Gute Freunde, leckeres Essen und besondere Erinnerungen – #bestofnine im Oktober

#bestofnine

Werbung – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Hui, der Oktober war aufregend. Ich muss gestehen, der letzte Monat war so prall gefüllt, dass ich mich zu Beginn des neuen Monats glatt ein wenig ausgelaugt fühle und dabei ist der Terminplan jetzt nicht unbedingt leerer. Kennt ihr das? Nun geht es langsam mit den ganzen Weihnachtsfeiern, Basaren, Laternenumzügen und Co los und ich muss unbedingt darauf achten, dass ich zwischendurch noch etwas Luft für uns alle zum Atmen finde. Wie auch immer… vor allem anderen lohnt sich diesen Monat definitiv ein Blick auf die wundervollen und Ereignis reichen Tage der letzten Wochen, wo wir so viele tolle Menschen getroffen und neu kennen gelernt haben. Seid ihr dabei?

#bestofnine im Oktober mit Halloween, gruseligen Keksen, leuchtenden Laternen, Idolen und mehr…

Ich glaube im Oktober habe ich am meisten die Zeit mit den Jungs genossen. Es gab verschiedene Anlässe, wo ich mal nur mit dem einen und nur mit dem anderen und mal mit beiden zusammen unterwegs war und schöne Momente erleben konnte. Ich weiß auch nicht, aber im Oktober gab es eine Phase mittendrin, in der die Jungs so unglaublich harmonisch miteinander waren, so gar nicht kompliziert und irgendwie ausgeglichen. Es war einfach schön. Aber es gab noch so viel mehr, was wir erlebt haben und das möchte ich euch heute wieder im Rahmen von #bestofnine gerne zeigen und erzählen.

#bestofnine

01. Unsere Lieblingsfrankfurter – Der Oktober startete ja direkt mit lieben Besuch aus Frankfurt. Maru und ihre Familie war da und wir haben gemeinsam ein paar schöne Tage verbracht. Am Spannensten war wohl zu beobachten, wie besonders die kleinen Kinder innerhalb der Tage zueinander gefunden haben. Immerhin liegen sie vom Alter her nicht so weit auseinander, wie der Miniheld und Marus große Tochter. Highlights waren außerdem ein Besuch auf dem Erdbeerhof, ein leckeres Essen beim Asiaten und dass die Freunde am Spielfeldrand zum Anfeuern standen.

02. Mein Sohn, der Edelstein – Entdecker – Im Oktober fand der Miniheld zudem zu einem neuen Hobby. Er hatte ja schon immer mit den Edelsteinen aus der Schatzhöhle auf dem Erdbeerhof geliebäugelt, aber dieses Mal durfte er endlich und war sofort Feuer und Flamme. Inzwischen hat er eine recht umfangreiche Sammlung und liebt es vor allem, die Steine aus einem Ausgrabungsset zu befreien. Demnächst wollen wir mal die Edelstein – Abteilung im Naturkunde – Museum besuchen.

03. Zu Gast bei den Profis – Ein weiteres Highlight für den Mnihelden war der Tag, wo wir der Nationalmannschaft beim öffentlichen Training zuschauen durften. Der Miniheld konnte einige Autogramme sammeln und das eine oder andere Foto mit dem Idol machen. Er nannte diesen Tag am Ende tatsächlich den „besten Tag seines Lebens„. Ganz selig und glücklich fiel er am Abend ins Bett. So wie viele andere Kinder aus seiner Mannschaft auch.

04. Laternen basteln in der Schule – Während in der Kita die Erzieher mit den Kindern die Laternen basteln, machen das die Kinder in der Schule noch mit Hilfe der Eltern. Ich war auch dieses Jahr dabei. Es wird wohl das letzte Mal Laternen laufen für den Minihelden in der Schule sein. Irgendwie schade. Für mich war aber auch spannend mal ein bisschen in seinem neuen Klassenraum zu stöbern und die Lehrerin besser kennen zu lernen. Wir bastelten dann aus Papier und Kleister freundliche Geister – Laternen.

05. Bloggerstammtisch im Bücherparadies – Zusammen mit dem Heldenkind (da es doch ziemlich erkältet war) zog es mich dann Mitte des Monats in den Buchladen, wo ich mich mit anderen tollen Bloggern zum Netzwerken und Quatschen treffen wollte. Ich traf unter anderem Janet, Jenny und Anne, durfte aber auch mit Kinderbuch Autorinnen wie Nina Hundertschnee und Cally Stronk reden und fuhr mit so viel Input nach Hause. Es war einfach nur herrlich und ich freue mich auf das nächste Mal.

