halten. Er braucht dringend einen Platz zum Überwintern, doch überall wo er hinkommt, ist schon ein anderes Tier. Was soll er also tun?

06. Schlaf schön, kleiner Igel – Zeit für den Winterschlaf, doch bis es soweit ist, hat der kleine Igel noch einiges zu tun. Damit er das alles schafft, braucht er die Hilfe der Leser. Ein kleines Mitmach – Buch für groß und klein.

Kennt ihr noch andere schöne Kinder – und Sachbücher. Ich finde, so eine Büchersammlung kann nie groß genug sein. Teilt eure Ideen doch einfach mit uns in den Kommentaren?

Auch auf anderen Seiten gibt es viele tolle Ideen, um mit Igeln kreativ zu werden.

Schon vor einer ganzen Weile fragte ich nach Euren Bastel – und Kreativideen zum Thema und ein paar haben sich sogar gemeldet und mir ihre Links geschickt, einige Ideen fand ich dann auch bei meiner Suche, die ich wirklich toll fand.

Im Folgenden habe ich also noch ein paar schöne Ideen von anderen kreativen Menschen für euch zusammen gestellt:

Es ist toll, wie viele Ideen man zu dem Thema im Internet finden kann und wie kreativ die Menschen werden können. Ich habe nun wirklich einige Anregungen gefunden, um mit den Kindern demnächst noch einmal eine herbstliche Bastelrunde zu starten und gemütlich in schönen Büchern zu blättern.

Ich hoffe, es waren einige neue Ideen und Anregungen für euch dazwischen. Vielleicht habt ihr auch selber schon zu dem Thema was gebastelt und wollt eure Idee noch mit uns teilen? Gerne füge ich euren Link unserer kleinen Linksammlung da oben zu. Schreibt mir einfach oder hinterlasst euren Link in den Kommentaren.

Habt einen stachelig schönen Sonntag!

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.