06. Ein magischer Pop up Store – Mir war im Vorfeld gar nicht bewusst, worauf ich mich da eingelassen hatte, aber als ich von dem magischen Pop up Store am Potsdamer Platz las, dachte ich, dass ich ja mal vorbei schauen könnte. Der Mann sagte noch, dass ich wohl lieber etwas früher los gehen solle. Wer hätte gedacht, dass er Recht hatte. Als wir ankamen, war die Schlange schon ziemlich lang, sie sollte aber hinter uns noch deutlich länger werden. Es gab ein bisschen Kleidung zu kaufen und Poster und Süßes umsonst. Wer verkleidet kam, bekam sogar ein Freiticket fürs Kino. Hui… Am Eindrucksvollsten war wohl aber die Fangemeinde, die in wirklich aufwändigen Kostümen da waren. Fast der größere Hingucker, als der kleine Laden.

07. Halloween – Party – Wir wurden zu einer Halloween Party eingeladen. Das war total aufregend, weil wir so etwas seit Jahren nicht mitgemacht haben. Das Ganze war dem Minihelden immer viel zu gruselig. Da aber dieses Mal die Nachbarn eingeladen hatten und diese auch selber Kinder haben, wagten wir es einfach. Immerhin konnten wir im Notfall ja zwischen unserer und deren Haustür hin und her switchen. Es war ein toller Abend. Wir führten coole Gespräche und die Gastgeber hatten sich sehr viel Mühe gegeben. Essen, Spiele, Musik, Deko.. der Wahnsinn. Unsere süßen Mitbringsel kennt ihr ja bereits.

08. Der Miniheld wird in die Welt von Harry Potter eingeführt – Etwas neugierig war der Miniheld dann doch, nachdem wir im Pop up Store waren und er all die Zauberstäbe, Umhänge, Eulen und mehr sah. Wir suchten auch die Dobby Statue am Potsdamer Platz auf, was sich bei den Kindern am nachhaltigsten einprägte. Also beschlossen wir, dass es an der Zeit war mit ihm den ersten Teil der Reihe zu schauen. Das hinterließ einen bleibende Eindruck und er entdeckt nun langsam die magische Welt für sich. Da geht mein Mama – Herz auf. Ob es 2019 eine Harry Potter Geburtstags – Party geben wird?

09. Happy Halloween – Wie für viele andere auch, endete natürlich auch für uns der Monat mit einer Runde um die Häuser. Während der Miniheld und ich beide als Katzen bei der Party verkleidet waren, begleitete uns nun an Halloween das Hogwarts Thema und jeder von uns vertrat sein Haus. In meinem Fall ist das Slytherin und beim Minihelden Hufflepuff. Es gab wieder ordentlich zu naschen für die Kinder und auch bei uns wurde in diesem Jahr, zur Freude des Sohnes, oft geklingelt. Darauf wartet er schon seit Jahren, weil er auch gerne Süßes verteilen wollte. Am Ende gab er sogar von seiner eigenen Beute ab. Gemeinsam mit unseren Nachbarn schenkten wir etwas Glühwein für die Eltern aus und führten lustige Gespräche. Ein tolles Halloween war das.

Auf Wiedersehen Oktober und Hallo November!

Es waren teilweise auch stressige und ermüdende Tage, bei denen wir dennoch produktiv waren. Immerhin haben wir einige Projekte am Haus noch abschließen können. Der Schuppen hat nun wieder ein Dach und die gigantische Hecke ist raus aus dem Garten und wurde durch einen Sichtschutz ersetzt.

Als kleinen Abschluss zeige ich euch hier noch die beiden Kostüme, mit denen ich unterwegs war. Links das Katzenkostüm für die Party und rechts Sari als Slytherin – Schülerin.

#bestofnine

Im November erwarten uns nun Laternenumzüge, ein Kino – Besuch, ganze zwei Adventsbasare, ein Basketball – Spiel und viele Turniere beim Fußball. Hui… Ahja und ganz besonders freue ich mich auf eine weitere Runde Bloggerstammtisch.

Was steht bei euch im November so an?

1 Kommentare

  1. Pingback: #Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im November #01 - Heldenhaushalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.